Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Diamanten-Produzent
Website
lucapa.com.au

Lucapa Diamonds Explorationslizenz in Botswana wird verlängert

Die Behörden in Botswana haben der Lucapa Diamond Company Ltd. (ASX: LOM, FSE: NHY) mitgeteilt, dass die Explorationslizenz für das Orapa-Area-F-Projekt erneuert wurde. Dadurch behält Lucapa Diamond zunächst bis zum 30. Juni 2024 das Recht, auf dem Projekt Explorationsarbeiten durchführen zu können.

Innerhalb der Projekte von Lucapa Diamond hat das Orapa-Area-F-Projekt derzeit nur eine nachgeordnete Bedeutung, denn das Lucapa-Diamond-Management ist auch weiterhin der Ansicht, dass es den Wert des Unternehmens am besten steigern kann, wenn es seine Aufmerksamkeit auch weiterhin auf die beiden produzierenden afrikanischen Minen Mothae und Lulo sowie das neue Merlin-Projekt in Australien konzentriert.

Vollkommen vergessen ist das Orapa-Area-F-Projekt dennoch nicht. Es liegt rund 40 Kilometer von der produzierenden Orapa-Diamanten-Mine entfernt in Botswana und Lucapa Diamond überprüft auf diesem Projekt, ob sich die Kimberlite der Orapa-Mine auch auf den eigenen Claims fortsetzen.  

Diamantenexploration - Die aussichtsreichsten Ziele werden mit Bohrungen genauer erkundet

Lucapa Diamond hat erste Bohrziele bereits im Blick

Erste Explorationsprogramme wurden in der Vergangenheit bereits durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen. Sie führten zur Identifizierung von Kimberlit-Bohrzielen. Dank der erneuerten Explorationslizenz können diese Arbeiten nun auch in Zukunft weiter fortgesetzt werden, denn zumindest bis zum 30. Juni 2024 sind Bohrungen für Lucapa Diamond möglich.

Sie werden in Kürze erfolgen und dienen dazu, die Frage zu klären, ob die entdeckten geophysikalischen Ziele tatsächlich Kimberlite sind. Sollte die Antwort auf diese Frage positiv ausfallen und die Bohrergebnisse auf einen profitablen Abbau hindeuten, könnte sich die Zahl der in Afrika produzierenden Minen mittel- bis langfristig auf drei erhöhen.