Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Diamanten-Produzent
Website
lucapa.com.au

Kräftiger Schuldenabbau stärkt die Bilanz

Einen wichtigen Schritt zur Stärkung seiner Bilanz konnte die Lucapa Diamond Company Limited (ASX: LOM, FSE: NHY) in den letzten 14 Monaten vollziehen, denn es gelang, insgesamt 17,6 Millionen Australische Dollar (AUD) an Verbindlichkeiten zurückzuzahlen. Enthalten in diesem Betrag sind 10,5 Millionen AUD, die kürzlich an New Azilian Pty Ltd. zurückgezahlt wurden.

Dank der hohen Verkaufserlöse im Vergangenen Jahr und der inzwischen erhaltenen Dividenden aus der eigenen Beteiligung an der Sociedade Mineira Do Lulo war es Lucapa Diamond im Februar möglich, nicht nur eine fällige Zinszahlung von 0,7 Millionen AUD an den Kreditgeber New Azilian zu leisten, sondern auch 10,5 Millionen AUD des Darlehens zu tilgen.

Die dafür von New Azilian gehaltenen Sicherheiten wurden in der Zwischenzeit freigegeben und stehen Lucapa Diamond damit wieder zur Verfügung. New Azilian ist sehr eng mit Ross Stanley verbunden. Er ist Großaktionär von Lucapa Diamond und für die Firma auch als Non-Executive Director tätig.

Lucapa Diamond reduziert seine Schulden in nur 14 Monaten um mehr als die Hälfte

Innerhalb eines Zeitraums von etwas mehr als einem Jahr gelang es Lucapa Diamond dadurch, den eigenen Schuldenstand um mehr als die Hälfte zu reduzieren, denn die Verbindlichkeiten gingen bis Ende Februar 2022 von 33,2 Millionen AUD auf nur noch 15,6 Millionen AUD zurück.

 Dieser Erfolg stärkt nicht nur Lucapas Bilanz, sondern er ist auch dem Verständnis und der Geduld der drei Hauptgläubiger New Azilian, Equigold und The IDC of South Africa zu verdanken. Sie haben das Unternehmen auch im für die Diamantenbranche sehr schwierigen Jahr 2020 bereitwillig unterstützt und die erforderlichen Mittel für die Exploration und die Entwicklung der Minen zur Verfügung gestellt.

Die Stärkung der Bilanz dürfte in 2022 fortgesetzt werden

Es ist zu erwarten, dass der konzentrierte Schuldenabbau kein einmaliges Ereignis bleiben, sondern weiter fortgesetzt wird. Dies sollte möglich sein, wenn die Preise für Diamanten auch im Jahr 2022 auf dem aktuellen Niveau verbleiben und sowohl die Mothae-Mine in Lesotho wie auch die Lulo-Mine in Angola normale Produktionsergebnisse liefern werden.

 Werden ähnlich wie in 2021 auch in diesem Jahr wieder zahlreiche besonders große Diamanten gefunden, könnte es Lucapa Diamond erneut möglich sein, recht hohe Tilgungen zu leisten und damit den Abbau der Schulden und die mit ihm verbundene Stärkung der eigenen Bilanz noch stärker zu forcieren.

Mothae Kimberlitmine in Lesotho