Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Krypto-Miner
Website
hivedigitaltechnologies.com/

Das starke Wachstum des Vorjahrs soll in 2024 fortgesetzt werden

Auch im Jahr 2024 wird HIVE Digital Technologies seine Rechenkapazität weiter erhöhen.

Im Jahr 2023 wurde etwa ein Prozent der neu in das Netzwerk eingebrachten Bitcoin von HIVE Digital Technologies Ltd. (TSX-V und NASDAQ: HIVE, FSE: YO0) geschürft. Insgesamt waren dies 3.260 Bitcoin oder im Durchschnitt neun Bitcoin pro Tag. Erreicht hat das Unternehmen diesen Leistungssprung durch eine Verdopplung seiner Hashrate. Sie stieg im Kalenderjahr 2023 von zunächst zwei Exahash pro Sekunde auf vier Exahash pro Sekunde an.

Vollzogen wurde dieser bemerkenswerte Anstieg in einer Zeit, in der die Schwierigkeit im Bitcoin-Netzwerk kontinuierlich erhöht wurde. Am Schluss des Jahres lag der Schwierigkeitsgrad um 100 Prozent höher als noch im Dezember 2022. Dies führte dazu, dass in 2023 insgesamt nur noch 328.500 Bitcoin produziert wurden. 3.260 von ihnen hat HIVE Digital Technologies geschürft, womit das Unternehmen für knapp ein Prozent der gesamten Bitcoin-Produktion des Jahres 2023 verantwortlich war.

Der stark erhöhte Schwierigkeitsgrad innerhalb des Netzwerkes führte dazu, dass die etwa 900 Bitcoin, die weltweit an jedem Tag entstanden vorwiegend von den besonders effizienten und leistungsfähigen ASIC-Komponenten geschürft wurden. Sie bilden auch das Rückgrat der von HIVE Digital Technologies betriebenen Rechenzentren. Ihre Anzahl wurde im Lauf des Jahres kontinuierlich erhöht. Nur so konnte das Unternehmen trotz verdoppelter Schwierigkeit, die Zahl seiner geschürften Bitcoin annähernd auf dem gleichen Niveau halten.

HIVE Digital Technologies ist auf das Bitcoin-Halving gut vorbereitet

Das Jahr 2023 beendete HIVE Digital Technologies mit einem Kassenbestand von 17 Millionen US-Dollar in bar und einer Bitcoin-HODL-Position von 1.704 Bitcoin. Bis zum bevorstehenden Halving, das voraussichtlich im April stattfinden soll und die Gesamtzahl der täglich geschürften Bitcoin auf 450 begrenzen wird, plant HIVE, die neu geschürften Bitcoins der bestehenden HODL-Position hinzuzufügen.

Der Ausbau der Rechenkapazität wird derweil wie geplant fortgesetzt. So konnte HIVE Digital Technologies mitteilen, dass inzwischen alle 9.800 im November und Dezember vom Unternehmen bestellten Bitmain S19k Pro Antminer ausgeliefert wurden. Rund 70 Prozent dieser neuen Einheiten sind bereits installiert worden und es wird erwartet, dass bis Ende Januar auch die noch fehlenden 30 Prozent ihre Arbeit aufgenommen haben werden. Anschließend wird HIVE bei den ASIC-Einheiten über eine Hashrate von 4,8 EH/s verfügen und eine durchschnittliche Flotteneffizienz von 28,7 J/TH aufweisen.

Es wird weiter kräftig in den Ausbau der Rechenkapazität investiert

Beginnen wird im Januar auch die Installation der im Dezember neu bestellten 7.000 Bitmain S21 Antminer. Gegenwärtig wird erwartet, dass sich diese Aufrüstung der eigenen Rechenkapazität bis in den Juni hinziehen wird. Sobald der letzte der 7.000 Bitmain S21 Antminer angeschlossen ist, wird HIVE Digital Technologies über eine durchschnittliche Flotteneffizienz von 25 J/TH und eine aktive Mining-Kapazität von insgesamt 5,6 EH/s verfügen.

Die investierten Anleger haben deshalb allen Grund zufrieden und optimistisch in das neue Jahr zu schauen. In 2023 hat das gesamte HIVE-Team hervorragend agiert, das Unternehmen gut aufgestellt und für die kommenden Herausforderungen gerüstet. Dieser erfolgreiche Weg soll auch in 2024 mit Nachdruck fortgesetzt werden.

Da HIVE seine technische Expansion weitgehend aus dem freien Cashflow finanziert und anders als so mancher Wettbewerber keine nennenswerten Schulden hat, sind die Voraussetzungen gegeben, um auch das schwierige Jahr 2024 mit dem Bitcoin-Halving am Ende gut und erfolgreich abschließen zu können.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der HIVE Digital Technologies halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von HIVE Digital Technologies für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.