Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold- & Lithium-Explorer
Website
www.kzr.com.au

Kalamazoo Resources gibt Scoping-Studie für das Ashburton-Goldprojekt in Auftrag

Auf dem Ashburton-Goldprojekt wird für Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR, FSE: KR1) in Kürze eine neue Phase der Exploration und weiteren Entwicklung des Projekts beginnen, denn eine Scoping-Studie für das Projekt wurde bei CSA Global in Auftrag gegeben und eine geophysikalische Untersuchung mittels induzierter Polarisation gestartet.

Zuvor hatte Kalamazoo Resources eine detaillierte geologische Interpretation des Projekts erhalten. Sie analysierte projektweit die geologische Struktur und identifizierte zwölf bedeutende Bownfield- und Greenfield-Explorationsziele, denen eine hohe Priorität beigemessen wird. Ihre Erkundung wird nun mit Vorrang vorangetrieben.
Dazu wurde in einem ersten Schritt die Firma Zonge Engineering damit beauftragt, auf einem der Zielgebiete eine detaillierte Untersuchung mittels induzierter Polarisation (IP) durchzuführen. Für die anstehenden Arbeiten wird eine Zeit von drei Wochen kalkuliert, sodass die Ergebnisse Ende Juli vorliegen könnten. Eines der wichtigsten Ziele bei diesem Arbeitsschritt wird sein, die konkreten Bohrziele zu ermitteln.  

Mittelfristig will Kalamazoo Resources die Ressource auf Ashburton auf 2 Mio. Unzen erhöhen

Anschließend können die Planungen für ein umfangreiches Explorationsprogramm beginnen. Es wird die dritte Phase der Erkundung auf Ashburton einleiten und könnte im dritten oder vierten Quartal dieses Jahres beginnen. Mit ihm verfolgt Kalamazoo das Ziel, die aktuelle Ressource von 1,65 Millionen Unzen deutlich zu vergrößern. Angepeilt wird dabei in einem ersten Schritt eine Erhöhung der Ressource auf zwei Millionen Unzen Gold.

Zeitgleich wird CSA Global im Auftrag von Kalamazoo Resources eine Scoping-Studie für das Ashburton-Goldprojekt erstellen. Ihr Ziel ist es, die für die Entwicklung des Projekts wichtigen Fragen, einer ersten Erörterung zu unterziehen. Ein Punkt wird dabei sein, ob es wirtschaftlich sinnvoller ist, die vorhandene Ressource im Tagebau oder im Untertagebau zu erschließen. 

Kalamazoo Resources ist einer „Stepover“-Gold-Struktur auf der Spur

Der größte Teil der aktuellen Ressource von 1,65 Millionen Unzen wurde auf der Mt.-Olympus-Zone nachgewiesen. Hier konnten bereits 1,08 Millionen Unzen Gold im Boden lokalisiert werden. Entdeckt wurde sie auf einem Gebiet, das westlich des historischen Tagebaus liegt, und heute den Namen Mt. Olympus West trägt.

In der östlich gelegenen Mt.-Olympus-Grube wurden im Zeitraum von 1998 bis 2004 insgesamt 242.000 Unzen Gold im Tagebau gefördert. Mt. Olympus West wurde von Kalamazoo Resources bereits als ein hochgradiges Ziel identifiziert. Aber auch die zwischen dem neuen Ziel und der historischen Grube liegende Zone ist von großem Interesse.Hier werden aktuell die geophysikalischen IP-Messungen durchgeführt, denn die detaillierte geologische Interpretation des Projekts hatte ergeben, dass es sich bei diesem Bereich um eine strukturelle Verwerfung handelt, welche die beiden mineralisierten Zonen miteinander verbindet.

Das bedeutet, dass für Kalamazoo eine große Chance besteht, auch hier eine signifikante Goldmineralisierung im Boden nachweisen zu können. 

In einem ersten Schritt sollen die vorrangigen Bohrziele identifiziert werden

Dieser spannenden Frage wird in den kommenden Monaten nachgegangen werden. Zunächst klären die induzierten Polarisationsmessungen, ob auch hier attraktive Bohrziele vorhanden sind. Sollte diese Frage positiv beantwortet werden, dürften in der zweiten Hälfte des Jahres bereits die ersten Bohrungen angesetzt werden, um auch die Frage beantworten zu können, wie viel Gold hier letztlich im Boden vorhanden ist.

Sind die jetzt angelaufenen Arbeiten vom Erfolg gekrönt, hat Kalamazoo Resources eine gute Chance, dass das Ziel, die eigene Ressource auf dem Ashburton-Goldprojekt von aktuell 1,65 auf über zwei Millionen Unzen zu steigern, mittelfristig erreicht werden kann.Für die investierten Aktionäre sind das gute Nachrichten, denn sie zeigen, dass es Kalamazoo mit einem überschaubaren finanziellen Aufwand gelingt, auch das Ashburton-Goldprojekt weiter voranzubringen und damit den Wert des Unternehmens zu vergrößern.  

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Kalamazoo Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.