Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Batteriemetall-Explorer
Website
criticalminerals.com

Startschuss zu spannendem Transformationsprozess

Mit der Ankunft des ersten von insgesamt drei Bohrgeräten auf Stillwater West beginnt für Group Ten Metals Inc. (TSX-V: PGE, FSE: 5D32) einer der wichtigsten Prozesse der Unternehmensgeschichte. An seinem Ende könnte ein transformiertes Unternehmen stehen, das verglichen mit seiner aktuellen Gestalt am Ende kaum wiederzuerkennen ist.

Vordergründig betrachtet hat Group Ten Metals mit seiner Meldung vom Wochenbeginn nur die Ankunft des ersten von drei Bohrgeräten auf dem Stillwater-West-Projekt im US-Bundesstaat Montana bekanntgegeben. Meldungen wie diese gibt es in der Explorerbranche wie den sprichwörtlichen Sand am Meer. Dass es mit rund 10.000 Bohrmeter die größte und aggressivste Bohrkampagne der Unternehmensgeschichte sein wird, ist schon etwas außergewöhnlicher.

Ein richtiges Highlight wird das Explorationsprogramm allerdings erst, wenn man seine Hintergründe kennt. Getestet werden die drei am weitesten fortgeschrittenen Gebiete auf Stillwater West und das Ziel ist es, die Schätzung für die Mineralressource, die derzeit in Arbeit ist und noch im Sommer veröffentlicht werden soll, voranzubringen. Dabei geht es dem Team um CEO Michael Rowley darum, der Öffentlichkeit, das enorme Potential der einzelnen Lagerstätten und des gesamten Projekts deutlich zu machen.

Die in der zweiten Hälfte dieses Jahres noch anstehenden Arbeiten werden voraussichtlich den Weg für eine rasche Erweiterung der Ressource ebnen. Dass dies nicht nur eine vage Hoffnung des Managements, sondern eine realistische Erwartung ist, deuten die Ergebnisse der in 2020 durchgeführten Bohrkampagne an. Sie stellen die Basis für die in diesen Tagen anlaufenden neuen Bohrungen dar und berechtigen zu der Erwartung, dass auch das in diesem Jahr durchgeführte Programm wieder zu einem vollen Erfolg werden kann.

Bestätigt der Newsflow der kommenden Wochen und Monate diese Erwartung, haben die investierten Aktionäre berechtigten Grund zu der Erwartung, dass sich das gewaltige Potential des Stillwater-West-Projekts auch im Börsenkurs und in der Marktkapitalisierung von Group Ten Metals schon bald angemessener widerspiegeln wird.