Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Messgeräte Solarindustrie
Website
aurorasolartech.com

Übernahme stärkt Marktposition und Wachstum

BT Imaging Pty Ltd., ein australisches Unternehmen, das als Marktführer auf dem Gebiet der Photolumineszenz-Bildgebung agiert, wird von Aurora Solar Technologies Inc. (TSX-V: ACU, FSE: A82) in Kürze vollständig übernommen werden. Durch diesen Zukauf wird die eigene Produktpalette sinnvoll ergänzt, denn die Produkte von BT Imaging werden bereits in vielen Bereichen der Photovoltaik-Lieferkette eingesetzt.

Aurora Solar Technologies kauft BT Imaging für bessere Marktposition

Im Einsatz sind die Produkte von BT Imaging dabei sowohl bei der Herstellung von Wafern wie auch von Siliziumbarren. Aber auch fertige Solarzellen werden mit der Technik des australischen Unternehmens geprüft. Man findet diese nicht nur in vielen Unternehmen, sondern praktisch in allen großen Forschungsinstituten in Asien, Europa und Nordamerika.

Da die Produkte ebenfalls in der Qualitätskontrolle eingesetzt werden, ergänzen sie sich hervorragend mit der InsightTM Data Science Plattform von Aurora Solar Technologies. Ihre Integration in das offene System bietet den Kunden neue Kontrollmöglichkeiten und zahlreiche Funktionen, die in der Plattform bislang noch nicht enthalten waren.

Aurora Solar Technologies vollzieht einen wichtigen Schritt zur Beschleunigung seines Wachstums

Die Übernahme von BT Imaging stellt für Aurora Solar Technologies daher einen wichtigen Schritt auf dem Weg dar, die Insight-Technologie zu einer globalen Marke auszubauen. Abgewickelt wird die Transaktion über einen Aktientausch, bei dem die Aktionäre von BT Imaging ihre Aktien gegen neue Aktien von Aurora Solar Technologies eintauschen. Das entsprechende Angebot hat auf der Basis eines Aurora-Kurses von 0,20 Kanadischen Dollar (CAD) einen Gegenwert von 16,2 Millionen CAD.

Forschung mit Aurora's Software-Produkten Insight

Ihm haben bereits 63 Prozent aller Stamm- und 81 Prozent aller Vorzugsaktionäre zugestimmt. Damit ist für Aurora Solar Technologies der Weg geebnet, um die Übernahme vollständig abschließen zu können. Es wird erwartet, dass dies bis zum 31. Mai geschehen kann. Die Zahl der ausstehenden Aurora-Stammaktien erhöht sich durch die Akquisition um maximal 81 Millionen.

InsightTM wächst zu einer vielseitig einsetzbaren Plattform heran

Ein übermäßig starker Verkaufsdruck ist durch die neuen Aktien nicht zu erwarten, denn diese unterliegen einer Sperrfrist. Nach ihren Bestimmungen werden die Aktien der neuen Aktionäre in gleichen Tranchen jeweils vier, 10 und 16 Monate nach dem Abschluss der Transaktion freigegeben werden.Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, wird Aurora in einer wesentlich stärkeren Position sein, um seine Ziele und Meilensteine zu erreichen.

Insbesondere kann erwartet werden, dass der Gewinn und der Cash Flow steigen und die Insight-Technologie von den Kunden immer stärker als eine attraktive Marke wahrgenommen wird, die nicht nur zahlreiche nützliche Anwendungen enthält, sondern gleichzeitig ein System darstellt, dass diese Module aus einer einzigen Hand zur Verfügung stellt.

Aurora Solar produziert auch Hardware für Solarzellenproduzenten