Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
www.novaminerals.com.au

Snow Lake Resources identifiziert potentielle Startergrube

Snow Lake Resources, die Lithium-Beteiligung von Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3), konnte in dieser Woche sehr erfreuliche Nachrichten vermelden. Die Exploration des Thompson-Brothers-Projekt in der kanadischen Provinz Manitoba kommt gut voran und ist auch in Zukunft gesichert, denn die Explorationslizenzen wurden von den Behörden um weitere drei Jahre verlängert. Gleichzeitig konnte Snow Lake Resources eine potentielle Startergrube für den geplanten Tagebau identifizieren. Sie enthält sehr oberflächennah eine Lithium-Mineralisierung von 3,35 Prozent Lithiumoxid (Li2O).

Niedergebracht wurden die Bohrungen auf dem Grass-River-Pegmatite-Dyke des Thompson-Brothers Projekt. Er hat eine definierte Mächtigkeit von fünf bis sechs Metern und enthält hochgradiges Spodumenmaterial. Besonders Letzteres konnten durch die jüngst durchgeführten Bohrungen eindrucksvoll bestätigt werden.

Interessant ist der Grass-River-Pegmatite-Dyke für Nova Minerals Beteiligung vor allem deshalb, weil die Lithium-Mineralisierung an dieser Stelle an die Oberfläche tritt und sich der Bereich daher für den Beginn eines Abbaus des Lithiums im Tagebau eignen könnte. Obwohl gerade erst die ersten Bohrungen niedergebracht und ausgewertet wurden, deutet sich bereits an, dass sich diese Einschätzung bestätigen könnte.  

Nova Minerals Beteiligung vergrößert die vererzte Zone auch außerhalb der bekannten mineralisierten Zonen

Ein besonders herausragendes Ergebnis wurde im Bohrloch GRP-003 entdeckt, denn der Bohrkopf durchteufte hier in einer Tiefe von nur 17,50 Meter einen drei Meter mächtigen Abschnitt mit einem Lithiumoxid-Gehalt von 3,35 Prozent. Eingebettet ist diese hochgradig vererzte Zone in einen 5,96 Meter langen Abschnitt mit einem durchschnittlichen Lithiumgehalt von 2,38 Prozent Li2O. Er beginnt in 16,04 Meter Tiefe und reicht bis auf 22,0 Meter Tiefe hinab.

Klar ist damit, dass es an dieser Stelle eine ausgesprochen reiche und sehr oberflächennahe Quelle für Lithium gibt, die sich in die Tiefe hinein erstreckt. Denn auch die beiden anderen Bohrlöcher durchschnitten signifikante Lithiumgehalte, auch wenn diese nicht ganz so mächtig und reichhaltig waren wie jener im Bohrloch GRP-003.

In Bohrloch GRP-002 wurde ebenfalls ein sechs Meter mächtiger Lithiumabschnitt durchteuft. Er enthält durchschnittlich 1,27 Prozent Lithiumoxid und erstreckt sich in einer Tiefe von 69 bis 75 Meter.

Gleich zweimal fündig wurden die Geologen von Snow Lake Resources im Bohrloch GRP-002. Ein erster Abschnitt mit durchschnittlich 0,84 Prozent Lithiumoxid wurde bereits in einer Tiefe von 34,80 Meter erreicht. Er erstreckt sich über eine Länge von 4,59 Meter. In einer Tiefe von 41,86 Meter wurde die zweite Lithiumschicht erreicht. Sie ist mit 0,93 Prozent Lithiumoxid etwas stärker vererzt und weist eine Mächtigkeit von 2,36 Meter auf.  

Zentrale Lage des Thompson Brothers Lithiumprojektes

Weitere Bohrungen zur exakten Beschreibung der Geologie des Grass-River-Pegmatite-Dyke erforderlich

Mit nur drei Bohrungen ist es Snow Lake Resources gelungen, den Beweis zu erbringen, dass in diesem Teil des Thompson-Brothers-Projekts zusätzlich zu den bekannten Lagerstätten eine weitere signifikante Lithiummineralisierung bis knapp unter die Oberfläche reicht. Aufgrund der Bohrungen und auf der Basis von Voruntersuchungen haben die Geologen auch schon eine grobe Vorstellung davon, wie die Vererzung zur Tiefe hin verlaufen könnte.

Für einen späteren Bergbau reicht dieses Wissen allerdings noch nicht aus. Deshalb müssen auf der Lagerstätte in den kommenden Monaten weitere Bohrungen niedergebracht werden. Ihre Aufgabe ist es, die Geologie und die Geometrie des Grabens genauer zu beschreiben und damit die Basis dafür zu schaffen, dass die auf dieser Lagerstätte gemachten Funde zu einem späteren Zeitpunkt in eine Ressourcenschätzung einfließen können.

Für Nova Minerals als dem Hauptaktionär von Snow Lake Resources wie auch für alle anderen investierten Anleger sind das sehr gute Nachrichten, denn sei belegen, dass das Thompson-Brothers-Projekt derzeit nicht nur im Bereich der bekannten Ressource wächst, sondern auch die Exploration auf dem Grass-River- und dem Sherit-Gordon-Dyke mit großem Erfolg vorangetrieben werden kann.