Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Lithium Explorer
Website
ajnresources.com/

Genehmigung zum Arbeitsbeginn auf Manono Nordost und Kabunda Süd

Auf seinen Lithium-Lizenzen wird AJN Resources schon in der nächsten Woche mit dem Abteufen erster Bohrungen beginnen.

Von den Behörden des Kongos hat AJN Resources Inc. (TSX-V: AJN, FSE: 5AT) die Genehmigung erhalten, mit den geplanten Arbeiten auf den Projekten PR 15282 (Manono Northeast) und PR 15383 (Kabunda South) beginnen zu können. Das Unternehmen hat auf diese gute Nachricht umgehend reagiert und hofft noch vor dem Jahresende, die erste Bohrung abteufen zu können.

Unmittelbar nach dem Erhalt der Genehmigung hat der von AJN Resources beauftragte Subunternehmer MB Exploration SARL mit der Mobilisierung seiner Mitarbeiter und des Bohrgeräts begonnen. Starten sollen die Arbeiten auf der Manono-Lizenz, sodass hier die Bohrungen voraussichtlich noch vor dem Jahresende beginnen werden.

In der Vergangenheit hat AJN Resources auf PR 15282 kleinere Explorationsarbeiten durchgeführt. Sie dienten der ersten Erkundung der Liegenschaft und beinhalteten das Ziehen von Schürfgräben und das Ausheben von flachen Gruben. Das Ziel dabei war, die unter einer ausgedehnten Oberflächenbedeckung vermuteten lithiumhaltigen Pegmatite zu identifizieren und freizulegen.

AJN Resources hat die mit einer dicken Deckschicht belegten Pegmatite im Blick

Viele Gruben wurden zunächst in Handarbeit bis zu einer Tiefe von vier bis sechs Meter ausgehoben, ohne dass es gelang, das Grundgestein zu erreichen. Auch die aus den flachen Gruben heraus durchgeführten Kanalproben lieferten keine signifikanten Ergebnisse. Aus diesem Grund hat AJN Resources die Entscheidung getroffen, dass es besser ist, die oberflächennahen Schichten mit einem flachen Perkussionsbohrprogramm zu explorieren.

Fündig wurde AJN Resources jedoch in zwei Bachläufen, die an den Granitkontakt angrenzen. Hier konnten an mehreren Stellen Bereiche identifiziert werden, an denen die einheimische Bevölkerung in der Vergangenheit artisanalen Bergbau betrieben hat.

Ermutigend waren die Ergebnisse der in den Gruben genommenen Schürfproben. Sie ergaben Lithiumgehalte von bis zu 400 ppm und Zinngehalte von 1.815 ppm. Insbesondere die hohen Zinngehalte sind besonders erfreulich, denn bei Manono wurde in der Vergangenheit Zinn abgebaut, wobei die geförderten Erze einen Zinngehalt von rund 800 ppm hatten. Damit deutet sich an, dass auch auf den von AJN Resources kontrollierten Claims hochgradige Zinnvererzungen vorhanden sind, die sich möglicherweise über acht bis zehn Kilometer des Projektgebiets erstrecken.

Geplante Bohrlöcher und Ergebnisse von Kanal- und Schürfproben auf PR 15282 sowie die interpretierte Ausdehnung der Manono-Pegmatite auf dem Projektgebiet.

Weißt wie auf dem Manono-Projekt das Zinn wieder den Weg?

Für das nun genehmigte Bohrprogramm sind drei Bohrlinien geplant, wobei die Bohrlöcher einen Abstand von 50 Meter zu einander haben sollen und bis zu einer maximalen Tiefe von 50 Meter gebohrt werden. Die aus den Bohrlöchern entnommenen Proben werden in Lubumbashi zunächst aufbereitet und sollen anschließend in Irland im Labor von ALS Global untersucht werden.

Klaus Eckhof, der Präsident und CEO von AJN Resources, freute sich über den positiven Bescheid der Behörden, der zugleich auch einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung der Liegenschaften darstellt. Er hob hervor, dass das Projektgebiet Manono Nordost ein ausgezeichnetes Potential für die Entdeckung ähnlicher lithiumhaltiger Pegmatite wie jener, die bei Manono Weltklasse-Ressourcen produziert haben, aufweist.

Auch dort waren die lithiumhaltigen Pegmatite erst entdeckt worden, als aus den tieferen Schichten mit Zinnanschwemmungen das Zinn gefördert wurde. Ein ähnliches Szenario zeichnet sich nun auch auf Manono Nordost ab. Hinweise, ob dem so ist und wie ergiebig und umfangreich die Pegmatite auf dem Konzessionsgebiet sind, könnten zu Beginn des neuen Jahres bereits die ersten Analysen aus dem Labor andeuten.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der AJN Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von AJN Resources für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.