Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Batteriemetall-Explorer
Website
criticalminerals.com

Bohrprogramm für E-Mobilitäts-Metalle nimmt Fahrt auf

Erst im vergangenen Monat startete Group Ten Metals Inc. (TSX-V: PGE, FSE: 5D32) seine neue 10.000-Meter-Bohrkampagne auf Stillwater West im US-Bundesstaat Montana. Ein Bohrgerät ist bereits auf der Chrome-Mountain-Zone im Einsatz. Jetzt schaltet das Unternehmen einen Gang höher und bringt in dieser Woche einen zweiten Bohrer auf der Lagerstätte Camp zum Einsatz. Sie liegt etwa in der Mitte eines 9,2 Kilometer langen Abschnitts des insgesamt 32 Kilometer langen Stillwater-West-Komplexes.

Der Weg zur Elektromobilität führt nicht nur über das Lithium, sondern ebenso über das unverzichtbare Nickel. Ohne dieses extrem wichtige Basismetall wird keine klimafreundliche Veränderung unserer Fortbewegungsarten möglich sein. Nicht umsonst hat Tesla-Gründer Elon Musk immer wieder die Entwicklung neuer Nickelminen angemahnt. Das unverzichtbare Batteriemetall ist knapp und wird es auf Jahre hinaus bleiben, denn eine neue Gigafactory kann im Zweifelsfall schnell genehmigt und hochgezogen werden, eine neue Lithum- oder Nickelmine nicht.

Allein das Aufspüren einer attraktiven Lagerstätte benötigt Zeit. Danach muss der Erzkörper definiert und ein Minendesign entwickelt werden. Wer auch in Zukunft Nickel für die Härtung des Stahls und die Produktion von Batterien zur Verfügung haben will, der muss sich jetzt schon auf den Weg machen, ansonsten wird die Zeit knapp. Bei Group Ten Metals ist man sich vollkommen bewusst, wie knapp bemessen die zur Verfügung stehende Zeit ist, denn der Nickelbedarf steigt unaufhörlich. Deshalb wird in diesen Tagen nicht nur aus Eigennutz, sondern im Grunde zum Wohl der gesamten Welt ordentlich Gas gegeben.

Auf den Lagerstätten Chrome Mountain, Camp und Iron Mountain konnte bereits eine starke Nickel- und Kupfervererzung durch Bohrungen nachgewiesen werden. Angereichert wird sie durch hohe Palladium-, Rhodium-, Gold- und Kobaltgehalte. Sie soll durch das laufende Bohrprogramm sukzessive erweitert werden. Eine erste Ressourcenschätzung, in die auch die frühen Ergebnisse der laufenden Explorationskampagne einfließen werden, ist noch für diesen Sommer geplant.

Zwischen den bekannten Zonen wird eine nahezu durchgehende Mineralisierung vermutet, denn im vergangenen Jahr aus der Luft durchgeführten Messungen mit der Induzierten Polarisationsmethode (IP) deuten auf weitere Erzkörper hin. Sie dürften die zukünftigen Bohrziele darstellen. Nur in der Mitte von Stillwater West, nahe der Camp-Lagerstätte, gibt es noch einen kleinen Zwischenraum, für den noch überhaupt keine belastbaren Daten vorliegen. Ansonsten hat das Projekt das Potential, nach und nach zu einer der wichtigsten Nickel- und Palladiumminen innerhalb der USA heranzuwachsen.

Während sich die gesamte Ressource von Sibanyes Stillwater-Projekt (J-M-Reef, 80 Mio. Unzen Ressourcen) aus einer durchschnittlich nur zwei Meter breiten Struktur ableitet, die mehrere Kilometer tief in den Boden reicht, verfügt Group Ten Metals als direkter Nachbar im Westen über eine mehrere Kilometer breite breite Struktur etwa gleicher Länge, deren Ausdehnung in die Tiefe noch gar nicht abschließend erforscht ist.

Überhaupt steht die Erkundung des Stillwater West-Projekts, trotz der bereits gemachten vielversprechenden Entdeckungen, gerade erst am Anfang. Ein Blick auf die von Group Ten Metals heute veröffentlichte dreidimensionale Darstellung des Projekts zeigt wieso. Nur wenige gelbe Flecken bedecken das Projektgelände. Hier wurde bereits gebohrt und es wurden atemberaubende Entdeckungen gemacht. Der übergroße Rest des Geländes sieht seiner intensiven Exploration noch entgegen. 

Wichtig ist auch der Vergleich zu Sibanyes Stillwater-Lagerstätte. Sie erscheint auf der Karte als ein vergleichsweise schmaler Strich in der Landschaft. Damit soll jetzt nicht angedeutet werden, dass sich die Größenverhältnisse in Kürze umkehren werden. Deutlich wird jedoch das enorme Potential, das auch die Stillwater West-Lagerstätte aufweist. Um es zu heben, wurde in diesem Jahr das bislang größte Bohrprogramm der Unternehmensgeschichte gestartet. Eine erste Ressourcenschätzung hofft CEO Michael Rowley bereits Mitte diesen Jahres veröffentlichen zu können.

Anschließend wird sich zwar nicht die Börsenkapitalisierung schlagartig an die von Sibanye Stillwater annähern, aber die Aktionäre dürfen erwarten, dass sich das gewaltige Potential des Projekts auch im Börsenkurs und in der Marktkapitalisierung von Group Ten Metals angemessener widerspiegeln wird.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Stillwater Critical Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Stillwater Critical Minerals für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.