Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
USA
Branche
Gold-Produzent
Website
www.contangoore.com

Übernahme von HighGold Mining geplant

In Alaska entsteht ein führendes Goldunternehmen mit hochgradigen Lagerstätten und Projekten.

Im US-Bundesstaat Alaska entsteht durch die Übernahme von HighGold durch Contango Ore Inc. (NYSE: CTGO) ein neues führendes Goldunternehmen. Der gerichtlich bereits genehmigte Plan sieht vor, dass Contango Ore alle ausstehenden Aktien von HighGold Mining übernehmen wird. Die Übernahme wird als Aktientausch vollzogen werden, wobei jede HighGold-Aktie in 0,019 Aktien von Contango Mining getauscht werden wird.

Gegenüber dem letzten Schlusskurs von Ende April entspricht dies einem Aufschlag von 59 Prozent. Nach dem Abschluss der Transaktion werden die ursprünglichen Contango-Aktionäre einen Anteil von ca. 85% am kombinierten Unternehmen halten, während die HighGold-Aktionäre etwa 15% aller Aktien halten werden.

Mit dem Zusammenschluss entsteht ein neues führendes Goldunternehmen in Nordamerika. Unmittelbar bevor steht der Produktionsbeginn auf Manh Choh. Sie wird Alaskas nächste Goldmine werden. Der erste Goldabbau ist für die zweite Hälfte des laufenden Jahres vorgesehen. Das Unternehmen wird zudem über eine Pipeline von risikoarmen und gut strukturierten Projekten verfügen.

Ein neues Goldschwergewicht in Alaska entsteht

Sie bieten die Möglichkeit, durch die Erschließung der hochgradigen Goldlagerstätten in Alaska organisch zu wachsen. Der eingeschlagene Weg soll dabei zu einer jährlichen Goldproduktion von mehr als 100.000 Unzen führen. Die beiden wichtigsten Trümpfe auf diesem Weg sind Manh Choh und das Lucky-Shot-Projekt von HighGold. Auf beiden Abbaustätten ist geplant, ein Direct-Ship-Ore-Model (DSO) zur Anwendung zu bringen.

Als dritte Lagerstätte steht das Projekt Johnson Tract zur Verfügung. Es bietet weiteres Explorationspotential, denn es liegt auf einem äußerst aussichtsreichen 7,5 Meilen langen mineralisierten Trend. Durch dieses Projekt erhöht sich für die neue Contango die Zahl der im Boden nachgewiesenen Ressourcen bei einem Goldgehalt von 9,4 g/t um über eine Millionen Unzen auf das Dreifache.

Stabiler Cashflow, niedriges Risiko

Dank des stabilen Cashflows, den Contango Ore ab dem zweiten Halbjahr 2024 auf Manh Choh erwirtschaften wird, sieht sich das Unternehmen in der Lage, auch die Entwicklung des Johnson-Tract-Projekts weiter voranzutreiben, ohne im Vorfeld der Produktion einen hohen Kapitalbedarf zu verursachen, denn auch hier wird auf eine Verarbeitungsanlage auf dem Projekt weitgehend verzichtet werden können, weil das Erz direkt verschifft werden soll.

Mit dem Zusammenschluss werden drei der attraktivsten hochgradigen Goldlagerstätten Alaskas in einem Unternehmen vereint. Dieses sollte schon in Kürze in der Lage sein, das Wachstum aus dem eigenen Cashflow selbst zu finanzieren. Die Konzentration auf Projekte mit Potential für eine DSO-Erschließung senkt das Kapitalrisiko erheblich, weil das abgebaute Erz nicht vor Ort verarbeitet, sondern in bestehenden Anlagen außerhalb des Standorts aufgearbeitet wird.

Dadurch entstehen niedrigere Kapitalkosten, ein geringeres Ausführungsrisiko und geringere Umweltauswirkungen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, die Phase der Produktion in einer wesentlich kürzeren Zeit zu erreichen. Auf der Basis eines angenommenen Goldpreises von 1.920 US-Dollar je Feinunze wird Contango Ore durch seine 30%ige Beteiligung an Manh Choh im nächsten Jahr einen freien Cashflow von 54 Millionen US$ pro Jahr generieren. Die restlichen 70% des Projekts werden durch eine indirekte Tochtergesellschaft von Kinross Gold gehalten.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Contango ORE halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Contango ORE für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.