Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
www.novaminerals.com.au

Nova Minerals Bohrungen durchschneiden sichtbares Gold und treffen auf Goldpartikel mit 1.330 g/t

Die auf dem Estelle Goldprojekt in Alaska angesetzten Bohrungen zur Bestätigung und Erweiterung der Lagerstätten auf der RPM-Zone werden erst seit kurzer Zeit niedergebracht und sind noch lange nicht abgeschlossen. Doch schon jetzt ist klar, dass sie erfolgreich sein werden, denn Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3) meldet, dass die Bohrkerne sichtbares Gold enthalten. Proben, die aus den neuen Kernen entnommen wurden, weisen Goldgehalte von bis zu 1.330 g/t auf.

Die massiven Goldfunde, die im vergangenen Jahr im nördlichen Teil der RPM-Zone gemacht wurden, sollen in diesem Jahr mit Infill-Bohrungen bestätigt und mit Stepp-out-Bohrungen erweitert werden. Normalerweise sind die Unternehmen während der laufenden Explorationsarbeiten vorsichtig und halten sich mit Meldungen über einen möglichen Erfolg der Arbeiten zurück.

Nova Minerals hat jedoch gute Gründe, von dieser Übung abzuweichen, denn die Bohrkerne der bereits abgeschlossenen Bohrungen RPM-007 und RPM-008 enthalten an zahlreichen Stellen sichtbares Gold. Selektive Proben, die man aus den Kernen genommen hat, wiesen sensationelle Goldgehalte von 1.330 g/t auf. Ob sich diese hohen Gehalte über größere Strecken fortsetzen werden, bleibt abzuwarten.  

Nova Minerals ist auf dem besten Weg, seine Ziele zu erreichen

Doch schon jetzt zeichnet sich ab, dass das wesentliche Ziel von Nova Minerals, die Lagerstätten zu vergrößern und die anfängliche Ressource von aktuell 1,5 Millionen Unzen mit einem durchschnittenen Gehalt von 2,0 g/t auf der RPM-Zone signifikant zu erweitern, erreichbar ist. Das ist in einem so frühen Stadium der Arbeiten keine Selbstverständlichkeit und unterstreicht einmal mehr das enorme Potential der RPM-Zone und die Besonderheit der jetzt durchgeführten Bohrungen.

Mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit können die Anleger erwarten, dass die angesetzten Infill-Bohrungen die Ergebnisse aus dem letzten Jahr bestätigen werden. Besonders spannend wird es allerdings westlich der alten Bohrlöcher werden. Hier geht es um die entscheidende Frage, ob sich die Lagerstätte in westlicher Richtung ausdehnt und wenn ja, um wie viele Meter.  

Hochgradiges Goldziel RPM wird systematisch abgebohrt und damit vielleicht vergrößert

Eine Ausdehnung der Mineralisierung nach Westen deutet sich an

Die dazu angesetzten Bohrungen werden mit einem zweiten Bohrgerät durchgeführt und haben in der Zwischenzeit begonnen. Hier verfolgt Nova Minerals das Ziel, die Lagerstätte um einige hundert Meter in westliche Richtung auszudehnen. Geologisch möchte das Unternehmen beweisen, dass die zwei neuen Bohrlöcher RPM-007 und RPM-008 mit den in der Vergangenheit gebohrten Bohrlöchern in Verbindung stehen.

Aktuell deutet sich an, dass auch dieses Ziel erreicht werden kann, denn optisch erwecken die Kerne einen ähnlichen Eindruck wie jene, die im vergangenen Jahr etwas weiter östlich gebohrt wurden. Das würde bedeuten, dass sich die 2021 identifizierte Goldmineralisierung sowohl neigungsabwärts wie auch neigungsaufwärts fortsetzt. Unterstützt wird diese Annahme durch die bereits durchgeführten magnetischen Untersuchungen. Sie deuten an, dass sich der Erzkörper über eine potentielle Streichlänge von 1,4 Kilometer erstrecken könnte.  

Aktueller Bohrkern von RPM zeigt sogar sichtbares Gold

Auch der Süden der RPM-Zone gerät zunehmend in den Blick

Aktuell sind auf der RPM-Zone bereits drei Bohrgeräte im Einsatz. Das Erste führt die schon erwähnten Inflill-Bohrungen durch. Das Zweite soll die Mineralisierung in Streichlänge erweitern und das dritte Gerät kommt auf dem südlichen Teil der RPM-Zone zum Einsatz. Sie wird damit erstmals auch mit Bohrungen untersucht.

RPM-South ist dabei aus zwei Gründen für Nova Minerals von großem Interesse: Geologisch entspricht die Zone sehr stark dem nördlichen Teil der RPM-Zone, auf dem im vergangenen Jahr die außerordentlichen Bohrergebnisse erzielt wurden. Sollte sich diese Erwartung bestätigen, könnte auch der Süden der RPM-Zone mit einer zweiten großartigen Lagerstätte aufwarten, was das Gesamtpotential dieses Teils des Estelle-Goldprojekts noch einmal deutlich erhöhen würde.

Dies ist alles derzeit noch Zukunftsmusik, doch rückt diese Zukunft durch die inzwischen begonnenen Arbeiten immer näher. Allerdings sind die potentiellen Ziele auf der RPM-Zone, aber auch bei Train und auf dem Stoney-Prospekt so zahlreich, dass es Nova Minerals in diesem Jahr nicht möglich sein wird, alle interessanten Teile des Estelle Goldprojekts mit dem gleichen Nachdruck zu explorieren.

In Australien haben die Anleger in der Nacht vom Montag auf den Dienstag bereits sehr wohlwollend auf die neuen Nachrichten vom Estelle-Goldprojekt reagiert. Allein die Meldung, dass in den Kernen sichtbares Gold entdeckt wurde, quittierte die Nova-Minerals-Aktie mit einem Kurssprung von zehn Prozent. Nun dürften die investierten Anleger mit Spannung auf die ersten Ergebnisse aus dem Labor warten.  

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Nova Minerals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.