Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Lithium-Gold-Explorer
Website
www.askarimetals.com

Bohrbeginn auf dem Horry-Kupfer-Gold-Projekt

Auf dem Horry-Kupfer-Gold-Projekt in der Provinz Western Australia beginnt Askari Metals Ltd. (ASX: AS2, FSE: 7ZG) in diesen Tagen mit den ersten Bohrungen. Geplant sind insgesamt 2.500 Bohrmeter Rückspülbohrungen. Sie sollen vorrangig auf den Zonen Horry Horse und Mt. Dockrell niedergebracht werden.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der verschiedenen Felderprobungen stellt sich die Lage auf dem Horry-Kupfer-Goldprojekt von Askari Metals augenblicklich wie folgt dar: Besonders interessant sind die beiden Zonen Horry Horse und Mt. Dockrell. Auf letzterer wurden zahlreiche Goldnuggets und Gesteinssplitter mit bis zu 5,6 g/t Gold entdeckt.

Die Horry-Horse-Zone ist für Askari Metals vor allem deshalb so interessant, weil hier die vorhandene Kupfermineralisierung auf einer Länge von rund 400 Meter direkt an die Oberfläche tritt. Naheliegend ist deshalb in beiden Zonen die Vermutung, dass die Gold- bzw. Kupfervorkommen sich auch zur Tiefe hin fortsetzen.

Mit den Bohrungen strebt Askari Metals erste Gewissheiten an

Diese Frage zu klären und zugleich einen ersten Eindruck von der Ausdehnung der vermuteten Lagerstätte zu gewinnen, ist die vorrangige Aufgabe der neu angesetzten Bohrungen. Gleichzeitig zielen einzelne Stellen, an denen in den nächsten Wochen gebohrt werden wird, darauf ab, die erkannte Mineralisierung in Streichlänge zu vergrößern.

Stand heute kommt die Kupfermineralisierung auf eine Streichlänge von 526 Meter. Allerdings ist der Fund sowohl in nordöstlicher wie auch in südwestlicher Richtung noch offen, sodass eine Verlängerung der Mineralisierung in Streichrichtung eine sehr plausible Annahme ist, welche die Bohrungen nun ebenfalls bestätigen oder widerlegen sollen.

Aktuell wird vermutet, dass es sich bei dem südlichen Kupferzielgebiet um eine Extension der Horry-Horse-Kupfermineralisierung handeln könnte. Sollte sich diese Erwartung durch die neuen Bohrungen bestätigen, könnte eine größere zusammenhängende Kupfermineralisierung in diesem Teil des Horry-Projekts angetroffen werden.

Mt. Dockrell: Die 31 Gold-Nuggets lassen auf weiteres Gold im Boden hoffen

Nach Gold gebohrt wird eher in den nördlichen Teilen des Projektgebiets. Hier haben die in diesem Sommer entdeckten 31 Gold-Nuggets in den vergangenen Wochen für eine große Begeisterung im Team von Askari Metals gesorgt, denn zusammen mit den anderen Proben, die am Boden genommen wurden, verdichteten sich auch hier die Hinweise, dass man einer größeren Goldlagerstätte auf der Spur sein könnte.

Wie groß diese ist und in welcher Tiefe das Gold durchschnitten wird, das werden zwei Hauptfragen sein, welche die hier angesetzten Bohrungen in den kommenden Monaten nach und nach klären sollen. Spannend und sehr aussichtsreich ist das Zielgebiet allemal wie die Nuggets eindrucksvoll belegen.

Johan Lambrechts, der Chefgeologe von Askari Metals, ist vor dem Hintergrund der erfolgreichen Arbeiten am Boden überzeugt, dass es nicht nur gelingen wird, hochgradiges Kupfer und weiteres Gold unter der Oberfläche zu finden, sondern glaubt auch, dass es dem Unternehmen möglich sein wird, zusätzlich neue interessante Bohrziele zu identifizieren.

Für die in Askari Metals investierten Anleger brechen deshalb mit Blick auf das Horry-Projekt gerade sehr interessante und spannende Wochen an, denn bei einem Erfolg der Bohrungen würde das Projekt und mit ihm auch die Askari-Metals-Aktie eine wesentliche Aufwertung erfahren.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Askari Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.