Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Lithium-Explorer
Website
www.kzr.com.au

Dr. Luke Mortimer zum neuen Chief Executive Officer ernannt

Nach der erfolgreichen Ausgliederung von Kali Metals wird sich Kalamazoo Resources nun wieder mit aller Kraft der Exploration seiner Goldliegenschaften widmen.

Mit Wirkung zum 11. Januar 2024 hat Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR, FSE: KR1) Dr. Luke Mortimer zum Chief Executive Officer ernannt worden ist. Dr. Mortimer kam im Jahr 2019 als Explorationsmanager zu Kalamazoo Resources. Seitdem ist das Explorationsprojektportfolio des Unternehmens erheblich gewachsen und umfasste bis vor kurzem bedeutende Gold- und Lithiumvorkommen in der Pilbara Region in Westaustralien, in den Central Victorian Goldfields und auf dem Lachlan Fold Belt in Victoria und New South Wales.

Der Gründer und bisherige CEO von Kalamazoos Resources, Luke Reinehr, wird dem Unternehmen weiter eng verbunden bleiben. Er behält seine Position als Executive Chairman von Kalamazoo und wird gleichzeitig als Non-Executive Chairman in der neu ausgegründeten Lithium-Gesellschaft Kali Metals wirken.

Beim Erwerb und bei der anschließenden Erschließung der Lithiumvorkommen in der Pilbara-Region und auf dem Lachlan Fold Belt spielte der neue CEO bereits eine wichtige Rolle. Er wirkte deshalb auch in der Phase der Ausgründung von Kali Metals bis zum kürzlich vollzogenen Börsengang als Explorationsmanager für Kali Metals.

Kalamazoo Resources ist nun ein reines Goldinvestment

Vor seinem Eintritt bei Kalamazoo Resources, verbrachte Luke Mortimer den Großteil seiner Karriere in leitenden Explorationspositionen bei WMC Exploration Division und MMG. Für diese Unternehmen suchte er weltweit nach Gold, Kupfer, Nickel und anderen Basismetallen. Er besitzt einen BSc (Honours) und einen Doktortitel in Geologie.

Unternehmensgründer, Luke Reinehr, freute sich über die Neubesetzung und wies darauf hin, dass Luke Mortimer seit 2019 in seiner Funktion als Explorations Manager eine Schlüsselrolle bei Kalamazoos Wachstum und Entwicklung gespielt hat. Auch an der erfolgreichen Ausgliederung von Kali Metals war er maßgeblich beteiligt.

Nach der jüngst vollzogenen erfolgreichen Ausgliederung der Lithium Vermögenswerte in Kali Metals liegt der Fokus bei Kalamazoo nun auf der Weiterentwicklung der Goldexplorationsprojekte in Westaustralien und Victoria. Diese werden vorantreiben und gleichzeitig werden auch neue Möglichkeiten verfolgt. Auch bei diesen Entwicklungsschritten wird Luke Mortimer, dieses Mal in seiner neuen Funktion als CEO von Kalamazoo Resources, wieder eine führende Rolle spielen.

Luke Mortimer führt bei Kalamazoo Resources ein erfahrenes Team

Er kann sich dabei auf ein erfahrenes Team stützen, dessen nächste Aufgaben nun die Umsetzung der anstehenden Explorationsprogramme von Kalamazoo Ressources sein wird. Die Arbeiten für das 2024er Programm sind bereits weit fortgeschritten, sodass die ersten Arbeiten und Bohrungen im Feld noch im laufenden Quartal beginnen sollen. Wie in der Vergangenheit beim Lithium so wird Kalamazoo auch in Zukunft beim Gold intensiv nach weiteren Möglichkeiten und interessanten Projekten Ausschau halten und diese ggf. in das Portfolio der eigenen Liegenschaften integrieren.

Dass man dieses Geschäft versteht und zum Wohl der investierten Aktionäre einen Mehrwert zu schaffen vermag, haben Luke Reinehr und Luke Mortimer in der jüngsten Vergangenheit mit der Ausgliederung der Lithiumprojekte und dem erfolgreichen Börsengang von Kali Metals eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Kalamazoo Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Kalamazoo Resources für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.