Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Mangan-Developer
Website
www.mn25.ca

Genehmigungsprozess macht große Fortschritte

Der angehende Produzent hochwertiger Mangan-Materialien, Euro Manganese, wird voraussichtlich Ende 2021 die endgültige Produktions-Lizenz für sein Chvaletice Projekt in Tschechien erhalten können.

Davor müssen jedoch viele Hürden aus verschiedenen Bereichen nach und nach gemeistert werden. Aktuell machen umfangreiche Umweltstudien große Fortschritte.Zu Gute kommen wird dem kanadischen Rohstoffunternehmen jedenfalls, dass es sich bei der geplanten Mangan-Produktion nicht um klassischen Bergbau handeln wird, sondern eher um Recycling von Erdhalden, die vom vorherigen Betreiber aus noch kommunistischen Zeiten hinterlassen worden sind. Trotzdem müssen alle wesentlichen Beeinträchtigungen, die durch die endgültige Produktionsanlage entstehen könnten, berücksichtigt und abgehandelt werden. Wichtige Aspekte sind zum Beispiel Luftqualität, Wasserentsorgung und höheres Verkehrsaufkommen.Euro Manganese erwartet den Abschluss der Machbarkeitsstudie für die große Anlage etwa zeitgleich mit Erhalt der Produktionslizenz Ende 2021. Das Projekt kann innerhalb der EU strategisch große Bedeutung erlangen. Mangan ist ein wichtiger Bestandteil in Lithium-Ionen-Batterien.Von der tschechischen Regierung etwas weniger streng wird wohl die Demo-Anlage gesehen, die schon ab Mitte 2021 auf dem Projektgelände aufgebaut werden soll. Damit sollen Mangan-Proben in industriellem Maßstab hergestellt und zu Testzwecken potenziellen Abnehmern zur Verfügung gestellt werden. Absichtserklärungen und sogar konkrete Abnahmevereinbarungen von Batterienherstellern könnten folgen.

Fazit

 Mangan ist ein für die globale Elektrifizierung unverzichtbarer und auch kritischer Rohstoff. Der Aktienkurs von Euro Manganese hat sich wohl auch deshalb prächtig