Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
www.novaminerals.com.au

Zusätzliche Mineralisierung auf der RPM-Zone identifiziert

Kurzfristig ist etwas Ruhe im Estelle-Camp eingekehrt, denn Nova Minerals erstellt gerade die detaillierte Planung für die Bohrsaison 2024.

Durch die im vergangenen Jahr durchgeführten Bohrungen konnte Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3) auf der RPM-Zone des Estelle-Goldprojekts eine zusätzliche breite Mineralisierung identifizieren. Sie hat das Potential, die vorhandene Ressource durch weitere Infill- und Step-Out-Bohrungen zu erweitern. Durchteuft wurden u.a. zwei Abschnitte mit einer Mineralisierung über jeweils 54 Meter, die in RPM-048 1,2 g/t Gold und in RPM-060 sogar 2,1 g/t Gold enthält.

Niedergebracht hatte Nova Minerals diese Bohrung im vergangenen Jahr auf der Lagerstätte RPM Valley. Hier waren insgesamt sechs Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.713 Meter abgeteuft worden, deren Ergebnisse nun vollständig vorliegen. Auf der Basis der jetzt vorliegenden Daten besteht weiterhin die Möglichkeit, dass RPM Valley eine Verbindung zur besonders hochgradig vererzten Zone RPM North hat. Ob dem tatsächlich so ist, soll schon bald durch weitere Infill-Bohrungen nachgegangen werden.

Die auf RPM North im vergangenen Jahr durchgeführten Infill- und Step-Out-Bohrungen hatten bereits das Potential für eine Erweiterung der Ressource nach Süden, Osten und in die Tiefe bestätigt. Dabei waren, wie Nova Minerals im Dezember berichten konnte, über zehn Meter breite Abschnitte mit Goldgehalten von über 5,0 g/t durchteuft worden.

Die Bohrergebnisse von RPM Valley sind sehr ermutigend für Nova Minerals

An diese positiven Ergebnisse schließen die jetzt veröffentlichten Resultate der Bohrungen auf RPM Valley an. Auch sie dokumentieren attraktive Durchschnittsgehalte über sehr lange Strecken. So durchteufte das Bohrloch RPM-048 insgesamt 150 Meter mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 0,7 g/t. Herausragend waren dabei 54 Meter mit 1,2 g/t Gold, die in einer Bohrtiefe von 244 Meter beginnen. Innerhalb dieser Zone stieg der Goldgehalt über 22 Meter auf 1,8 g/t und über 16 Meter sogar auf 2,4 g/t an.

Hervorragende Ergebnisse konnte Nova Minerals auch im Bohrloch RPM-060 verzeichnen. Hier lag die durchschnittliche Vererzung über eine Länge von 204 Meter bei 1,0 g/t Gold. Den Höhepunkt stellte in diesem Bohrloch ein 54 Meter langer Abschnitt mit 2,1 g/t Gold dar, der in einer Tiefe von 260 Meter beginnt. Innerhalb dieser Zone stieg die Vererzung über 42 Meter auf 2,6 g/t und über 17 Meter sogar auf 5,3 g/t Gold an.

Erfreulich waren auch die Resultate aus dem Bohrloch RPM-063. Hier wurden in der Spitze neun Meter mit 3,1 g/t Gold in einer Tiefe von 83 Meter und 1,1 g/t Gold über eine Länge von 70 Meter in 205 Meter Tiefe angetroffen. Zusammen ergibt dies einen Durchschnittsgehalt von 0,5 g/t Gold über eine Länge von 78 Meter.

Die Vergrößerung der Ressource auf RPM-Nord ist das nächste Ziel

Für Nova Minerals verliefen die Bohrungen auf RPM Valley damit außerordentlich erfolgreich, denn es gelang, die Kontinuität der Mineralisierung auf diesem Teil der RPM-Zone zu bestätigen. Werden die Ergebnisse aller auf der RPM-Zone in 2023 abgeteuften Bohrungen gemeinsam in den Blick genommen, so wird deutlich, dass die RPM-Zone ein großes System darstellt, das immer noch weiter wächst.

Die Lagerstätten sind hier nicht nur groß, sondern auch weiterhin noch in verschiedene Richtungen und zur Tiefe hin offen. Für Nova Minerals bedeutet dies, dass das gesamte Potential dieses Teils des Estelle-Goldprojekts immer noch nicht vollständig erfasst wurde und immer noch reichlich Arbeit für die Geologen vorhanden ist.

Für die investierten Anleger sind das sehr ermutigende Aussichten, denn sie deuten an, dass auch 2024 ein sehr spannendes Jahr werden wird. Von ihm ist anzunehmen, dass es Nova Minerals wieder einen großen Schritt nach vorne machen lässt.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Nova Minerals für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.