Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Developer
Website
www.degreymining.com.au

De Grey Mining erweitert die Goldressource auf dem Hemi-Projekt um 25% auf 8,5 Millionen Unzen

Dank der in den vergangenen Monaten durchgeführten Bestätigungs- und Erweiterungsbohrungen hat De Grey Mining Ltd. (ASX: DEG, FSE: DGD) die Mineralressource seines Hemi-Goldprojekts erneut beträchtlich erweitern können. Die im Boden nachgewiesene Ressource erhöhte sich dadurch um 25 Prozent auf 8,5 Millionen Unzen Gold.

Innerhalb des gesamten Mallina-Gold-Projekts, dessen Gesamtressource auf 10,6 Millionen Unzen Gold gesteigert werden konnte, stellt die Hemi-Liegenschaft damit weiterhin den wichtigsten Teil dar. Sehr erfreulich ist auch, dass es gelungen ist, einen sehr großen Teil der Ressource in die nächst höhere Kategorie zu überführen.

Auf Hemi fallen daher bereits 5,8 Millionen Unzen Gold in die Kategorie der angezeigten Ressourcen, was aktuell einem Anteil von 68 Prozent entspricht. Gegenüber der letzten Ressourcenschätzung entspricht dies einem Zuwachs von 2,8 Millionen Unzen Gold. Das ist ein Goldberg, den andere Unternehmen als Gesamtressource ausgewiesen haben. 

Landkarte des gesamten Mallina Gold Projektes

De Grey Mining erweitert die Ressource besonders stark auf den Lagerstätten Eagle und Duicon

Ein Anteil von rund 32 Prozent der Ressource ist auch weiterhin der abgeleiteten Kategorie zuzurechnen. Sie beläuft sich derzeit auf 74 Millionen Tonnen Gestein mit einem Gehalt von 1,1 g/t Gold, was umgerechnet 2,7 Millionen Unzen Gold entspricht.

Sehr erfreulich ist zudem, dass die gesamte angezeigte Ressource in dem Bereich der Hemi-Liegenschaft lokalisiert ist, die für den zukünftigen Abbau als Tagebaugrube vorgesehen ist. Die dafür vorgesehene Grube soll in eine Tiefe von bis zu 370 Meter hinabreichen.

Besonders erfolgreich waren die Bohrungen auf den Lagerstätten Duicon und Eagle. Auf Duicon konnten 38 Millionen Tonnen Gestein mit einem Goldgehalt von 1,3 g/t der Ressource hinzugefügt werden. Das entspricht einem Zuwachs von 1,6 Millionen Unzen Gold. Auf der Eagle-Lagerstätte wuchs die Ressource um 0,95 Millionen Unzen ebenfalls sehr stark.  

Die Kosten, um eine Unze Ressource auszuweisen, liegen bei De Grey Mining deutlich unter dem Branchendurchschnitt

Die Branche und ihren Durchschnitt klar schlagen konnte De Grey Mining bei den Kosten, die aufgewendet werden müssen, um eine Unze Gold im Boden nachzuweisen. Sie lagen im Bereich der angezeigten Ressource bei zehn Australische Dollar je Unze. Im Bereich der angezeigten Unzen sinken die Kosten sogar auf sieben AUD je Unze.

Eine weitere Vergrößerung der Ressource in der Zukunft ist anzunehmen, denn aktuell arbeiten auf dem Hemi-Projekt insgesamt zehn Teams mit ihren Bohrgeräten daran, die Mineralisierung weiter zu vergrößern. Da alle Lagerstätten zur Tiefe und in Streichrichtung noch offen sind, ist anzunehmen, dass mit der aktuellen Größe der Ressource noch lange nicht das letzte Wort gesprochen ist.

Für die investierten Aktionäre sind das sehr gute Nachrichten, denn sie stellen eine sehr solide Basis für die vorläufige Machbarkeitsstudie dar. Sie wird aktuell erstellt und wird vom Markt vollkommen zurecht mit großer Spannung erwartet.