Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Lithium-Explorer
Website
www.askarimetals.com

Matemanga-Uranprojekt in Tansania erworben

Die Geologen von Askari Metals explorieren jetzt auch interessante Uranmineralisierungen.

In Süden Tansanias nahe der Grenze zu Mosambik hat Askari Metals Ltd. (ASX: AS2, FSE: 7ZG) das 260 km² große Matemanga-Uranprojekt übernommen. Es beinhaltet einen radiometrisch bestätigte signifikante Urananomalie, die sich über eine Fläche von sechs mal zehn Kilometer erstreckt und damit ein großes Explorationspotential darstellt.

Uran ist für Askari Metals ein neues Thema, deshalb wird zeitgleich mit dem Erwerb des Projekts auch das Explorationsteam um den Uranexperten Bertie Pepler erweitert. Er verfügt über mehr als 40 Jahre Berufserfahrung, die er nun bei Askari einbringen wird. Mit der Diversifizierung seines Portfolios untermauert das Unternehmen zugleich sein Engagement für saubere Energie.

Weitere Schritte in diese Richtung könnten noch folgen, denn Askari Metals prüft auch weiterhin andere Projektgebiete und steht daher weiteren Übernahmen positiv gegenüber. Gehalten wird das neue Projekt über die 100%ige tansanische Tochtergesellschaft Infinum Uranium Ltd.

Interessante Uranprojekt in der näheren und ferneren Umgebung

Für das Matemanga-Projekt spricht seine Nähe zum Nyota-Projekt. Dieses Weltklasse-Uranprojekt weist aktuell eine Ressource von 124,6 Millionen Pfund mit einem Uranoxidanteil (U3O8) von 306 ppm aus und ist nur 70 Kilometer entfernt. Es liegt ebenfalls in Tansania und befindet sich aktuell im Besitz von Uranium One. Bei der Übernahme des Projekts im Jahr 2011 hat Uranium One an den damaligen Besitzer Mantra Resources 1,16 Milliarden Dollar bezahlt.

Mit dem Kayelekera-Uranprojekt befindet sich eine weitere herausragende Uranliegenschaft rund 220 Kilometer nordwestlich des Matemanga-Projekts. Kayelekera wird derzeit von Lotus Resources entwickelt und verfügt über eine Ressource von 46,4 Millionen Pfund mit einem hohen Durchschnittsgehalt von 802 ppm Uranoxid.

Der Fokus von Askari Metals liegt auf sauberer Energie

Askaris Geschäftsführer, Gino D'Anna, erklärte, dass das Matemanga-Uranprojekt für das Unternehmen eine bedeutende Explorationsmöglichkeit darstellt, und die eigene Explorationsstrategie nun auch auf hochwertiges und am Markt stark nachgefragtes Uran ausgeweitet wird. „Wir sind gut positioniert, um hochwirksame und kostengünstige Explorationskampagnen in Tansania durchzuführen, das weltweit als risikoarmes, bergbaufreundliches Gebiet bekannt ist und bislang nur unzureichend erkundet wurde.“

Eine umfassende Überprüfung der verfügbaren Daten durch das afrikanische Explorationsteam von Askari Metals hat eine große radiometrische Anomalie identifiziert, die sich über eine Fläche von sechs mal zehn Kilometern erstreckt, die bisher nicht weiter untersucht wurde. In enger Zusammenarbeit mit seinen lokalen tansanischen Partnern wird sich Askari Metals zunächst darauf konzentrieren, die notwendigen Genehmigungen zu erhalten, um auf dem Matemanga-Uranprojekt erste Feldarbeiten mit Probenentnahmen und einer radiometrischen Vermessungskampagnen durchzuführen.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Askari Metals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Askari Metals für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.