Ein Erfolg für ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) bei seiner ersten Bohrung auf dem neuen Prospektionsgebiet in Niederösterreich hatte sich in den letzten Tagen bereits angedeutet. Heute wurde er vom Unternehmen bestätigt, denn in 2.400 Meter Tiefe wurde wie erwartet im primären Eozän ein neun Meter langer Abschnitt mit einem Ölvorkommen entdeckt.

Dass es schnell gehen könnte, hatte sich in den letzten Tagen bereits angedeutet, denn die kurz vor Weihnachten gestartete Bohrung auf Anshof-3 konnte ohne Probleme wie geplant niedergebracht werden, sodass Anfang Januar das erste primäre Ziel fast erreicht war. In der Zwischenzeit hat der Bohrer die erste Zielzone durchteuft und es besteht die Gewissheit darüber, dass eine neun Meter tiefe ölführende Zone entdeckt wurde.

Sehr überraschend ist dieser Fund nicht, denn schon während der gesamten Bohrzeit war deutlich geworden, dass die zuvor auf der Basis von anderen Bohrungen in der Region und der von ADX auf dem Projektgebiet eingesetzten 3D-Seismik gemachten Annahmen sich im Lauf der Bohrung immer wieder bestätigt haben. Es war beispielsweise erwartet worden, dass die Bohrung auch auf Gasvorkommen stoßen könnte und tatsächlich wurde in 850 Meter Tiefe ein 20 Meter langes Gasreservoir angetroffen.

Nun bestätigt der erste Ölfund in 2.400 Meter Tiefe erneut die Richtigkeit der zuvor gemachten Annahmen. Sollte auch noch ein zweites Ölvorkommen in 2.500 Meter Tiefe entdeckt werden, würden sich sogar alle wesentlichen Erwartungen an das Bohrloch erfüllen. Klarheit darüber dürfte schon in wenigen Tagen bestehen, denn die endgültige Bohrtiefe wird in Kürze erreicht werden. Bis zum 4. Januar um 20 Uhr war bereits eine Tiefe von 2,400 Meter erreicht.

Die elektrische Vermessung des Bohrlochs wird endgültige Klarheit bringen
Sobald auch die letzten 100 Meter gebohrt sind, beginnen die anschließenden Arbeiten am Bohrloch. Besonders wichtig ist dabei die elektrische Vermessung. Sie wird ab einer Tiefe von 331 Meter bis zum Ende des Bohrloches vorgenommen werden. Mit ihrer Hilfe wird es möglich sein, abzuschätzen, welches Potential die während der Bohrung angetroffenen Kohlenwasserstoffabschnitte haben. Dies gilt sowohl für die erkannten Gasvorkommen im oberen Teil der Bohrung wie auch für den Ölfund nahe der Endtiefe. Aktuell rechnet das Unternehmen damit, dass die Ergebnisse bereits um den 10. Januar herum vorliegen könnten.

Bei der Bewertung der Ergebnisse der letzten Wochen wird deutlich, was ADX Energy in den letzten Monaten in Niederösterreich geleistet hat. Der Bohrplatz trägt zwar die Bezeichnung Anshof-3, ist aber tatsächlich erst das allererste Bohrloch, das auf dieser Liegenschaft niedergebracht wird. Die Arbeiten auf den anderen Bohrplätze konnten noch nicht begonnen werden, weil die Bohrstellen in einem Waldgebiet liegen und die Genehmigung der österreichischen Forstverwaltung noch aussteht.

Auch hier kann man keinem der Beteiligten einen Vorwurf machen, denn seit ADX Energy die Explorationslizenzen in Niederösterreich übernommen hat, sind gerade einmal zwölf Monate vergangen, die zudem durch Corona nicht unbedingt die normalsten Monate waren.

ADX Energy, die mit der Bohrung beauftragte RED Drilling & Services GmbH und auch die österreichischen Behörden haben im vergangenen Jahr sehr zielstrebig an der Entwicklung der Lagerstätten gearbeitet und viel zu ihrer Entdeckung und baldigen Inbetriebnahme beigetragen. Das lässt mit großer Zuversicht auch auf die anderen noch ausstehenden Bohraktivitäten auf dem Projektgelände blicken.

Background
ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) ist ein in Australien und Deutschland börsennotiertes Unternehmen, das in Niederösterreich seit Ende 2019 über die beiden produzierenden Ölfelder Gaiselberg und Zistersfeld verfügt. Die Felder weisen eine Lebensdauer von rund zehn Jahren auf, die ADX durch Erweiterungen und neue Bohrungen auf 20 Jahre auszudehnen hofft. Aktuell liegt die Förderung bei rund 430 Barrel pro Tag und das geförderte Öl und Gas wird durch eine Pipeline direkt zur Weiterverarbeitung in die Raffinerie Schwechat geliefert. Abgerundet wird die klassische Öl- und Gasproduktion durch neue grüne Geschäftsfelder, wie die Herstellung von grünem Wasserstoff und die Nutzung der großvolumigen ehemaligen Ölfelder als Wasserstoffspeicher.

Interessantes
Englische Pressemitteilung zum Beitrag
Videos & detailliertes Unternehmensprofil

Axino Newsletter



Ölförderung im Wiener Becken
ADX Zistersdorf 9

Projektlandkarte Anshof 141221

Neues Projekt: Geothermale Quellen/Vorkommen (Archivbild)
Archivbild 1 Wikipedia

Geothermal Project

Neues Projekt: Wasserstoffprojekt
Programmablaufplan 10 2021

Windpark im Wiener Becken 10 2021
 
Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der ADX Energy Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der ADX Energy Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Neue Goldanomalien auf Ashburton-Projekt entdeckt

Zu Beginn der neuen Woche konnte Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR, FSE: KR1) die Ergebnisse von weiteren 88 Bohrlöchern vermelden, die im vergangenen Jahr an ve

PureGRAPH®-Nutzen in Beton wissenschaftlich bestät

Einmal mehr hat First Graphene Limited (ASX: FGR, FSE: M11) eine wissenschaftliche Bestätigung dafür erhalten, dass sein Premiumprodukt PureGRAPH® ein Additiv darstellt,

Neue Goldmineralisierungen auf Ashburton bestätigt

Durch die Auswertung der im vergangenen Jahr auf dem Ashburton-Projekt durchgeführten Bohrungen konnte Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR, FSE: KR1) eine neue Gol

AXINOCapital Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung