Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
www.novaminerals.com.au

Weit jenseits der Dimensionen eines typischen Explorers

Auch wenn die Masse der Anleger es noch nicht bemerkt hat: Die Nova-Minerals-Aktie ist bereit zum Abheben.

Auch wenn sich der Markt weiterhin weigert, anzuerkennen, dass Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3), nicht mit einem typischen Explorationsunternehmen vergleichbar ist, so sind die Unterschiede dennoch immer wieder so deutlich sichtbar, dass sie auch dem blindesten Anleger eines Tages förmlich in die Augen springen müssen. Auf unvoreingenommene Investoren, die sich die Fähigkeit zum eigenen, kritischen Denken erhalten haben, muss die Vorlage der jüngsten Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2023 deshalb wie ein Tritt vor das Schienenbein schlafender Anleger gewirkt haben.

Machen wir uns nichts vor: Der typische Minenentwickler ist eher ein kleines Unternehmen. Die Zahl der Projekte sowie die der ständig beschäftigten Mitarbeiter ist überschaubar und die Größe der Projekte ebenfalls eher klein bis mittelgroß. Kritisch – gerade in Zeiten wie diesen, in denen die Risikoaversion der Anleger weiterhin ausgesprochen hoch ist – ist zumeist die Höhe der frei verfügbaren finanziellen Mittel. Deshalb schwimmt der klassische Explorer nicht im Geld, sondern muss sich dieses immer wieder mühsam am Kapitalmarkt neu beschaffen.

Ganz anders ist die Lage bei Nova Minerals. Das Unternehmen verfügt mit dem Estelle-Goldprojekt in Alaska über ein Projekt in Distriktgröße. Die Entfernungen zwischen den einzelnen Lagerstätten sind angesichts der herausfordernden Topographie der Landschaft mit 20 bis 30 Kilometer Luftlinie so groß, dass Nova Minerals bereits in diesem immer noch recht frühen Stadium der Projektentwicklung ernsthaft darüber nachdenkt, nicht nur eine zentrale Verarbeitungsanlage nahe der Korbel-Lagerstätte zu errichten, sondern noch eine zweite nahe der besonders ergiebigen RPM-Zone.

Welcher andere Explorer darf sich mit solchen Luxusproblemen herumschlagen?

Beim Blick auf die Zahl der festangestellten Mitarbeit und die finanziellen Mittel des Unternehmens ergibt sich ein ähnliches Bild. Mit einem Kassenbestand von 126 Millionen US-Dollar an Barmitteln und Termineinlagen und einer immer noch 37%igen Beteiligung an Snow Lake Resources und einem Anteil von 8,76 Prozent an Asra Minerals spielt Nova Minerals im Vergleich zu den klassischen Explorern wahrlich in einer anderen Liga.

Sorgen um die Finanzierung seiner diesjährigen Explorationsanstrengungen muss sich Nova Minerals bei diesen frei verfügbaren Mitteln momentan nicht machen. Anstatt sich mit den Widrigkeiten des aktuellen Kapitalmarkts herumzuschlagen, kann sich das Unternehmen vielmehr ausschließlich darauf konzentrieren, wo auf dem Projekt und in welcher Form, die budgetierten Mittel am besten eingesetzt werden können.

Das sind Arbeitsbedingungen, von denen andere Explorationsunternehmen nur träumen können. Sie sollten sich eigentlich auch in der Börsenbewertung widerspiegeln. An dieser Stelle muss man dem Markt allerdings eine krasse Fehleinschätzung vorwerfen, denn mit einer Marktkapitalisierung von lediglich 73,81 Millionen Australische Dollar kommt Nova Minerals nicht einmal auf eine Bewertung im dreistelligen Millionen Bereich.

Diese massive Unterbewertung birgt ein gewaltiges Aufwärtspotential

Da Nova Minerals bislang eine Ressource von 9,9 Millionen Unzen Gold abgrenzen konnte, wird jede Unze Gold im Boden derzeit mit 7,46 AUD, das sind umgerechnet 4,51 Euro, bewertet. Über ein dem Estelle-Projekt vergleichbares Goldvorkommen verfügt auch De Grey Mining. Das Unternehmen hat auf dem Hemi-Projekt aktuell eine Ressource von 12,7 Millionen Unzen Gold abgrenzen können, was gegenüber dem Estelle-Projekt einem Plus von etwas mehr als 20 Prozent entspricht.

Als Marktkapitalisierung weist De Grey Mining momentan jedoch einen Wert von 2,22 Milliarden Australische Dollar aus. Rechnet man diesen auf die im Boden abgegrenzte Ressource um, so wird jede Unze Gold auf dem Hemi-Projekt mit 174,80 AUD bewertet. Das ist mehr als das 23fache dessen, was die Anleger für eine Unze Gold auf dem Estelle-Projekt zu bezahlen bereit sind.

Zugegeben das Hemi-Projekt ist in seiner Entwicklung etwas weiter fortgeschritten als das Estelle-Goldprojekt und die Ressource ist um mehr als 20 Prozent größer. Doch diesen eklatanten Unterschied in der Bewertung rechtfertigen können die kleinen Unterschiede zwischen den beiden Projekten gewiss nicht.

Mit anderen Worten: An irgendeiner Stelle liegt der Markt derzeit gewaltig daneben und De Grey Mining ist hier höchst wahrscheinlich nicht die erste Wahl.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Nova Minerals für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.