Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Produzent
Website
www.westgold.com.au

Wayne Bramwell zum Managing Director ernannt

Nach vier erfolgreichen Jahren als Geschäftsführerin und CEO von Westgold Resources Ltd. (ASX: WGX, FSE: 0W2) hat Debbie Fullarton ihr Amt niedergelegt. Sie will sich zukünftig neuen Aufgaben widmen. Ihre Position übernehmen wird mit sofortiger Wirkung Wayne Bramwell. Er gehört dem Westgold-Vorstand bereits seit dem Februar 2020 an und kennt das Unternehmen daher bestens.

In den vergangenen vier Jahren hat Debbie Fullarton als CEO von Westgold Resources maßgeblich dazu beigetragen, das Unternehmen zu dem zu machen, was es heute ist: ein leistungsstarker Goldproduzent mit einer profitablen Goldproduktion und einem starken unternehmerischen Wachstum.

Entsprechend dankbar sind ihr Chairman Cheryl Edwardes und die Aktionäre von Westgold Resources, denn der australische Goldproduzent ist heute wesentlich besser aufgestellt als vor vier Jahren, als Debbie Fullarton ihr Amt als CEO übernahm. Das Gleiche erhoffen sich die investierten Aktionäre nun auch von Wayne Bramwell und die Chancen dazu stehen gut, denn Westgold Resources ist auf dem besten Weg, die eigene Goldproduktion nochmals signifikant zu vergrößern.  

Fender Tagebaugrube

Langjährige Erfahrung und schneller Aufstieg bei Westgold Resources

Wayne Bramwells direkte Ernennung zeugt davon, wie hochkarätig der Vorstand von Westgold Resources derzeit besetzt ist, denn nur wenigen Unternehmen gelingt es, einen fliegenden Wechsel im Topmanagement zu vollziehen und gleichzeitig die Qualität der Unternehmensführung und das erreichte Niveau zu wahren.

Wayne Bramwell bringt gute Voraussetzungen mit, dass dies gelingen wird, denn in seinen früheren Positionen war der neue Managing Director maßgeblich daran beteiligt, neue Werte für die Gesellschaften und die in sie investierten Aktionäre zu schaffen. Im Februar 2020 stieß er zunächst als Non-Executive Director zu Westgold Resources. 

Westgold Resources verzichtet auf die Funktion eines Chief Executive Officers

Schon im Juli 2021 wurden seine Funktionen deutlich erweitert, als Wayne Bramwell die Funktion eines Executive Directors übernahm. Nun wird er in der Funktion eines Managing Directors das gesamte Management leiten. Auf die Funktion des Chief Executive Officers will Westgold Resources in Zukunft jedoch verzichten.

Für seine neue Tätigkeit bringt Wayne Bramwell die nötigen Voraussetzungen mit, denn schon auf seinen früheren Positionen leitete er Verhandlungen, die zu neuen bedeutenden strategischen Partnerschaften führten und managte Maßnahmen, die einer Umstrukturierung der betroffenen Unternehmen dienten.  

Die strategische und unternehmerische Weiterentwicklung von Westgold Resources steht auch weiterhin im Fokus

Auf der leitenden Position im Unternehmen mag es einen personellen Wechsel gegeben haben, doch die Ziele des Unternehmens und damit auch die Ziele des neuen Vorstands sind die gleichen: Die beeindruckende Wachstumsdynamik soll fortgesetzt und der Cashflow sowie die erzielten Renditen weiter verbessert werden.

Für die investierten Aktionäre ändert sich somit nicht viel, denn Westgold Resources ist auf dem besten Weg, seine Prognosen für das Geschäftsjahr 2022 zu erfüllen und die selbst gesteckten Betriebs- und Produktionsziele zu erreichen.  

Ein mittelgroßer australischer Goldproduzent entsteht

Auch unter der neuen Führung ist daher zu erwarten, dass die bisherigen Stärken des Unternehmens auch seine zukünftigen Merkmale sein werden. Zu ihnen gehören ein straffes Kostenmanagement, ein sicherer Bergbau und eine hohe Produktivität. So ist man in den vergangenen Jahren zu einem großen Akteur innerhalb des australischen Goldbergbaus aufgestiegen.

Diese Bedeutung wird in den kommenden Jahren noch wachsen, denn auf Murchison und Bryah besteht noch ein erhebliches Explorationspotential und auf den Goldminen werden die Verarbeitungszentren derzeit beständig erweitert. Gleichzeitig wird die Entwicklung der beiden symbolträchtigen und hochgradigen Minen Great Fingall und Golden Crown zügig vorangetrieben, um das Unternehmen weiter zu vergrößern. 

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Westgold Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Westgold Resources für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.