Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Graphen-Hersteller
Website
firstgraphene.net

First Graphenes Geschäftsjahr endet mit einem kräftigen Umsatzanstieg

Für First Graphene Limited (ASX: FGR, FSE: M11) hat am 1. Juli bereits das neue Geschäftsjahr begonnen. Zum Abschluss des alten Geschäftsjahrs konnte das Unternehmen noch einmal seine Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessern, denn im vierten Quartal des alten Geschäftsjahres, also vom März bis Juni 2022 wurde ein Rekordumsatz von 359.000 Australische Dollar (AUD) erzielt. Dadurch erhöhte sich der Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2022 um 111 Prozent auf insgesamt 723.000 AUD.

An den Gesamtumsätzen des Geschäftsjahrs hat das letzte Quartal einen Anteil von nahezu 50 Prozent. Das zeigt, dass die Bemühungen von First Graphene, seinen verschiedenen PureGRAPH®-Produkte beim Kunden zu etablieren, immer erfolgreicher geworden sind und der Vertriebserfolg seit einem Jahr kontinuierlich zunimmt.

Aktuell setzt sich der Umsatz des zweiten Quartals 2022 zu 46 Prozent aus Verbundwerkstoffen und Kunststoffen zusammen. Weitere 31 Prozent entstammen dem Bereich Zement und Beton. Deutlich kleiner ist mit zwölf Prozent der Teil, den das Segment Beschichtungen, Klebstoffe, Dichtstoffe und Elastomere (CASE) dem Ergebnis hinzufügt. Weitere elf Prozent entfallen auf die Energiespeicherung und andere Umsatzströme.

Bedeutende Aufträge schieben den Umsatz von First Graphene an

Einen besonders schönen Erfolg für First Graphene stellt die Entwicklungsvereinbarung mit Greatcell Australia dar. Sie führte zu einem Auftrag im Gegenwert von 160.000 AUD, der im Geschäftsjahr 2023 abgearbeitet werden wird. Er bezieht sich auf die Entwicklung von Perowskit-Solarzellen. Sie haben im Vergleich zu normalen Solarzellen die Eigenschaft, auch schwaches Licht nutzen und in elektrische Energie umwandeln zu können.

Die positive Entwicklung der Umsätze verdeutlicht nicht nur, dass First Graphene die richtigen Branchen identifiziert und mit seinen zahlreichen PureGRAPH®-Materialien auch die passenden Lösungen anzubieten hat. In der Entwicklung der Umsatzzahlen wird auch deutlich, dass die verschiedenen Branchen für Neuerungen offener werden und in ihnen das Verständnis dafür wächst, dass durch den Einsatz von Graphen-Produkten deutliche Vorteile zu erzielen sind.

Der eingeschlagene Weg, der sich als richtig erwiesen hat, soll deshalb auch in Zukunft fortgesetzt werden. Dazu will First Graphene eine breite Palette von Materialtechnologien entwickeln und diese den eigenen Kunden anbieten. Die Segmente, die das größte Potenzial für weitere globale kommerzielle Gewinne bieten, sollen deshalb bevorzugt bearbeitet werden.

Anwendungsspektrum von Graphen

Die Segmente Beton und Solarzellen werden zwei wichtige Schwerpunkte darstellen

Obwohl die einzelnen Segmente und ihre PureGRAPH®-Produkte unterschiedlich weit entwickelt sind, ist ihnen allen gemeinsam, dass sie über eine starke „Chancen-Pipeline“ verfügen, die im kommenden Geschäftsjahr verstärkt adressiert werden soll. Der Fokus ist dabei auf die Betonindustrie und den Solarbereich gerichtet.

Innerhalb des Letzteren hat First Graphene im vergangenen Quartal mit Greatcell Energy Limited ein Joint Development Agreement abgeschlossen. Dieses hat das Ziel, mit Graphen verstärkte Solarzellen zu entwickeln. Greatcell Energy ist in Australien beheimatet und hat sich insbesondere auf die Entwicklung und Nutzung von Perowskit-Solarzellen spezialisiert.

Graphen fertig zur Auslieferung

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der First Graphene halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von First Graphene für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.