Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sicherheit ist beim Gold der Ertrag

Investitionen werden um der Erträge willen getätigt. Man kauft eine Anleihe, weil man die Zinsen vereinnahmen möchte, man erwirbt eine Aktie in der Hoffnung eine Dividende einzustreichen und man kauft eine Immobilie, um entweder selbst darin zu wohnen oder von einem Mieter monatlich die Miete überwiesen zu bekommen.

In jedem Fall ist der für die Zukunft erwartete Ertrag ein wichtiges Kriterium im Vorfeld der Kauf- bzw. Investitionsentscheidung. Gibt es zusätzlich noch eine Rendite in Form von Kursgewinnen bzw. Preissteigerungen zu vereinnahmen, freut sich der Investor gleich doppelt.

Die Edelmetalle Gold und Silber haben keinen Forderungscharakter. Das ist gut, denn es stellt sie außerhalb unseres vom Zusammenbruch bedrohten Finanzsystems. Aber das ist für den Goldanleger in einer gewissen Weise auch schlecht, denn stabile monatlich oder jährlich wiederkehrende Einnahmen aus seinem Investment hat er nicht zu erwarten.

Inzwischen sind die laufenden Erträge bei den anderen Kapitalanlagen wieder gestiegen. Zinsen auf sichere Staatsanleihen gab es am Ende der Niedrigzinsphase fast keine mehr, und wenn doch noch Zinsen gezahlt werden, so spiegelten sie in vielen Fällen das mit der Anleihe verbundene Risiko nicht angemessen wider.

Bei Anleihen wählten die Anleger zwischenzeitlich sogar den Verlust

Der fehlende laufende Ertrag, der jahrelang immer gegen eine Investition in das Gold gesprochen hat, verlor vor diesem Hintergrund zunehmend seinen Schrecken. Gold und Silber bringen keine Zinsen, hochwertige Staatsanleihen brachten sie in der letzten Dekade aber auch nicht. Was sprach bei dieser Ausgangslage also noch gegen das Gold?

Nichts sollte man meinen, doch die Anleger gaben noch immer den Staatsanleihen, auch solchen mit negativer Verzinsung den Vorzug. Verkehrte Welt? Ein wenig bestimmt. Eine garantierte negative Rendite wurde einer Kapitalanlage vorgezogen, deren größter Nachteil es ist, dass man heute den zukünftigen Verkaufspreis noch nicht kennt.

Er könnte niedriger sein als der Einstandspreis. Wenn es schlecht läuft, sogar deutlich niedriger. Das ist eine Gefahr, vor der die Anleger sich zu jeder Zeit fürchten und die sie deshalb auf jeden Fall vermeiden wollen. Auch wenn der Preis, den sie dafür in der letzten Dekade bezahlen mussten, in einer garantiert negativen Rendite bestand.

Man kann heute aus der Rückschau über so viel Angst nur noch verwundert den Kopf schütteln. Denn das Gold notiert heute deutlich höher als zwischen 2012 und 2019. Man kann diese Angst aber auch als das erkennen, was sie wirklich ist: der entscheidende Grund, warum Investoren nicht mehr langfristig investieren. Und gerade Letzteres sollte uns zu denken geben.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien des in diesem Artikel besprochenen Unternehmens halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von dem in diesem Artikel besprochenen Unternehmen für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.