Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Seltene-Erden-Developer
Website
www.americanrareearths.com.au

Ressource auf Halleck Creek um 64 Prozent erhöht

Die im vergangenen Jahr abgeteuften Bohrungen trugen maßgeblich dazu bei, die Ressource an den Seiten, in Streichrichtung und auch zur Tiefe hin deutlich zu erweitern,

Auf Halleck Creek konnte American Rare Earths Ltd. (ASX: ARR, FSE: 1BHA) die Erfolge seiner im vergangenen Jahr durchgeführten Bohrungen ernten, denn die auf dem Projekt abgegrenzte Ressource konnte um 64 Prozent gesteigert werden. Sie beläuft sich nun auf 2,34 Milliarden Tonnen Gestein mit einem durchschnittlichen Total-Rare-Earths-Gehalt (TREO) von 3.196 ppm.

Besonders erfreulich ist der Anteil der hochwertigen magnetischen Seltenen Erden. Er ist mit 27 Prozent weiterhin sehr hoch. Dieser Aspekt ist gerade für die Wirtschaftlichkeit des Halleck-Creek-Projekts von großer Bedeutung, da für Neodym und Praseodym auch weiterhin am Markt sehr hohe Preise gezahlt werden.

In der Kategorie der gemessenen und angezeigten Ressourcen weist Halleck Creek nun 1,42 Milliarden Tonnen Gestein auf. Das ist im Vergleich zur bisherigen Ressource ein Anstieg von 128 Prozent. Zu dieser Steigerung haben besonders die im vergangenen Jahr durchgeführten Bohrungen beigetragen. Zwischen April 2022 und Oktober 2023 hat American Rare Earths 53 Rückspülbohrungen und 17 Kernbohrungen auf Halleck Creek niedergebracht.

Obwohl die Ressource um 64 Prozent vergrößert werden konnte, hat American Rare Earths auf Halleck Creek noch viel Potential

Diese 70 Bohrungen hatten eine Gesamtlänge von 9.031 Meter und wurden vollständig in die geologischen Ressourcenmodelle aufgenommen. Sie haben die Ressource sowohl an den seitlichen Rändern als auch in Längsrichtung und zur Tiefe hin ausgedehnt. Potential ist auch weiterhin noch vorhanden, denn zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist die Ressource sowohl in Streichrichtung wie auch zur Tiefe hin noch offen.

Erfreulich ist auch, dass die Erkenntnisse aus den metallurgischen Tests der vergangenen Monate inzwischen eine veränderte Minenplanung ermöglichen. Für American Rare Earths bedeutet dies, dass nun mit einem niedrigeren Cutoff-Gehalt von 1.000 ppm gearbeitet werden kann. In den ersten Studien hatte der Cuttoff-Gehalt noch bei 1.500 ppm gelegen.

Für American Rare Earths bedeutet dies zugleich eine deutliche Verbesserung der wirtschaftlichen Parameter. Wie groß diese ausfallen wird, das sollen zukünftige Studien exakt ermitteln. Mit ihnen wird American Rare Earths einen unabhängigen Bergbauberater beauftragen, um sicherzustellen, dass diese wichtigen Berechnungen absolut neutral erstellt werden.

Lediglich 25 Prozent des Projekts wurden mit Bohrungen erprobt

Sehr groß war die Freude von Donald Swartz, dem CEO von American Rare Earths. Er betonte bei der Vorstellung der aktualisierten Ressource: „Diese Ergebnisse verdeutlichen das enorme Potential des Projekts, wenn die Gesamtressource während einer Erschließungsbohrung um 64 Prozent steigt und die gemessenen und angezeigten Ressourcen um 128 Prozent erhöht werden konnten.“

Normalerweise sinken bei Infill-Bohrungen tendenziell die Gehalte, weil die Bohrabstände enger und die Berechnungen damit genauer werden. Bei American Rare Earths ist auf Halleck Creek jedoch gerade das Gegenteil der Fall, denn trotz engerer Bohrabstände erhöht sich die Ressource.

Berücksichtigen sollte man bei der Bewertung der vorgelegten Zahlen ebenfalls, dass American Rare Earths zum gegenwärtigen Zeitpunkt lediglich ein Viertel des gesamten Projekts mit Bohrungen näher untersucht hat. Daraus ergibt sich für die Aktionäre eine besonders interessante Perspektive, denn die Kombination aus einem kostengünstigen Minenplan, Durchbrüchen in der Metallurgie und einem zu 75 Prozent noch nicht erschlossenen Projekt ergibt ein beachtliches Potential für weitere Wertsteigerungen.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der American Rare Earths halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von American Rare Earths für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.