LynasCorporation

  • ARR wird Mitglied im US Critical Materials Institute

    Western Rare Earths, die 100%ige Tochterfirma von American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) wurde kürzlich als Mitglied in das Team des Critical Materials Institute (CMI) aufgenommen. Das CMI ist ein Energieinnovationszentrum, das dem US-Energieministerium angegliedert ist. In ihm kommen verschiedene Institutionen und Unternehmen zusammen. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Forschung an Materialien, die für die sauberen Energietechnologien entscheidend sind, sowie auf der Sicherstellung der Versorgungsketten für diese strategischen Rohstoffe.     

  • Bahn frei für neue Bohrungen in 2022

    Für die weitere Entwicklung seiner Schlüsselprojekte La Paz in Arizona und Halleck Creek in Wyoming hat American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) im doppelten Sinn nun freie Bahn, denn zum einen haben die amerikanischen Behörden die erforderlichen Bohrgenehmigungen erteilt und zum anderes konnte die bereits Anfang Dezember angekündigte Ausgabe neuer Aktien an Fidelity International erfolgreich abgeschlossen werden. Damit steht nun auch das notwendige Kapital zur Finanzierung der Entwicklungsarbeiten zur Verfügung.    

  • Fidelity wird neuer Großaktionär

    Den erfolgreichen Abschluss einer strategischen Kapitalerhöhung kann American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) zu Beginn der neuen Woche vermelden, denn Fidelity International Limited hat eine verbindliche Zusage über den Erwerb von 38,8 Millionen Aktien abgegeben. Die neuen Stammaktien werden zu einem Preis von 0,148 AUD gezeichnet und spülen dem Unternehmen vor Kosten 6,1 Millionen AUD in die Kassen.     

  • Erfolgreiche neue Börsennotiz in den USA

    In den Vereinigten Staaten liegen die wichtigsten Projekte von American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA). Doch ein Börsenlisting hatte das Unternehmen hier bislang noch nicht. Dieses Manko wird nun beseitigt, denn dem Antrag des Unternehmens, seine Aktien an den OTC-Markets auf der „QB“-Handelsplattform handeln zu lassen, wurde stattgegeben. Damit haben nun auch die amerikanischen Anleger eine Möglichkeit, ARR-Aktien einfach und kostengünstig zu erwerben.     

  • Erste Kernbohrungen auf Halleck Creek in 2022

    Im Juni 2021 hat American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) mit dem Halleck-Creek-Projekt im US-Bundesstaat Wyoming ein drittes Seltene-Erden-Projekt in den USA akquiriert. Es wurde in der Zwischenzeit zur Bohrreife entwickelt, sodass die ersten Kernbohrungen dort im Frühjahr 2022 beginnen können.     

  • Rohstofflieferungen für Forscher des Pentagon

    Western Rare Earths, die 100%ige Tochterfirma von American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHAhat damit begonnen, Rohstoffe an Forscherteams zu versenden, die sich um eine Finanzierung durch das US-Verteidigungsministerium bemühen. Damit wird der strategische Nutzen, den eine Produktion von Seltenen Erden in den USA hat, eindrucksvoll unterstrichen.    

  • Chris Gibbs übernimmt als neuer CEO das Steuer

    Mit Wirkung zum 1. November 2021 übernimmt Chris Gibbs als neuer CEO von Keith Middleton die operative Leitung von American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHAIn dieser Personalie kommt auch die Weiterentwicklung des Unternehmens zum Ausdruck, denn der neue Vorstand bringt umfangreiche Bergbaukenntnisse mit und verfügt gerade auf dem nordamerikanischen Kontinent über viel Erfahrung.    

  • Das Seltenen Erden Projekt La Paz wächst um 20 Claims

    Das La-Paz-Projekt im US-Bundesstaat Arizona hat American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHAdurch die Absteckung von 20 zusätzlichen Claims um 167 Hektar erweitert. Gleichzeitig wird das neue Bohrprogramm vorbereitet, das im ersten Quartal 2022 gestartet werden soll.    

  • Erneut hochgradige Bodenproben bei Seltenen Erden

    Auf dem erweiterten Halleck-Creek-Projekt im US-Bundesstaat Wyoming hat American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) in den vergangenen Monaten zahlreiche Bodenproben genommen. Sie wurden in der Zwischenzeit ausgewertet und weisen durchschnittlich Seltene-Erden-Anteile von 3.349 ppm mit hohen Anteilen an Neodym und Praseodym auf.   

  • Attraktives Powerkonzentrat für Seltene Erden entwickelt

    Einen wichtigen Schritt hin auf eine erfolgreiche Produktion hat American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) auf seinem La-Paz-Projekt im US-Bundesstaat Arizona gemacht, denn es ist gelungen, den im Konzentrat enthaltenen Total-Rare-Earth-Elements-Anteil um 216 Prozent zu steigern. Gleichzeitig konnte auch der Anteil des Scandiums um 90 Prozent erhöht werden.   

  • La-Paz-Ressourcen steigen um 117 Prozent

    Die intensiven Arbeiten der vergangenen zwei Jahre haben sich gelohnt, denn auf seinem La-Paz-Projekt im US-Bundesstaat Arizona konnte American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) die vorhandene Ressource von 16,2 Millionen auf 35,2 Millionen Tonnen steigern. Das entspricht einem phänomenalen Anstieg von 117 Prozent. Auch der Total-Rare-Earth-Elements-Gehalt (TREE) konnte signifikant gesteigert werden.  

  • Neuer Erzkörper in größerer Tiefe entdeckt

    Western Rare Earths, die 100%ige Tochterfirma vonAmerican Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) hat auf dem La-Paz-Projekt im US-Bundesstaat Arizona das das im zweiten Quartal durchgeführte Bohrprogramm ausgewertet und ist dabei auf einen neuen Erzkörper gestoßen. Er weist Gehalte über dem Cutoff-Grad auf und liegt in einer Tiefe, die bislang noch nicht durch Bohrungen eingehender erkundet wurde. 

  • Scandium-Mineralrechte in WA ergänzen das Portfolio

    Von Zenith Minerals Ltd. hat sichAmerican Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) auf dem Split-Rocks-Projekt in Westaustralien die oberflächennahen Mineralrechte für Scandium gesichert. Im Jahr 2018 durchgeführte Bohrungen hatten hier sehr hohe Scandiumkonzentrationen mit Gehalten bis zu 190 ppm nachgewiesen. 

  • Technischer Report zum Searchlight-Rare-Earth-Projekt

    Für das erst im Mai 2021 übernommene 656 Hektar große Searchlight-REE-Projekt im US-Bundesstaat Nevada hat  American Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) einen technischen Bericht vorgelegt. Er dokumentiert die historische Entwicklung des Projekts und weist es dank der mit 14.800 ppm (1,48%) ausgesprochen hohen Gehalte von Seltenen Erden als ein sehr attraktives Explorations- und Entwicklungsziel aus. 

  • Strategische Übernahme erweitert das Portfolio

    Western Rare Earths, die 100%ige Tochterfirma vonAmerican Rare Earths Limited (ASX: ARR, FSE: 1BHA) hat im US-Bundesstaat Nevada das 656 Hektar große Searchlight-REE-Projekt übernommen. Erste auf dem Gelände genommene Proben weisen mit 14.800 ppm (1,48%) ausgesprochen hohe Gehalte von Seltenen Erden auf.