Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Seltene-Erden-Explorer
Website
www.americanrareearths.com.au

Weitere Seltene-Erden-Mineralisierung auf La Paz

Durch zusätzliche Bohrungen und Bodenproben konnte American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) im Südwesten des La-Paz-Projekts in Arizona neue Seltenen-Erden-Mineralisierungen identifizieren. Insgesamt neun Kernbohrungen und 668 Bodenproben wurden niedergebracht bzw. genommen. Sie lassen erkennen, dass auch im südwestlichen Teil des La-Paz-Projekts mit einer signifikanten Seltene-Erden-Mineralisierung gerechnet werden kann.

American Rare Earths findet weitere Seltene Erden auf dem la Paz Projekt

Durchgeführt wurden die Arbeiten von einem fünfköpfigen Team von Geologen, das bis zum 6. April 2022 insgesamt 139 Arbeitstage auf dem La-Paz-Projekt im US-Bundesstaat Arizona investiert hat. Dabei wurden an acht verschiedenen Standorten neun Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 821 Metern niedergebracht. Aus ihnen und vom Boden aus entnahm American Rare Earths insgesamt 677 Proben, die zur Auswertung an das American Assay Labs in Sparks geschickt wurden.
Die ersten Ergebnisse dieser Proben könnten bereits im Mai vorliegen und, wenn alles gut läuft, könnten die Arbeiten im Labor bis Ende Juni beendet werden. Erste Bohrdaten zeigen eine ausgedehnte Chlorit- und Epidotalteration in den meisten Bohrlöchern. Aufgrund der visuellen Eindrücke und der bisherigen Erkenntnisse sind die Geologen von American Rare Earths der Ansicht, dass diese Alteration direkt mit dem Seltenen-Erden-Gehalt der Lagerstätten in Verbindung steht.

 American Rare Earths hat nun die Chance, die Seltene-Erden-Ressource auf La Paz signifikant zu erweitern

Die neue Explorationskampagne verfolgt das ehrgeizige Ziel, der aktuellen Ressource von 170,6 Millionen Tonnen nach dem australischen JORC-Standard weitere 700 bis 900 Millionen Tonnen hinzuzufügen. Es geht somit um weit mehr als nur um eine partielle Erweiterung, denn die vorhandene Ressource soll, wenn möglich, vervier- oder verfünffacht werden.

Projektaufnahme La Paz

Die neun neuen Kernbohrungen liefern American Rare Earths dabei zusätzliche geologische Daten über den südwestlichen Teil des Projektgebiets und vermitteln einen ersten Einblick von den Alterationstypen und der TREO-Mineralisierung in dieser Zone des La-Paz-Projekts.
Inzwischen wurde die Arbeiten vor Ort zunächst abgeschlossen und nun verlagern sich die Aufgaben auf die Auswertung der Proben im Labor und die Aufarbeitung der Ergebnisse am Schreibtisch und in den Datenbanken. Hier gilt es nun, die nächste Phase der Exploration zu planen und vorzubereiten.

Schon die nächste Explorationsphase könnte die Ressource massiv vergrößern

 Noch ist es viel zu früh, um eine endgültige Beurteilung vornehmen zu können. Doch es wurde deutlich, dass die Struktur im Südwesten von La Paz von mehreren Verwerfungen und Fugen dominiert wird. Von ihnen wird erwartet, dass sie einen direkten Einfluss auf die Mineralisierung haben.