Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Kali-Developer
Website
www.southharzpotash.com

Die Arbeiten am ersten Bohrloch beginnen

Auf Ohmgebirge hat South Harz Potash Limited (ASX: SHP, FSE: D860) inzwischen mit den Arbeiten für die Errichtung des ersten von zwei Bohrlöchern begonnen. Es soll bis in eine Tiefe von 692 Meter vordringen und eine historische Bohrung, die in den 1980er Jahren durchgeführt wurde, bestätigen. Die Erteilung der Genehmigung für das zweite Bohrloch durch das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz wird in den kommenden Wochen erwartet.

Das Landesamt hatte die Genehmigung an die Bedingung geknüpft, dass der Bohrplatz nach Abschluss der Arbeiten vollständig saniert und das Bohrloch nach der Bohrung verpresst wird, sodass eine Kontamination von Böden und Wasser nicht entstehen kann. Dazu muss der Bohrplatz entsprechend vorbereitet werden.

Diese Arbeiten haben in den letzten Wochen begonnen und es wird erwartet, dass die Bohrung bereits in den ersten Wochen des neuen Jahrs abgeschlossen und anschließend ausgewertet werden kann. Große Überraschungen werden von den Laborergebnissen nicht erwartet, denn die Bohrung ist als eine Zwillingsbohrung zur historischen Bohrung „Kal Wr 6 Liese“ konzipiert worden. Das heißt es geht nicht darum, eine neue Kali-Mineralisierung zu finden, sondern eine bereits in den 1980er Jahren entdeckte Ressource zu bestätigen.

Damals wurde in 651,70 Meter Tiefe ein insgesamt 5,5 Meter mächtiger Kali-Horizont mit einem Gehalt von 15,7 Prozent K2O durchschnitten. Eine Bestätigung dieser Werte wird erwartet. Sie wird es ermöglichen, einen wesentlichen Teil der abgeleiteten Ressource nach dem australischen JORC-Standard in die nächst höhere Kategorie der angezeigten Ressourcen zu überführen. Das erhöht die Planungssicherheit und wird die Scoping-Studie, die derzeit in Arbeit ist, wesentlich aussagekräftiger und verlässlicher machen.Auch die Genehmigung für das zweite Bohrloch hofft South Harz Potash in Kürze zu erhalten.

Die Arbeiten hieran sollen beginnen, sobald die Arbeiten am ersten Bohrloch abgeschlossen sind, was für Anfang 2022 erwartet wird. Verlaufen die Arbeiten wie geplant, könnte das zweite Bohrloch in der zweiten Hälfte des 1. Quartals 2022 abgeschlossen sein.Für die investierten Anleger sind das gute Nachrichten, denn es laufen nicht nur die letzten Arbeiten an, die noch notwendig sind, um für das Projekt Ohmgebirge eine vorläufige technische und wirtschaftliche Bewertung zu erstellen, sondern die Arbeiten liegen auch trotz vierter Corona-Welle vollkommen im Zeitplan.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der South Harz Potash halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von South Harz Potash für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.