Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
www.novaminerals.com.au

Breite Goldanomalien auf neuer Zielzone Revelation identifiziert

Aus technischer Sicht betrachtet ist Revelation für Nova Minerals ein dankbares Ziel, denn die im Tal gelegene Zone ist auch bei schlechtem Wetter, wenn weite Teile des Projekts vereist und damit versiegelt sind, gut zu erreichen.

Das Zielgebiet Revelation auf dem Estelle-Goldprojekt von Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3), dürfte vielen Investoren noch nicht geläufig sein. Doch die noch weitgehend unbekannte Lagerstätte rückt zunehmend ins Rampenlicht, denn auf ihr konnten zwei breite Goldanomalien identifiziert werden. Proben, die von der Oberfläche des Bodens genommen wurden, ergaben Goldgehalte von bis zu 3,4 g/t.

Auch wenn der Rekordgehalt der kürzlich von Nova Minerals auf Shoeshine genommenen Probe von 1.290 g/t weit verfehlt wurde, so ist dieser neue Fund dennoch von großer Bedeutung. Er erweitert zunächst das Estelle-Goldprojekt um eine neue, attraktive Zielzone und damit um ein zukünftiges Abbaugebiet, das derzeit noch kein Investor auf seinem Radar hat. Entdeckt wurden auf Revelation bislang zwei Goldanomalien.

Hinzu kommt, dass die neu entdeckten Goldanomalien sehr oberflächennah sind und schon an der Oberfläche eine sehr große Ausdehnung aufweisen. Das vom Boden genommene Material wurde zwar auch auf andere Elemente hin untersucht, doch die Ergebnisse aus dem Labor waren negativ, weshalb Revelation von Nova Minerals als reines Goldgebiet betrachtet wird. Diese Goldanomalien sind dafür jedoch im jetzigen schon sehr frühen Stadium als ausgesprochen groß anzusehen.

Nova Minerals erwartet, dass sich die Goldanomalien auch auf der anderen Talseite fortsetzen

Identifiziert wurden eine 500 Meter lange und 300 Meter breite Anomalie sowie eine zweite vererzte Goldzone, die sich rund 900 Meter weiter westlich erstreckt. Sie ist rund 300 Meter lang und weist eine Breite von 100 Meter auf. Mit einem Spitzenwert von 3,4 g/t Gold sind die Ergebnisse der Bodenproben zwar nicht so faszinierend ausgefallen wie auf anderen Teilen des Projekts. Doch dass muss für Nova Minerals keineswegs nachteilig sein. Um für das Unternehmen attraktiv zu sein, reicht es schon aus, wenn eine gleichmäßige beständige Mineralisierung von mehr als einem Gramm pro Tonne über längere Strecken nachgewiesen werden könnte.

Hans Hoffman, Nova Minerals Explorationsleiter, berichtete zu den neuen Funden: „Seit 2021 sind die Feldmannschaften auf dem Revelation-Prospekt unterwegs. Revelation ist an Tagen mit schlechtem Wetter sehr gut zugänglich, und wenn der Rest des Grundstücks versiegelt ist, können die Crews im Allgemeinen das größere Revelation-Tal erreichen. Auch wenn Revelation nicht die >10 g/t Goldgesteine beherbergt, die wir anderswo auf dem Grundstück sehen, ist die beständige Anomalie von >1 g/t Gold im Boden schon für sich genommen beeindruckend. Wir gehen davon aus, dass sich die Mineralisierung auf der anderen Talseite in Richtung Süden fortsetzt, wo einige Bodenproben auf eine weitere Goldmineralisierung hindeuten. Weitere Arbeiten sowohl talabwärts in Richtung Westen als auch talaufwärts in Richtung Osten sind gerechtfertigt. Bohrungen an der Hauptanomalie werden der einzige wirkliche Test der Mineralisierung in dem extrem alterierten und verwitterten Granodiorit-Grundgestein sein.“

Nova Minerals Beharrlichkeit wird belohnt

Die Oberfläche der Revelation-Zone zeichnet sich wie Nova Minerals CEO, Christopher Gerteisen, ergänzte durch eine sehr starke Farb- und Alternationsanomalie aus. Durch sie war Novas Geologen schon lange klar, dass auch dieser Teil des Projekts ein höchst interessantes Prospektionsgebiet darstellt. Mit Styx und jetzt mit Revelation haben die in diesem Jahr durchgeführten Begehungen und Analysen deutlich gemacht, dass auch die im Westen des Estelle-Goldprojekts gelegenen Claims sehr aussichtsreich für weitere Goldentdeckungen sind.

Damit tritt das enorme Potential des Estelle-Goldprojekts immer klarer hervor. Allein beim Blick auf die Karte dürften viele Investoren schon in früheren Jahren geahnt haben, dass Estelle nicht nur ein Goldprojekt ist, sondern gleich einen ganzen Golddistrikt darstellt. Aus dieser Ahnung wird mit jedem neuen Fund von Nova Minerals zunehmend Gewissheit. Auch den Proben, die in anderen bislang noch nicht oder nur spärlich erkundeten Teilen des Estelle-Projekts genommen wurden, dürfen die interessierten Anleger deshalb in den nächsten Wochen und Monaten mit großer Spannung entgegensehen.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Nova Minerals für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.