Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Finanz-Technologie
Website
blockchaink2.com

Erfahrenes Management will die Finanzbranche digitalisieren

Die Digitalisierung von Finanzprodukten wird eine der wichtigsten Entwicklungen der kommenden Jahre werden. Eine Aktie zu handeln ist um ein Vielfaches einfacher, als eine Immobilie zu veräußern. Stell dir vor, es gäbe eine Lösung, die eine Transaktion von Immobilien und anderen Finanzprodukten genauso einfach machen würde, wie den Handel mit Aktien. Genau dieses Ziel verfolgt BlockchainK2 Corp. (TSXV: BITK, FRA: KRL2) durch den Einsatz der Blockchain-Technologie. Den ersten Schritt dafür geht die Firma bereits mit der 100%igen Tochtergesellschaft RealBlocks in den USA.

White-Label-Lösung für moderne Finanzinstitute und Fondsmanager

Mit der Übernahme von RealBlocks hat BlockchainK2 Corp. einen strategisch wichtiges Investment getätigt. RealBlocks ist eine webbasierte Plattform. Sie zielt darauf ab, den komplexen und kostspieligen Prozess des weltweiten Vertriebs von Private Equity-, Immobilien- und anderen alternativen Investments bzw. Investmentfonds zu vereinfachen.

Die Plattform bietet ihren Benutzern ein durchgängiges digitales White-Label-Investitions- und Verwaltungserlebnis. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen dabei digitales Onboarding, Zeichnungen, Kapitalabrufe, Plattformanalysen und Liquiditätslösungen. 

Vorteile auf einem Blick

Skalierbare Einnahmen: Die RealBlocks-Plattform generiert Einnahmen durch anfängliche Startgebühren und jährlich wiederkehrende Gebühren, was stabilen Cashflow schafft. Bald soll die Profitabilität folgen.

Gute Kontakte: Das in den USA ansässige Team von RealBlocks besteht aus Experten, die bei renommierten Firmen wie UBS, J.P. Morgan, Deutsche Asset Management (jetzt DWS), Oppenheimer Funds und vielen weiteren gearbeitet haben. Diese Kontakte bieten auch Chancen für den Vertrieb.

Technologischer Fortschritt: RealBlocks ist eine skalierbare SaaS-Plattform mit offener Architektur, die nahtlos in bestehende Systeme integriert werden kann. 

Renommierte Kundenbasis

Schon heute kann RealBlocks auf einen bestehenden Kundenstamm zurückgreifen. Dazu gehören Neuberger Berman, Starwood Capital, USAA Real Estate und auch LaSalle Investment Management mit 82 Mrd. USD Asset under Management. Auch die Großbank HSBC arbeitet mit RealBlocks zusammen.

"Die RealBlocks-Plattform erweitert unsere Vertriebspräsenz und bietet HSBC eine SaaS-Plattform und Broker-Dealer-Services, die unsere gesamte Palette an alternativen Strategien weltweit bereitstellen." (Jamie Housden - Thomas Chief Operating Officer HSBC Ventures)

Einnahmen erzielt RealBlocks dabei durch ein duales Einnahmemodell, das aus anfänglichen Startgebühren und jährlich wiederkehrende Einnahmen besteht. Die Startgebühren reichen von 25.000 bis zu mehreren hunderttausend US-Dollar, je nach Anpassung, während sich die wiederkehrenden Einnahmen aus den jährlichen Anlegergebühren oder den Gebühren für das verwaltete Vermögen ergeben. Sie variieren je nach gewähltem Servicelevel.

Voll auf Kurs: Wachstum

Das RealBlocks Team wächst stetig und soll in den nächsten sechs bis zwölf Monaten laut CEO Scott Brooks auf 25 Spezialisten anwachsen. Die Profitabilität erwartet der CEO in den kommenden 12 bis 18 Monaten, wie er im beigefügten Interview verrät.

Blick in die Zukunft - Chancen und Risiken

Während BlockchainK2 derzeit die RealBlocks-Plattform erfolgreich betreibt, ist die Tokenisierung von Vermögenswerten ein zukünftiges Ziel. Diese innovative Technologie hat das Potenzial, den Markt für alternative Investments weiter zu revolutionieren und neue Möglichkeiten für Liquidität und Effizienz zu schaffen. Noch ist der Zeitpunkt sehr früh. Daher sollten interessierte Investoren Risiken und Chancen abwägen. Wir meinen, dass der Trend Richtung Digitalisierung von Finanzprodukten geht und sind zudem dafür bekannt, dass wir neue Chancen vor dem breiten Markt entdecken.

Natürlich ist und bleibt das Risiko noch hoch, vor allem, solange die Profitabilität noch nicht erreicht und die Software zur Tokenisierung der Assets noch nicht vollständig entwickelt ist. Auf der anderen Seite winken allerdings auch nur dem hohe Gewinne, der als Anleger bereit ist, frühzeitig auf neue Trends und Themen zu setzen.  

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der BlockchainK2 halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von BlockchainK2 für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.