Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Uran-Explorer
Website
www.haranga.com

Ibel-South-Goldprojekt übernommen

Im Südosten des Senegals hat Haranga Resources Limited (ASX: HAR, FSE: 65EO) den Zuschlag für die Entwicklung des Ibel-South-Goldprojekts erhalten. Das 182,25 km² große Projekt ist Teil des Birimian-Vulkangesteins, das für den goldreichen Kenieba-Inliers so charakteristisch ist. In der Vergangenheit wurde das Projekt nur sehr rudimentär exploriert. Allerdings konnte von den Vorbesitzern bereits eine vier Kilometer lange Goldanomalie identifiziert werden.

Bislang galt für Haranga Resources eine klare Zweiteilung der Projekte und Länder in denen man tätig ist: Uran im Senegal und Gold in der Elfenbeinküste. Damit ist es nun vorbei, denn durch den Zuschlag für das neue Ibel-South-Explorationsgebiet verfügt Haranga Resources nun auch über eine interessante Goldkonzession im Senegal.

Beide Projekt werden sich in Zukunft hervorragend ergänzen, denn sie liegen nur rund 65 Kilometer von einander entfernt und diese Nähe bedeutet, dass die begrenzten personellen und logistischen Ressourcen des Unternehmens leicht und kostengünstig vom einen auf das andere Projekt verlagert werden können. So benötigt das Team von Haranga Resources beispielsweise auf dem neuen Ibel-South-Projekt kein eigenes Camp, sondern kann auf die bereits bestehenden Unterkünfte auf dem etwas weiter östlich gelegenen Saraya-Uran-Projekt zurückgreifen.

Haranga Resources erwirbt eine sehr aussichtsreiche Goldkonzession im Südosten des Senegals

Für das Projekt spricht allerdings nicht nur die Nähe zum Saraya-Projekt. Sie ist allein für Haranga Resources ein Vorteil. Mit Blick auf die Entwicklung dieser neuen Liegenschaft viel wichtiger ist die relative Nähe zu weiteren interessanten Goldprojekten, insbesondere solchen, die schon über eine ausgewiesene Ressource verfügen bzw. bereits in Produktion sind.

Etwa 80 Kilometer nordöstlich des Projekts liegt die Sabodala-Massawa Goldmine. Sie wird von Teranga Gold betrieben und verfügt aktuell über eine Ressource von 8,72 Millionen Unzen Gold. Nur 30 Kilometer weiter im Süden und damit noch näher an Ibel South liegt die Mako-Goldmine von Resolute Mining. Auch sie ist bereits in Produktion und verfügt über eine Ressource von 1,5 Millionen Unzen Gold.

Durch die relative Nähe der beiden produzierenden Minen im Norden bzw. Nordosten sowie weiterer Projekte, die noch in der Entwicklung sind, wird deutlich, was es für die Anleger bedeuten kann, dass Ibel South innerhalb des Birimian-Vulkangesteins des goldreichen Kenieba-Inliers liegt. In dieser Region wurden bislang schon Goldressourcen von mehr als 40 Millionen Unzen nachgewiesen.

Ein wenig historische Goldexploration und noch viel Potential

Ganz jungfräulich ist das Ibel-South-Projekt noch nicht, denn in der Vergangenheit wurden erste Explorationsarbeiten bereits auf ihm durchgeführt. Die dabei gemachten Goldfunde kamen auf bis zu 180 ppm Gold. Nachgewiesen wurde das gelbe Metall nicht nur in den verschiedenen Bodenproben, sondern auch in den Termitenhügeln.

Ibel South bietet Haranga Resources daher unmittelbare Ziele für weitere geochemische Probenahmen und erste Explorationsbohrungen. Dieses Potential kann Haranga Resources relativ schnell und kostengünstig heben, was für die weitere Entwicklung des Projekts und des Unternehmens nur von Vorteil ist.

Wie ergiebig ist die vier Kilometer lange Goldanomalie?

Aufbauend auf den historischen Daten und eigenen Untersuchungen wird Haranga Resources sein Augenmerk zunächst darauf richten, das Projekt schnell zur Bohrreife zu entwickeln. Dazu bietet sich insbesondere eine rund vier Kilometer lange Goldanomalie an. Auf ihr hatten die historischen Untersuchungen, die auf Boden- und Termitenhügelproben basieren, die in einem Raster von 800 mal 200 Meter genommen worden waren, Goldgehalte von 20 bis 180 ppm in den Boden- und 20 bis 160 ppm in den Termitenhügelnproben entdeckt.

Auf Bohrungen hatten die Vorbesitzer anschließend jedoch verzichtet und insgesamt wurden auch nur rund 60 Prozent des Projektgebiets durch geochemische Proben erforscht. Die Fragen wie goldreich Ibel South auf den verbleibenden 40 Prozent am Boden ist und welche Goldgehalte zur Tiefe hin zu erwarten sind, wurden nicht beantwortet.

Dieser interessanten Aufgabe kann sich Haranga Resources in den kommenden Monaten nach und nach widmen. Für das Unternehmen und die in es investierten Aktionäre ist das eine recht vielversprechende Perspektive, denn Haranga ist nun durch den Projektzuwachs nicht nur wesentlich breiter aufgestellt als zu vor, sondern hat auch gleich drei Eisen im geologischen Feuer.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Haranga Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.