Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Batteriemetall-Explorer
Website
criticalminerals.com

Lukrativer Deal mit Heritage Mining über Goldprojekt

Über die Entwicklung des Black-Lake-Drayton-Goldprojekts in der kanadischen Provinz Ontario hat sich Group Ten Metals Inc. (TSX-V: PGE, FSE: 5D32) mit Heritage Mining Ltd. in einem Letter of Intent verständigt. Die Übereinkunft überträgt die Verantwortung für das Goldprojekt mittelfristig auf den neuen Partner und sorgt gleichzeitig dafür, dass sich Group Ten Metals auf sein Hauptprojekt Stillwater West konzentrieren kann.

Neben Stillwater West besitzt Group Ten Metals noch eine Reihe anderer Projekte. Ihnen sind bei all ihrer Verschiedenheit zwei Aspekte gemeinsam: Sie erreichen bei weitem nicht die Bedeutung, die Stillwater West für das Unternehmen hat. Sie sind aber auf der anderen Seite auch wiederum zu bedeutend, als dass sie vollständig ignoriert werden könnten.

Eines dieser Projekte ist das Black-Lake-Drayton-Projekt. Es wird in Zukunft gemeinsam mit Heritage Mining Ltd. weiterentwickelt, wobei Heritage nach und nach die Projektführung übernehmen wird. Eine entsprechende Absichtserklärung (Letter of Intent) haben beide Unternehmen in diesem Monat unterzeichnet. Der Vertrag sieht vor, dass Heritage seine Beteiligung an Black Lake Drayton nach und nach auf bis zu 90 Prozent erhöhen kann, sofern bestimmte vertraglich festgelegte Leistungen erbracht werden. 

Die Wichtigsten bestehen darin, dass Heritage in den kommenden drei Jahren Explorations- und Erschließungsarbeiten auf dem Projekt im Wert von fünf Millionen Kanadischen Dollar (CAD) durchführen wird. Daneben erhält Group Ten Metals in Abhängigkeit vom Projektfortschritt 7,2 Millionen Aktien von Heritage Mining sowie Barzahlungen in Höhe von 320.000 CAD.

Wird der Vertrag in den kommenden drei Jahren so umgesetzt wie vereinbart, behält Group Ten Metals noch einen Anteil von zehn Prozent am Projekt, ist dafür aber mittelbar über seinen Aktienbesitz immer noch am Projekt beteiligt. Danach wird Heritage für alle Kosten des Projekts verantwortlich sein. Group Ten Metals seinerseits ist verpflichtet, im ersten Jahr des Abkommens Explorationsarbeiten im Wert von 300.000 CAD durchzuführen. Verrechnet man diesen Kapitaleinsatz mit den von Heritage zu leistenden Barzahlungen, so gewinnt Group Ten Metals unter dem Strich 20.000 CAD und geht für die verbleibenden 300.000 CAD praktisch nur in Vorleistungen. 

Dafür bleibt man mittelbar über die übertragenen Heritage-Aktien am Projekt beteiligt und erhält unter Umständen auch gewisse Erfolgsbeteiligungen, die der Vertrag zusätzlich noch vorsieht. Der wichtigste Punkt für Group Ten Metals ist jedoch, dass der Rücken für die Kernaufgabe, die Weiterentwicklung des Stillwater West-Projekts, frei bleibt und man sich voll und ganz auf dieses konzentrieren kann.

Ähnliche Abkommen dürften in der näheren Zukunft für einige der anderen Projekte noch folgen. Sie alle stellen aus Sicht der investierten Aktionäre sicher, dass die personellen und wirtschaftlichen Ressourcen des Unternehmens voll und ganz auf Stillwater West fokussiert werden können, was durchaus zu begrüßen ist, denn die Gefahr, sich Sumpf verschiedener Projekte zu verzetteln, kann so erst gar nicht aufkommen.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Stillwater Critical Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Stillwater Critical Minerals für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.