Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Graphen-Hersteller
Website
firstgraphene.net

Große Geschäftserfolge bestimmen 2022

Für First Graphene Limited (ASX: FGR, FSE: M11) ist das Geschäftsjahr 2022 ein großer Erfolg. Das lässt sich jetzt schon sagen, obwohl das laufende Geschäftsjahr, das nicht mit dem Kalenderjahr übereinstimmt, noch nicht abgeschlossen ist. Doch die jetzt vorgelegten Ergebnisse zum 1. Quartal 2022 mit einem Umsatz von 179.000 Australischen Dollar (AUD) machen deutlich, dass 2022 besser werden wird als 2021, denn schon zum 31. März wurden die Ergebnisse des Vorjahres übertroffen. Daneben konnte First Graphene den Abschluss neuer, wegweisender Kooperationsvereinbarungen vermelden.

First Graphene steigert Umsatz

Diese positive Entwicklung wird sich auch im Schlussquartal des Geschäftsjahrs fortsetzen, denn für das laufende Quartal verzeichnet First Graphene bereits den Eingang von Aufträgen im Gegenwert von 200.000 AUD. Damit ist unabwendbar, dass das laufende Geschäftsjahr 2022 deutlich besser werden wird als es das Geschäftsjahr 2021 war.

First Graphene steigert den Umsatz im dritten Quartal um 265 Prozent

Der Umsatz von 179.000 AUD, der in diesem Jahr in den Monaten Januar bis März erzielt werden konnte, stellt gegenüber dem Vorjahr eine beträchtliche Steigerung von 265 Prozent dar, denn ein Jahr zuvor hatte First Graphene im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021 nur 49.000 AUD mit seinen Produkten umsetzen können.

Bis Ende März 2022 belief sich der Jahresumsatz des Geschäftsjahrs 2022 bereits auf 364.000 AUD und übertraf damit den Gesamtumsatz des Geschäftsjahres 2021, der nur bei 341.000 AUD gelegen hatte. Diese überzeugenden Zahlen sind ein deutlicher Indikator dafür, dass die vom Unternehmen gewählte Vertriebsstrategie funktioniert und zeitnah zu sichtbaren Erfolgen führt.

Die Früchte jahrelanger Entwicklungsarbeiten und des Strategiewechsels scheinen für First Graphene aufzugehen

First Graphene unterzeichnet wegweisende Kooperationen

Einen wesentlichen Aspekt für die deutlich verbesserte Geschäftslage stellen die neu abgeschlossenen Verträge und Kooperationen dar. Eine der wichtigsten von ihnen, die neue Partnerschaft mit NeoGraf Technology Partnership, wurde erst vor wenigen Wochen bekanntgegeben. Sie ist für die zukünftige Umsatzentwicklung besonders bedeutsam, weil der Vertrag die Verpflichtung einer Mindestabnahme von zehn Tonnen PureGRAPH® pro Jahr für die nächsten vier Jahre enthält.

Verträge in dieser Größenordnung hatte First Graphene in den Vorjahren noch nicht abschließen können. Deshalb stellt diese Kooperation nicht nur einen zentralen Schritt zur Durchdringung des US-amerikanischen Marktes dar, sondern führt auch zu Einnahmen, die in früheren Jahren in dieser Größenordnung nicht verzeichnet wurden.

Starkes Engagement auch in Südafrika und in der Betonindustrie

Auch der südafrikanische Markt kann in Zukunft dank der in diesem Jahr gestarteten Kooperation mit Nonoproof Glade Chemicals JV erschlossen werden. Dieses neue Joint-Venture öffnet den Weg zur südafrikanischen Zement- und Betonindustrie und in die Baumärkte des Landes.