Erst vor wenigen Wochen hat De Grey Mining seine Aktionäre mit der Nachricht erfreut, dass auf dem Hemi-Goldprojekt in der australischen Pilbara Region die zuvor unbekannte Falcon-Lagerstätte entdeckt wurde.

Dieser neue Fund konnte durch die jüngsten Bohrergebnisse bereits deutlich erweitert werden.

Welche Dimension diese Erweiterung schon jetzt hat, wird auch dadurch deutlich, dass De Greys Technischer Direktor, Andy Beckwith, bereits zu diesem frühen Zeitpunkt darauf hinweisen kann, dass die neue Falcon-Zone schon heute in ihren Ausmaßen der Aquila-Zone entspricht. Für eine Goldmineralisation, deren Existenz noch vor wenigen Wochen weitgehend unbekannt war, ist das eine ausgesprochen spektakuläre Entwicklung.

Dank der unlängst durchgeführten und inzwischen ausgewerteten Rückspülbohrungen konnte das Kerngebiet der Falcon-Zone auf eine Fläche mit einer Länge von 800 Metern und einer Breite von rund 80 Meter erweitert werden. Dabei wurde Gold bis in eine Tiefe von 250 Meter nachgewiesen. Da erste Testbohrungen zur Verlängerung dieser Zone erfolgreich verliefen, wird die Gesamtlänge der Goldmineralisierung inzwischen auf über drei Kilometer veranschlagt.

Auch die gefundenen Goldgehalte sind sehr ansprechend. Im Bohrloch HERC260 traf De Grey Mining beispielsweise in 47 Metern Tiefe auf einen 42 Meter langen Abschnitt mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 5,2 g/t. Er enthält ab 50 Meter Tiefe einen 31 Meter langen Abschnitt mit 6,6 g/t Gold.

Ebenfalls äußerst beeindruckend waren die Ergebnisse aus dem Bohrloch HERC265. Hier wurde in 50 Meter Tiefe ein Abschnitt mit 3,3 g/t Gold angetroffen. Er ist 50 Meter lang und enthält eine 29 Meter lange Zone mit einem erhöhten Goldgehalt von 4,6 g/t, die ebenfalls in 50 Metern Tiefe beginnt.

Neben diesen herausstechenden Highlights sind momentan vor allem zwei Aspekte bei der Bewertung der neuen Falcon-Lagerstätte zu berücksichtigen: Innerhalb der bislang genauer untersuchten 800 Meter ist die Goldmineralisierung generell durchgehend und mächtig. Da die Bohrungen nur 250 Meter in die Tiefe reichten und teilweise in der Mineralisation endeten, besteht nicht nur an den Rändern und in Streichrichtung, sondern auch zur Tiefe hin noch viel Potential.

Wie groß das noch zu hebende Potential ist bzw. sein könnte, wird deutlich, wenn man einen Blick auf die ganz frühen Erweiterungsbohrungen in Streichrichtung richtet. Sie deuten an, dass sich die Falcon-Zone auf eine Gesamtlänge von über 3 Kilometer erstrecken könnte. Von diesen 3 Km sind durch die am Montag vorgelegten Ergebnisse gerade einmal 800 Meter näher untersucht worden. Mehr als zwei Kilometer dieser Lagerstätte warten somit noch darauf, mit zusätzlichen Rückspülbohrungen genauer untersucht zu werden.

Fazit

Die am Montag vorgelegten Ergebnisse bestätigen sehr eindrucksvoll, dass De Grey Mining mit der neuen Falcon-Lagerstätte einen weiteren Volltreffer gelandet hat. Das Gold wird wie auf den übrigen Lagerstätten des Hemi-Goldprojekts sehr oberflächennah angetroffen. Die Mineralisierung ist durchgängig und sehr mächtig und sie ist an den Rändern und zur Tiefe hin noch offen, sodass weitere spektakuläre Erfolgsmeldungen nur noch eine Frage der Zeit zu sein scheinen. 

Link zur englischen Pressemitteilung

https://degreymining.com.au/wp-content/uploads/2020/10/DEG_Thick_High_Grade_near_surface_hits_continue_at_Falcon.pdf

 Hemi Falcon 121020

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.stocks-to-perform.com zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der De Grey Mining Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Kalamazoo Resources beginnt Bohrungen auf Ashburto

Für Kalamazoo Resources stand bislang vor allem das Castlemaine Goldprojekt in Victoria im Fokus.

Nova Minerals findet in Bodenproben bis zu 291 g/t

Das Jahr 2020 könnte sich in der Rückschau für Nova Minerals als ein Jahr des Übergangs erweisen, denn wichtige Funde wurden gemacht und bedeutende Entscheidungen getroffen.

Kalamazoo Resources testet neue Topziele auf Castl

Im April 2020 hat Kalamazoo Resources sein Diamantbohrprogramm auf der Mustang Lagerstätte innerhalb des Castlemaine Goldprojekts erfolgreich abgeschlossen.

AXINO Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung