Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Messgeräte Solarindustrie
Website
aurorasolartech.com

Die neue Produktreihe "Insight Essentials" wird entwickelt

Mit Hochdruck arbeitet Aurora Solar Technologies Inc. (TSX-V: ACU, FSE: A82) derzeit an einer neuen, innovativen Produktreihe. Sie basiert auf der bewährten Insight™-Data-Science-Messtechnologie und hat den Namen "Insight Essentials" erhalten. Innerhalb dieser Reihe entwickelt das Unternehmen gleich eine ganze Reihe von Produkten, die optimal auf die Erfordernisse der Solarzellenfertigung zugeschnitten sind.

ACU entwickelt neue Produktreihe

In den letzten Wochen ist es, oberflächlich betrachtet, etwas ruhiger um Aurora Solar Technologies geworden. Doch der Schein trog, denn intern wurde eine große Aktivität an den Tag gelegt. Sie richtete sich besonders darauf, eine neue Produktreihe mit dem Namen "Insight Essentials" zu entwickeln. Mit den verschiedenen Produkten dieser Reihe will Aurora den Solarherstellern machtvolle Tools an die Hand geben, mit deren Hilfe teure Fehler bei der Produktion der Solarmodule in Echtzeit erkannt und anschließend sehr schnell abgestellt werden können.

Die Aufmerksamkeit konzentriert sich dabei auf die sogenannten Problemchargen. Bei ihnen handelt es sich um eine Gruppe von Wafern, die aufgrund von einem oder mehreren Fehlern im Herstellungsprozess Mängel aufweisen. Normalerweise werden diese Schäden erst recht spät erkannt, sodass das jeweilige Problem durchaus gehäuft auftreten kann.

An dieser Stelle setzt die Insight Essentials Produktreihe an. Sie soll es den Herstellern ermöglichen, schnell und effizient Problemchargen zu identifizieren. Dabei geht es nicht allein darum, die schadhaften Stellen als solche zu erkennen, sondern auch zu bestimmen, wann und in welchem Produktionsschritt diese entstanden sind. Liegen diese Daten vor, ist der Hersteller der wahrscheinlichen Ursache des Fehlers und damit der Lösung des gesamten Problems schon recht nahegekommen.

Auch wenn die modernen Solarzellen heute größtenteils von Robotern im Alleingang hergestellt werden und der Faktor Mensch keine allzu große Rolle mehr spielt, sind Problemchargen für die Hersteller dennoch keine Seltenheit. Aurora schätzt, dass in einer Fünf-Gigawatt-Fabrik, in der pro Jahr bis zu 900 Millionen Solarzellen gefertigt werden, so viele Problemchargen entstehen, dass der Schaden in die Millionen geht.

Hier in eine moderne Technik zu investieren, die den fehlerhaften Ausschuss drastisch reduziert, macht wirtschaftlich sehr viel Sinn. Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass Aurora bei der Präsentation der neuen Produktreihe auf der Shanghai New Energy Conference und Exhibition sehr viel Aufmerksamkeit von etablierten und auch von neuen Herstellern entgegengebracht wurde.

Dieser Aufmerksamkeitserfolg für eine Produktreihe, die noch nicht abschließend entwickelt ist, zeigt sehr deutlich, dass Aurora auf dem richtigen Weg ist und mit der Verstärkung der Teams für den Vertrieb und die Produktlieferung derzeit die richtigen Schritte setzt.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Aurora Solar Tech halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Aurora Solar Tech für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.