Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Öl-Gas-Wasserstoff
Website
www.adx-energy.com

Überzeichnete Kapitalerhöhung sichert die Bohraktivitäten in Österreich

Dank einer überzeichneten Kapitalerhöhung konnte ADX Energy die Kosten für die laufenden Bohraktivitäten und die geplante Erweiterung der Produktionsanlage auf dem Anshof-Feld problemlos finanzieren.

Australische, britische und kontinentaleuropäische Investoren werden sich Ende November an einer Kapitalerhöhung von ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) beteiligen. Die Platzierung der neuen Aktien war überzeichnet und bringt ADX Energy vor Kosten einen Zufluss von insgesamt 4,2 Millionen Australische Dollar (AUD).

Ausgegeben werden die neuen 42 Millionen ADX-Energy-Aktien am 28. November 2023 oder um diesen Tag herum zu einem Kurs von 0,10 AUD. Mit den neuen Stammaktien erwerben die Investoren auch die Option, bis zum 31. Dezember 2024 für je zwei Aktien aus der aktuellen Privatplatzierung eine neue ADX-Energy-Aktie zu einem Ausübungspreis von 0,16 AUD je Aktie zu erwerben.

In Verbindung mit der Platzierung wird ADX Energy für die in Australien und Neuseeland ansässigen Aktionäre zusätzlich einen Aktienkaufplan implementieren. Mit ihm können zu den gleichen Bedingungen wie in der Platzierung bis zu eine Million AUD in neue Aktien des Unternehmens investiert werden. Die Gesamtzahl der ausgegebenen ADX-Energy-Aktien wird sich durch diese Maßnahmen auf ca. 415 Millionen erhöhen.

ADX Energy treibt die eigene Expansion zielstrebig voran, schont die eigenen finanziellen Mittel und berücksichtigt zugleich die Interessen der investierten Aktionäre

Die neu aufgenommenen Mittel werden für die Beschleunigung der folgenden Aktivitäten verwendet: Zunächst muss die laufende Bohrung Anshof-2 finanziert werden. Hier waren ADX Energy durch den Ausstieg des Partners Xstate Resources Limited zusätzliche Kosten entstanden. Ihnen stehen während der Produktionsphase durch die auf 60 Prozent erhöhte wirtschaftliche Beteiligung zwar auch höhere Erträge gegenüber, doch kurzfristig müssen zunächst die höheren Kosten für die Bohrung finanziert werden.

Mit dem neu aufgenommenen Kapital soll ebenfalls der Ausbau der permanenten Produktionsanlagen auf dem Anshof-Feld finanziert werden. ADX Energy erwartet aus den neuen Bohrungen Anshof-1 und -2 zusammen mit der bereits abgeschlossenen Bohrung Anshof-3 eine deutlich erhöhte Ölförderung zwischen 700 BOPD und 1.000 BOPD auf dem gesamten Anshof-Feld. An sie muss die Kapazität der Förder- und Produktionsanlagen angepasst werden. Diese Arbeiten sollen im Januar 2024 abgeschlossen sein.

Ein Teil des neu aufgenommen Kapitals wird etwas weiter südlich dazu eingesetzt werden, die auf dem Welchau-Gasprojekt geplanten Explorationsbohrungen zu finanzieren. Sie stehen im ersten Quartal 2024 auf dem Programm und können beginnen, sobald alle notwendigen Genehmigungen der österreichischen Behörden vorliegen.

Eine interessante Wachstumsperspektive auf solidem Fundament

Gemessen an den anstehenden Investitionen fällt die Kapitalerhöhung von ADX Energy und damit auch die Verwässerung der Altaktionäre recht klein aus. Zwei Gründe sind dafür im Wesentlichen verantwortlich. Zunächst erzielt ADX Energy durch die Ölproduktion im Wiener Becken konstante Einnahmen, die einen Teil der Investitionskosten abdecken und zum anderen wird durch Farmout-Transaktionen dafür gesorgt, dass das Risiko der neuen Bohrungen auf mehrere Schultern verteilt wird. Dies ist gerade für einen eher kleineren Öl- und Gasproduzenten wie ADX Energy eine sehr günstige Konstellation.

ADX Energy zeigt damit, dass man in der Öl- und Gasbranche auch als kleineres Unternehmen nicht nur gut überleben, sondern auch weiter wachsen kann, ohne die eigenen finanziellen Möglichkeiten über Gebühr zu strapazieren. Das ist gerade in Zeiten mit höheren Zinsen und damit auch mit deutlich höheren Finanzierungskosten alles andere als eine Selbstverständlichkeit und unterstreicht die besondere Stellung des Unternehmens.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der ADX Energy halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von ADX Energy für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.