Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Uran-Explorer
Website
www.haranga.com

Orientierungsbohrungen auf Issia abgeschlossen

Auf seinem Issia-Goldprojekt in der Elfenbeinküste hat Haranga Resources Limited (ASX: HAR, FSE: 65E0) ein erstes Bohrprogramm erfolgreich abgeschlossen. Es war seit November 2021 durchgeführt worden und umfasste 52 Bohrungen mit einem Gesamtumfang von 2.000 Meter.

Issia Goldprojekt - Haranga Resources

Es war die erste Bohrkampagne, die jemals auf dem Issia-Goldprojekt begonnen worden war und mit nur 52 Luftkern-Bohrungen, den sogenannten AC-Bohrungen, fiel sie auch nicht sehr umfangreich aus. Das war auch gar nicht beabsichtigt, denn das Programm dient den Geologen dazu, sich einen ersten Eindruck über die wichtigsten Zonen des Projekts zu verschaffen.

Das Ziel war daher mit eher stichprobenartig angesetzten Bohrungen eine technisch solide Grundlage zu schaffen, um auf dieser anschließend die systematische Weiterentwicklung des Projekts vorantreiben zu können. Gebohrt wurde schwerpunktmäßig in der Noukpoudou-Scherzone und zwar an Forstwegen und anderen gut zugänglichen Gebieten.

Haranga Resources bringt die ersten Bohrungen auf Issia nieder und will grundlegende Beziehungen identifizieren

Die Bohrungen lagen alle in der Nähe von Zonen, denen historische Bodenuntersuchungen und geochemische Analysen anormal hohe Goldanteile im Boden bescheinigt hatten. Dabei ging es den Geologen von Haranga Resources auch darum, die Frage zu klären, ob die AC-Bohrungen für das Projektgebiet eine geeignete Explorationsmethode darstellen.

Überprüft werden sollte ferner auch die Tiefe der Verwitterung im Boden und es ging darum, das Regolithprofil zu erfassen. Ein weiteres wichtiges Ziel der angesetzten Bohrungen war es, zu verstehen, in welcher Beziehung die historischen Bodenproben zu den darunter liegenden Lithologien stehen.

Ein erster Eindruck, der systematisch erweitert wird

Bestätigt haben die Bohrungen, dass eine lateritische Oberflächenbedeckung das Projekt überdeckt. Sie weist eine Tiefe von etwa zehn Meter auf. Ihr folgt ein verwittertes Saprolitprofil, das sich bis zu einer Tiefe von etwa 40 Metern erstreckt. Die Mineralisierung beschränkte sich auf einige sichtbare Sulfide, wobei allerdings keine anomalen Goldgehalte erkannt wurden.

Landkarte Issia Goldprojekt von Haranga

Aktuell läuft die Auswertung der Bohrungen. Dabei gilt es, die geochemische Methodik zu überprüfen und ihre Ergebnisse in Beziehung zu den bereits bekannten Fakten zur Geologie des Issia-Goldprojekts zu setzen. Diese Arbeiten stellen eine wichtige Grundlage für die laufenden Explorationsarbeiten aber auch für die zukünftig geplanten Bohrprogramme dar.

Ein Schwerpunkt zukünftiger Aktivitäten wird auf der Abujar Scherungszone liegen

In der Scherungszone Abujar im nordwestlichen Teil der Saraya hat Haranga Resources weitere Bodenproben genommen. Sie schlossen Lücken im bisherigen Raster und betreffen eine Zone, in der historische Untersuchungen anomal hohe Goldwerte erkannt hatten. Dieser Teil des Projektgebiets wurde weder von Haranga noch von den Vorbesitzern bislang mit Bohrungen exploriert.

Vorrang bei der Exploration von Issia soll jedoch jener Teil des Projekts haben, der auf der Abujar Scherungszone liegt. Auf ihr konnte das Abujar-Goldprojekt identifiziert werden, das inzwischen eine Ressource mit 3,35 Millionen Unzen Gold aufweist. Einen solche Erfolg würde Haranga Resources auf den eigenen Claims gerne wiederholen, weshalb gerade hier in Zukunft ein Schwerpunkt der geplanten Bohrungen zu erwarten ist.

Damit kommt die Exploration nicht nur auf dem Saraya-Uranprojekt im Senegal, sondern auch die Goldexploration auf dem Issia-Goldprojekt in der Elfenbeinküste voran und die investierten Anleger können sich in den kommenden Monaten auf eine Reihe von interessanten Nachrichten freuen.

Infill-Exploration: Das Netz von durchgeführten Proben, Bohrungen und Analysen wird immer enger gezogen - Ergebnisse werden dadurch immer aussagekräftiger und nächste Ziele immer aussichtsreicher

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Haranga Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Haranga Resources für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.