Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Krypto-Miner
Website
www.hiveblockchain.com

HIVE Blockchain Technologies mit neuem Rekordumsatz

Das letzte Geschäftsjahr endete für HIVE Blockchain Technologies Ltd. (TSX-V und NASDAQ: HIVE, FSE: HBFA) am 31. März mit einem Paukenschlag, denn das Unternehmen verzeichnete mit 211 Millionen US-Dollar den höchsten Umsatz seiner Unternehmensgeschichte. Auch der Gewinn lag mit 79 Millionen US-Dollar auf einem sehr ansprechenden Niveau. Abgerundet wurde das erfolgreich Geschäftsjahr mit einem 545-prozentigen Anstieg der Bitcoin-Mining-Hashrate.

Wie groß der Sprung war, den HIVE Blockchain Technologies in den letzten 15 Monaten gemacht hat, zeigt ein Vergleich mit dem vorletzten Geschäftsjahr, denn im Geschäftsjahrs 2021/22 konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 212 Prozent gesteigert werden.

Auch der jetzt erzielte Gewinn von 79,6 Millionen US-Dollar stellt nicht nur einen neuen Rekord dar, sondern lag ebenfalls um 24,1 Millionen US-Dollar über dem Gewinn des Vorjahres. Auf Basis einer einzelnen unverwässerten Aktie ergibt sich somit ein Gewinn von 1,02 US-Dollar. Gegenüber dem letzten Gewinn von 0,35 US-Dollar je Aktie entspricht das einer Steigerung um 191 Prozent.

HIVE Blockchain Technologies verbessert sich in einem Schlüsselbreich des Krypto-Minings enorm

Das überaus positive Ergebnis ist umso bemerkenswerter als HIVE Blockchain Technologies im letzten Geschäftsjahr die Erweiterung der Anlagen in New Brunswick finanziert hat. Obwohl diese Expansion mit hohen Kosten verbunden war, gelang es dennoch, den Umsatz wie auch den Nettogewinn auf Basis einer einzelnen Aktie erneut zu steigern.

Erreichen konnte HIVE Blockchain Technologies dieses immense Wachstum vor allem dadurch, dass es gelang, in einer Schlüsselphase in der Entwicklung des Krypto-Minings einen beachtlichen Sprung zu vollziehen. Denn es gelang dem Unternehmen, sich von etwa 310 PH/s Bitcoin-Mining und 2.700 GH/s ETH-Mining bis zum 31. März 2022 auf eine Meilenstein-Hashrate von zwei Exahash oder 2.000 PH/s und etwa 6.100 GH/s im ETH-Mining zu verbessern.

Dies entspricht einer Steigerung der BTC-Hashrate um phänomenale 545 Prozent. Die ETH-Hashrate stieg mit einem Plus von 225 Prozent nicht ganz so stark an, legte aber ebenfalls überproportional zu. Vor dem Hintergrund dieser beeindruckenden Entwicklung verwundert es nicht, dass HIVE Blockchain Technologies im Kalenderjahr 2021 gemessen am Wert der geschürften Coins eines der führenden börsennotierten Mining-Unternehmen war.

HIVE Blockchain Technologies entwickelt sich zu einem der führenden börsennotierten Krypto-Miner

Geschürft wurde ein Bitcoin-Äquivalent von 4.032 Bitcoin. Innerhalb des Geschäftsjahrs wurden 2.368 Bitcoin und 32.397 Ethereum-Äquivalente geschürft, was einem Gesamtwert aller geschürften Kryptowährungen von etwa 4.511 Bitcoin-Äquivalenten entspricht.

Entsprechend zufrieden mit dem Ergebnis und der Entwicklung seines Unternehmens ist Frank Holmes, der Executive Chairman von HIVE Blockchain Technologies. Er hob in einer Stellungnahme hervor, dass der Erfolg vor dem Hintergrund der andauernden Pandemie, den Herausforderungen bei der Logistik und der hohen Inflation errungen wurde. Gleichzeitig gelang es, die eigene Ethereum- und Bitcoin-Produktion zu erhöhen, ohne dabei nennenswerte Risiken einzugehen.

Im Gegenteil mit einem gewissen Stolz konnte der Gründer der Firma verkünden, dass es im abgeschlossenen Geschäftsjahr gelang, die eigenen Schulden um 5,5 Millionen US-Dollar zu reduzieren.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der HIVE Blockchain Technologies halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von HIVE Blockchain Technologies für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.