Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
matadormining.com.au

Sam Pazuki wird neuer CEO

Mit der Ernennung von Sam Pazuki zum neuen CEO verstärkt Matador Mining Limited (ASX: MZZ, FSE: MA3) sein Führungsteam um einen sehr erfahrenen und geachteten Experten, der durch seinen beruflichen Werdegang über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in den Bereichen Unternehmensstrategie, Fusionen und Übernahmen, Kapitalmärkte und Investor Relations verfügt.

Vollzogen wird der Wechsel im Management zum 1. Mai 2021. Bis zu diesem Zeitpunkt wird Ian Murray weiterhin als Executive Chairman von Matador Mining tätig sein. Anschließend wird er in die Rolle eines Non-Executive Chairmans wechseln. Mit der Ernennung von Sam Pazuki, der seine neuen Aufgaben zukünftig von Toronto aus wahrnehmen wird, erfährt auch die Gruppe des kanadischen Managementteams von Matador Mining eine wesentliche Verstärkung.

Aktuell ist Sam Pazuki in der Funktion eines Senior Vice-Presidenten für OceanaGold tätig. Der Goldproduzent hat in den vergangenen zehn Jahren eine beeindruckende Entwicklung genommen und ist zu einem mittelgroßen Player im Goldbergbau aufgestiegen.

Zahlreiche neue Projekte wurden insbesondere in Nordamerika und Neuseeland akquiriert und bestehende Minen erfolgreich erweitert.Sam Pazuki ist nahezu seit zehn Jahren für OceanaGold tätig und hat in dieser Zeit entscheidend dazu beigetragen, dass ein globales Aktionärsregister aufgebaut werden konnte und die Verbindung zu den Kapitalmärkten ausgebaut und gestärkt wurde. Zuvor hat er unter anderem für Bergbaufirmen wie BHP Billiton, wie auch die Unternehmensberatung Ernst & Young gearbeitet.

Matador Mining stellt die strategischen Weichen

Sam Pazukis gute Verbindungen zum nordamerikanischen Kapitalmarkt stellen auch für Matador Mining einen nicht zu unterschätzenden Vorteil dar, denn die jüngsten Erfolge bei der Exploration des Cape-Ray-Goldprojekts lassen bereits die Richtung der nächsten Entwicklungsschritte klar erkennen.Es werden nicht nur weitere Bohrungen niedergebracht werden müssen, sondern schon jetzt ist klar, dass das Projekt das Potential dazu hat, in den nächsten Jahren zu einer produzierenden Goldmine heranzuwachsen.

Dabei muss angesichts seiner Größe von 120 Kilometer und den bislang erbohrten Goldgehalten durchaus groß gedacht werden.Groß zu denken, bedeutet an dieser Stelle für Matador Mining aber auch, dass auf dem Weg der Minenerrichtung hohe Kosten zu stemmen sind. Egal, ob man diesen Schritt am Ende allein oder in Kooperation mit einem Partner angehen will, in jedem Fall ist eine gute Verbindung zu interessierten Investoren und zum Kapitalmarkt Gold wert.Sam Pazuki bringt diese Eigenschaften mit.

Deshalb könnte sich sein Eintritt in die Firma im Mai in der Rückschau als der Zeitpunkt herauskristallisieren, an dem Matador Mining den Schritt in eine neue Wachstumsphase begann. Er liegt heute noch in der Zukunft und doch haben die Matador-Aktionäre allen Grund, der Verstärkung des Teams mit dem neuen CEO mit Freude und gespannter Erwartung entgegenzusehen.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Matador Mining halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Matador Mining für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.