Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Gold-Developer
Website
www.sonorogold.com

Sonoro: Tolle Bohrergebnisse + Starke Goldpreise

Sonoro Gold Corp. (TSX-V: SGO, FSE: 23SP) ist ein angehender Goldproduzent und will in den nächsten 12 Monaten mit der Produktion starten. Noch bleibt der Höhenflug der Aktie aus, aber die Zeichen könnten nicht besser sein.

Sonoro Gold und der steigende Goldpreis...

Vieles hat sich für Sonoro Gold zum Guten gewendet, und wenn dies der Fall ist, kann das oft sehr belebend sein. Die Bohrergebnisse sind ein wirklich positiver Schritt in Richtung einer möglichen Erhöhung des Goldghaltes und der Größe der Goldressource auf dem mexikanischen Cerro Caliche Projekt. Am 1. März 2021 meldete Sonoro Gold Corp. die neuesten Ergebnisse der ersten 24 Löcher eines 10.000 Meter langen Bohrprogramms auf seinem Projekt Cerro Caliche im mexikanischen Bundesstaat Sonora.

Diese Bohrergebnisse stammen aus Gebieten, die an den geplanten Tagebau angrenzen. Dieser wurde in der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsberechnung (PEA = Preliminary Economic Assessment Study) des Projekts bereits beschrieben und von D.E.N.M. Engineering Ltd. aus Burlington, Ontario, erstellt. Die Veröffentlichung der Studie erfolgte im Oktober 2021. Ziel des laufenden Bohrprogramms ist es, den aktuellen durchschnittlichen Goldgehalt der PEA Studie zu erhöhen und die bestehende Ressource zu erweitern, um so die Wirtschaftlichkeit des Projekts und die konzeptionelle Lebensdauer der Mine zu verbessern.

Die positiven Ergebnisse der Studie

Die Ergebnisse sind ein sehr positiver Schritt zur Erreichung dieses Ziels und beinhalteten mehrere hochgradige Goldabschnitte. Einer der bemerkenswertesten war das Bohrloch SCR-286, das sich 80 Meter südöstlich des geplanten Tagebaugrube El Colorado befindet. Der Goldfund im bohrloch SCR-286 befindet sich am unteren Teil des Hügels gegenüber der geplanten Tagebaugrube El Colorado, was auf eine Fortsetzung der goldhaltigen Geologie-Struktur El Colorado in Richtung Süden hindeutet. Das Bohrloch durchtäufte einen Abschnitt über 27,43 Meter mit durchschnittlich 5,36 g/t Au und enthielt einige außergewöhnliche Goldgehalte, darunter 1,53 Meter mit durchschnittlich 46,5 g/t Au. Das Bohrloch konnte immer noch eine Vererzung von 3,25 g/t Au aufweisen, als die Bohrungen eingestellt wurden, sodass noch nicht feststeht, wie weit sich die Goldmineralisierung noch zur Tiefe hin erstreckt. Hier besteht demnach weiteres Explorationspotential. In Anbetracht der Tatsache, dass die bestehende Ressource des Projekts einen Durchschnittsgehalt von 0,41 g/t Au aufweist, sind dies sehr ermutigende Bohrergebnisse.

Im Gebiet Guadalupe durchtäufte das Bohrloch SCR-277 22,86 Meter mit durchschnittlich 1,55 g/t Au und meldete darin 6,10 Meter mit 5,18 g/t Au und 3,05 Meter mit 9,10 g/t Au. Die Vererzungen beginnen nur 40 Meter unterhalb der Oberfläche beginnen. Weiter unten im Bohrloch und tiefer im System wurde goldhaltiges Gesteinsmaterial mit durchschnittlich 37,90 g/t Au auf 1,53 Metern angetroffen.

Die bisherigen Explorationsarbeiten und -ergebnisse lassen die Vermutung der Geologen zu, dass die tieferen, hochgradigen Goldadern, die durch die Bohrlöcher SCR-286 bei El Colorado und SCR-277 bei Guadalupe nachgewiesen wurden, eventuell sogar miteinander verbunden sind.  

Nahe gelegene Untertagebaubetrieb der Mercedes Mine

Die angrenzende Mercedes Mine, die derzeit als Untertagemine betrieben wird, weist epithermale Goldadern des selben Alters auf, was darauf schließen lässt, dass es sich vermutlich um das gleiche geologische System auf Cerro Caliche handelt.

Die Entdeckung der Mercedes Mine begann ebenfalls mit niedriggradigen Goldfunden, nahe der Oberfläche, die mit weiteren Bohrungen zur Tiefe hin, sich als hochgradige Goldadern entpuppten. Es ist noch nicht klar, ob die beiden Adersysteme miteinander verbunden sind, da noch viele weitere Bohrungen erforderlich sind, um dies zu bestätigen. Entscheidend ist, dass dieses tiefere Potential sozusagen das Tüpfelchen auf dem i wäre, während die soeben gemeldeten oberflächlichen Bohrabschnitte ein positiver Schritt im Hinblick auf die Vergrößerung und den Gehalt der potentiell abbaubaren Ressource von Cerro Caliche sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass diese gebohrten Gebiete außerhalb des bereits ausgewiesenen Tagebaus liegen und daher das Programm von Sonoro zum Aufbau eines Haufenlaugungsbergbaubetriebs ergänzen.

Auswirkungen des steigenden Goldpreises auf die Aktie

Zusätzlich zu den jüngsten hervorragenden Bohrergebnissen verbessert der Ausbruch des Goldpreises nach einer 20-monatigen Konsolidierung auch die Wirtschaftlichkeit des Projekts, den Wert von Cerro Caliche und das Kurspotential der Sonoro-Aktie erheblich. Höhere Goldpreise und großartige Bohrergebnisse sollten wiederum die Fähigkeit des Unternehmens verbessern, seinen konzeptionellen Haufenlaugungsbergbaubetrieb zu finanzieren.Wie viele niedriggradige Goldlagerstätten, die in einer Goldhausse abgebaut werden können, ist auch Cerro Caliche in einem günstigen Marktumfeld bezogen auf den Goldpreis.

Die PEA Studie von Cerro Caliche wurde beispielsweise unter Zugrundelegung eines Goldpreises von 1.750 USD berechnet, was nach den Berechnungen von D.E.N.M. Engineering einen mit 5% abgezinsten Nettovermögenswert (NAV = Net Asset Value) von 68,7 Millionen USD vor Steuern und einen internen Zinsfuß (IRR = Internal Rate of Return) von 52,7% vor Steuern ergibt. Verglichen mit der aktuellen Marktkapitalisierung von Sonoro in Höhe von 18 Mio. USD (24 Mio. CAD) werden die Aktien von Sonoro mit einem beträchtlichen Abschlag von zwei Dritteln des Nettoinventarwerts gehandelt, wenn man 1.750 US-Dollar pro Unze Gold zugrunde legt. Würde man den jüngsten Preis von 1.900 USD pro Unze Gold heranziehen, würde der NAV vor Steuern auf 108 Millionen USD und der IRR auf 77,1% ansteigen. Bei einem aktuellen Preis von knapp 2.000 USD pro Unze Gold steigt der Nettoinventarwert sogar auf 134 Mio. USD (169,3 Mio. CAD) mit einer IRR von 92,4%.

Der unverwässerte Nettoinventarwert pro Aktie bei 1.750 Gold beträgt 0,576 USD, bzw. 0,727 CAD pro Aktie.Sonoro Gold hat aktuell 73 Millionen Warrants und 9,8 Millionen Optionen ausstehend, die zu einem Durchschnittspreis von ca. 0,30 CAD ausgeübt werden könnten. Der Preis der Berzugsrechte liegt etwa 50% über dem aktuellen Aktienkurs von Sonoro. Das Management geht davon aus, dass diese Bezugsrechte ihrer Aktionäre ausgeübt werden würden, wenn die Sonoro Aktie deutlich über 0,30 CAD handelt, was bei einem Goldpreis von 2.000 USD pro Unze durchaus realistisch ist. 

Angenommen die Bezugsrechte würden alle ausgeübt werden, würde sich die Anzahl der ausstehenden Aktien von derzeit 119 Millionen auf dann 202 Millionen Aktien erhöhen. Dann läge der Nettoinventarwert pro Aktie, bei einem Goldpreis von 1.900 USD, bei 0,53 USD, bzw. 0,68 CAD. Bei einem Goldpreis von 2.000 USD läge der NAV bei 0,66 USD, bzw. 0,83 CAD pro Aktie. Allerdings würde im Fall der kompletten Bezugsrechtsausübung Sonoro Gold auch über 20 Millionen CAD an frischem Kapital zufließen.   

Die vier Hauptgründe für den Besitz von Sonoro-Aktien sind

- Da die Entwicklungsrisiken* (vor allem die Sicherstellung der erforderlichen Finanzierung, die Erteilung einer Umweltgenehmigung und schließlich der Minenbau) verringert und schließlich beseitigt werden, sollten die Aktien des Unternehmens, falls und sobald Cerro Caliche mit der Goldproduktion beginnt, in Richtung des NAV steigen.

- Wenn der Goldpreis weiter steigt, wird sich dies positiv auf den Nettoinventarwert und andere wirtschaftliche Parameter auswirken, was wiederum die Finanzierung und den Bau der Mine sowie die Aufnahme der Produktion erleichtern würde

- so erhöht beispielsweise jeder Anstieg des Goldpreises um 100 USD pro Unze den Nettoinventarwert von Cerro Caliche um etwa 26 Millionen USD und den Cashflow vor Steuern um 5,7 Millionen USD, was wiederum im Vergleich zur derzeitigen unverwässerten Marktkapitalisierung von Sonoro in Höhe von 18 Millionen USD ein riesen Hebel wäre.

- Das Explorations- und Wachstumspotential ist nach wie vor beträchtlich, wie die jüngsten Bohrergebnisse zeigen - diese Ergebnisse sind in der aktuellen Ressource nicht enthalten. Es besteht zwar nach wie vor das Risiko, dass zusätzliche Bohrungen nicht zu einer wesentlichen Steigerung der Goldressource des Projekts führen, sollten die Bohrungen jedoch weiterhin erfolgreich sein, könnte das Potential für eine wesentliche Steigerung sowohl der Größe, als auch des Gehalts der Goldressource von Sonoro zusammen mit einer entsprechend höheren Marktbewertung den Aktienkurs von Sonoro zusätzlich nach oben treiben.

- Das Management ist immer ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Unternehmens, und die Führungskräfte von Sonoro haben zusammen mehr als ein Dutzend Kupfer- und Goldminen entdeckt, entwickelt oder betrieben, was uns zeigt, dass sie sehr gut in der Lage sind, Cerro Caliche zu entwickeln und zu betreiben.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Sonoro Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Sonoro Gold für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.