Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
www.novaminerals.com.au

Nova Minerals realisiert 2.500% Rendite in nur 5 Jahren

Mit dem Verkauf von drei Millionen Aktien von Snow Lake Resources erzielt Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3) nur fünf Jahre, nachdem es diese Beteiligung erworben hat, eine atemberaubende Rendite von 2.500 Prozent auf sein eingesetztes Kapital. Nach dem Verkauf der Aktien hält Nova Minerals auch weiterhin einen Anteil von 37 Prozent an Snow Lake Resources. Für diese Aktien wurde die Sperrfrist für einen Verkauf bis zum 21. März 2023 verlängert.

Mehr als in anderen Branchen gilt gerade im Rohstoffsektor die alte Weisheit, dass der frühe Vogel den Wurm fängt. Wer zur rechten Zeit investiert, kann durchaus auf dreistellige Renditen hoffen und die besonders guten Investments werden sogar zu den begehrten 10-Baggern, die die Augen der Investoren regelmäßig aufleuchten lassen.

Nova Minerals ist mit seiner Snow-Lake-Beteiligung noch mehr gelungen als „nur“ eine Verzehnfachung seines Einsatzes, denn in der sehr kurzen Zeit von nur fünf Jahren erzielte das eingesetzte Kapital eine Rendite von traumhaften 2.500 Prozent.Damit ist das letzte Wort bei dieser Beteiligung jedoch noch nicht gesprochen, denn Nova Minerals trennt sich zwar von 3.000.000 Snow-Lake-Resources-Aktien und erzielt für diese einen Gesamterlös vor Gebühren von 18,0 Millionen US-Dollar. Doch die restlichen 6.600.000 Aktien werden weiter gehalten.

Nova Minerals bleibt der größte Snow-Lake-Resources-Aktionär

Abgeschlossen wird der Verkauf vermutlich bis zum 12. April 2022. Danach bleibt Nova Minerals mit einem Anteil von 37 Prozent der ausstehenden Snow-Lake-Resources-Aktien auch weiterhin der größte Einzelaktionär des aufstrebenden Lithium-Explorers. Ein direkter Verkauf der verbleibenden Beteiligung ist dabei nicht geplant, denn die Sperrfrist für die Veräußerung der restlichen Anteile wurde bis zum 21. März 2023 verlängert.

Mit diesem Schritt drückt Nova Minerals auch unmissverständlich seine Erwartung aus, dass das Unternehmen vom Erfolg der Lithium-Exploration auf dem Thompson-Brothers-Projekt von Snow Lake Resources vollkommen überzeugt ist. Die Entwicklung der Liegenschaft hat in den letzten fünf Jahren, besonders aber seit dem Börsengang im November 2021 bedeutende Fortschritte gemacht und sie ist, wie Nova Minerals CEO, Christopher Gerteisen, zurecht betont, auf dem Weg, ein führender nordamerikanischer Lithiumlieferant zu werden. 

Lage des Thompson Brothers Projektes von Snow Lake Resources

Nova Minerals bleibt primär ein Goldunternehmen und konzentriert sich auf die Entwicklung des Estelle-Golddistrikts

So beeindruckend die Erfolge von Snow Lake Resources sind und ungeachtet der Tatsache, dass Nova Minerals neben Snow Lake Resources auch noch zwei andere Beteiligungen hält: Der Fokus von Nova Minerals liegt eindeutig auf dem Gold und der weiteren Entwicklung des Estelle-Goldprojekts in Alaska.Dieses ist mit seiner Ausdehnung von 35 Kilometer und durch die bereits erfolgte Identifizierung von 21 Goldlagerstätten eher ein Golddistrikt als nur ein Goldprojekt.

Seine weitere Entwicklung kann Nova Minerals durch den Verkaufserlös von 18 Millionen US-Dollar nun systematisch und konsequent vorantreiben.Ein Vorteil dabei ist, dass durch den neuerlichen Geldzufluss, genügend Liquidität zur Bezahlung der anstehenden Arbeiten zur Verfügung steht. Den investierten Anlegern kann das nur recht sein, denn so wird die Entwicklung des Estelle-Golddistrikts vorangetrieben, ohne dass die Altaktionäre durch die Ausgabe neuer Aktien beständig verwässert werden. Auch davon können andere Goldexplorer nur träumen.

Sichtbare lithiumhaltige Spodumenvererzungen in den aktuellen Bohrkernen vom Thompson Brothers Projekt