Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Seltene-Erden-Developer
Website
www.americanrareearths.com.au

Seltene Erden auch in den noch unerforschten Claims von Halleck Creek

Erste Bodenproben deuten darauf hin, dass American Rare Earths auch auf den bislang noch nicht untersuchten Claims von Halleck Creek über eine Seltene-Erden-Mineralisierung mit hohen Gehalten an Neodym und Praseodym verfügt.

Die Seltene-Erden-Mineralisierung auf Halleck Creek reicht nicht nur tiefer als es die ersten Explorationsergebnisse zunächst vermuten ließen, sondern erstreckt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf jene Claims, die von American Rare Earths Ltd. (ASX: ARR, FSE: 1BHA) bislang noch nicht detailliert exploriert werden konnten. Darauf deuten erste Untersuchungen hin. Sie bestätigen eine angereicherte Seltene-Erden-Mineralisierung in den Zonen Country Line und Trail Creek mit TREO-Gehalten von bis zu 4.691 ppm.

Durchgeführt hat American Rare Earths ein erstes Explorationsprogramm am Boden. Es sah in den Bereichen Country Line und Trail Creek Kartierungsarbeiten und die Entnahme von Bodenproben vor, um einen ersten Eindruck von diesen bislang noch nicht erforschten Teilen von Halleck Creek gewinnen zu können.

Die untersuchten Claim umfassen eine Gesamtfläche von 1.827 Acres und entsprechen damit etwa 20 Prozent der Gesamtfläche von Halleck Creek. Durchgeführt wurden die Arbeiten mit dem Ziel, etwas mehr über die Grenzen der bereits erkannten Lagerstätten zu erfahren. Dabei deuten die Gehalte an Seltenen Erden innerhalb der Bodenproben darauf hin, dass es angemessen erscheint, die Grenzen der Mineralisierung nicht zu eng zu ziehen.

American Rare Earths hat allen Grund, das große Potential von Halleck Creek nicht zu klein anzusetzen

Auch wenn die Ergebnisse natürlich nur einen ersten, sehr frühen Eindruck vermitteln können, so zeichnet sich dennoch bereits ab, dass es auch auf diesen Claims angemessen ist, von Lagerstätten zu sprechen, denn die Ergebnisse der Bodenproben bestätigen, dass eine konsistente, neue Seltene-Erden-Mineralisierung angetroffen wurde.

Für American Rare Earths deutet sich damit an, dass sich das ohnehin schon sehr große Potential von Halleck Creek nochmals deutlich erhöhen könnte. Zwei Gesichtspunkte stimmen dabei besonders positiv. Der erste Aspekt ist, dass die genommenen Bodenproben sehr stark an die Proben der Zonen Red Mountain und Overton erinnern. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Mineralisierung homogen ist.

Hoher Anteil der teuren magnetischen Seltenen Erden auch auf diesem Teil von Halleck Creek

Der zweite Aspekt, der die Claims auf Contry Line und Trail Creek für American Rare Earths interessant macht, ist der hoher Anteil von magnetischen Seltenen Erden. In den Proben wurden Gehalte von Neodym und Praseodym von durchschnittlich 23 Prozent festgestellt. Dies stimmt mit den zuvor auf Overton und Red Mountain genommenen Proben überein und stellt für die Wirtschaftlichkeit des Projekts einen großen Vorteil dar, weil die magnetischen Seltenen Erden zu deutlich höheren Preisen verkauft werden können.

Damit ist die Chance gegeben, dass die aktuell ausgewiesene Ressource von 1,43 Milliarden Tonnen Erz nach dem australischen JORC-Standard in den kommenden Jahren nach und nach erhöht werden kann. Für American Rare Earths ist der weitere Weg damit vorgegeben. Zunächst gilt es, die Bodenproben detailliert auszuwerten, um aus ihnen anschließend ein geologisches Modell abzuleiten, mit dessen Hilfe die ersten konkreten Bohrziele auf auf Contry Line und Trail Creek bestimmt werden können.

In Kürze werden auch die Bohrergebnisse für die in diesem Jahr auf Overton und Red Mountain durchgeführten Bohrungen erwartet. Sollten sie ähnlich positiv ausfallen wie die zuvor auf den beiden Lagerstätten niedergebrachten Bohrungen, dürfte es American Rare Earths im neuen Jahr mit Leichtigkeit gelingen, die vorhandene Ressource auszuweiten und damit das große Potential von Halleck Creek noch deutlicher werden zu lassen.

Das Potential für weitere, positive Überraschungen ist groß

Investoren, die glauben, zu Halleck Creek sei bereits alles Wichtige bekannt und im aktuellen Aktienkurs enthalten, laufen deshalb Gefahr, vorschnell zu urteilen, denn die bislang mit Bohrungen untersuchten Teile des Projekts machen lediglich ein Viertel der gesamten Projektfläche aus. Hinzu kommt, dass die Mineralisierung auf Red Mountain und Overton immer noch sowohl in der Fläche wie auch zur Tiefe hin noch offen ist.

Daneben haben die von American Rare Earths durchgeführten metallurgischen Tests gezeigt, dass die Erze von Halleck Creek kaum durch Thorium und Uran verunreinigt und damit sehr leicht zu verarbeiten sind. Allein dies sind bedeutende Gesichtspunkte, die klar für das Projekt sprechen. Zu ihnen gesellt sich nun auch noch die Gewissheit, dass reiche Seltene-Erden-Mineralisierungen auch auf den übrigen, noch nicht detailliert untersuchten Claims angetroffen werden.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der American Rare Earths halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von American Rare Earths für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.