Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
www.novaminerals.com.au

Snow Lake Resources übernimmt Uranprojekt in Namibia

Dank eines neu erworbenen Uranprojekts in Namibia kann Nova Minerals über seine Beteiligung an Snow Lake Resources nun auch vom Uranboom profitieren.

Snow Lake Resources, die Lithium-Beteiligung von Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3), erweitert ihr Projektportfolio um das Engo-Valley-Uranprojekt in Namibia. Damit vollzieht das Unternehmen den Übergang vom reinen auf Nordamerika fokussierten Lithiumexplorer hin zu einem auf saubere Energie fokussierten weltweit aktiven Projektentwickler.

In einer exklusiven Option auf den Erwerb von 85 Prozent des 68.283 Hektar (683 km²) großen Engo-Valley-Uranprojekts in Namibia hat sich Snow Lake Resources nun auch im Uransektor prominent positioniert. Der Sektor ist gerade besonders attraktiv, denn erst kürzlich hat der Uran-Spotpreis die runde Marke von 100 US-Dollar je Pfund überschritten. Das Uran blickt damit auf eine Verdoppelung des Preises innerhalb eines Jahres zurück und erreichte damit gleichzeitig den höchsten Stand seit 2007.

Auf dem Engo-Valley-Projekt wurden vom Vorbesitzer Gencor bislang 5.784 m relativ flache Bohrungen niedergebracht. Sie wurden bereits in den 1970er Jahren abgeteuft und decken nur einen kleinen Teil des Projektgebiets ab. Dennoch ist dieser Teil groß genug, um eine historische Ressource zu begründen. Sie genügt allerdings nicht mehr den modernen Bergbaustandards.

19 Kilometer Streichlänge mit einer maximalen Breite von fünf Kilometer

Die wichtigste Beteiligung von Nova Minerals will in Zukunft vor allem auf zwei Zielen die Entwicklung des Projekts vorantreiben. Das erste Ziel ist das Haupt-Uranvorkommen (MUO), das zweite Ziel die sogenannte D1-Erweiterung. Beide gelten als äußerst aussichtsreiche Explorationsziele, die auf den früheren Explorationsarbeiten von Gencor basieren und sich über 700 bzw. 500 Meter Streichlänge erstrecken.

Darüber hinaus besteht ein beträchtliches regionales Explorationspotential, denn die gesamte Streichlänge auf Engo Valley beläuft sich auf 19 Kilometer und weist dabei eine maximale Breite von fünf Kilometer auf. Da alle notwendigen Genehmigungen bereits vorliegen, kann Snow Lake Resources umgehend mit der eigene Exploration der Liegenschaft beginnen. Das Ziel dabei ist, einen erste Mineralressourcenschätzung vorzulegen, die den modernen Bergbaustandards genügt.

Für die Uranexploration ist Namibia eines der interessantesten Ziele

Für den Uranbergbau ist Namibia eine äußerst attraktive Region, denn das Land steht derzeit für elf Prozent der weltweiten Uranproduktion und ist damit die Nummer drei unter den großen Produktionsländern. Auch die Explorationspipeline ist gut gefüllt, denn mit dem Tumas-Uranprojekt von Deep Yellow mit 132,9 Mio. Pfund an enthaltenem Uranoxid (U3O8), dem Etango-Projekt von Bannerman Energy mit 207 Mio. Pfund enthaltenem Uranoxid und dem Norosa-Projekt von Forsys Metal mit 91 Mio. Pfund enthaltenem Uranoxid werden einige der wichtigsten und bedeutendsten Uranprojekte derzeit hier entwickelt.

Frank Wheatley, der CEO von Snow Lake Resource, freute sich deshalb über den gelungenen Zukauf und erklärte: „Wir glauben, dass die Möglichkeit, diese Beteiligung am Engo Valley Uranprojekt zu erwerben, gut zu unserer Strategie passt, unser Portfolio an sauberen Energie- und kritischen Mineralienprojekten zu erweitern und unser Unternehmen so zu einem vielseitigen Unternehmen für saubere Energie zu machen."

Nova Minerals Beteiligung verfügt dabei über einen globalen Fokus und ist mit seinem Lithiumprojekt in Manitoba und nun auch mit dem Engo-Valley-Uranprojekt in Namibia in zwei der besten Bergbauregionen der Welt aktiv. Zusammen mit dem Rückenwind durch den steigenden Uranpreis ist damit die Basis für weitere potentielle Wertsteigerungen in der Zukunft gelegt.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Nova Minerals für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.