Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Kanada
Branche
Messgeräte Solarindustrie
Website
aurorasolartech.com

Aurora Solar Technologies will die Übernahme von BT Imaging bis Ende Juni abschließen

Seit März läuft im Rahmen des Prozesses der geplanten Übernahme von BT Imaging die Due-Diligence-Prüfung. Aktuell erwartet Aurora Solar Technologies Inc. (TSX-V: ACU, FSE: A82), dass dieser Prozess bis Ende Juni abgeschlossen werden kann, sodass die Transaktion am 30. Juni oder bis zu diesem Zeitpunkt vollzogen werden kann.

Mit der Übernahme von BT Imaging, können auch deren Produkte in die modulare Insight-Data-Science-Plattform von Aurora Solar Technologies integriert werden. Dies wird das Marktpotential und die Kundenakzeptanz der Plattform deutlich erhöhen, denn BT Imaging ist ein etablierter Marktführer im Bereich der Photolumineszenz (PL)-Bildgebungsinstrumente für die Inspektion von PV-Materialien und die Qualitätskontrolle während der Produktion sowie für den Einsatz im Labor während der Produktentwicklung.

Damit ergänzen die Produkte der Firma das Angebot von Aurora Solar Technologies hervorragend und es wird erwartet, dass die Akquisition das Wachstum von Aurora beschleunigen wird, weil komplementäre Qualitätskontrollinstrumente mit Auroras Insight- Data-Science-Plattform kombiniert werden können. Aus Sicht des Kunden wird der Wert, den der Einsatz der Insight-Technologie in der laufenden Produktion bietet, damit nochmals gesteigert.  

Solar-Parks voll mit Solar-Panelen

Mit der Übernahme von BT Imaging steigt Aurora Solar Technologies zum führenden Anbieter der Datenanalyse innerhalb der Solarindustrie auf

Aktuell erwartet das Management von Aurora Solar Technologies, dass die Produkte und die starke Marke von BT Imaging das kombinierte Unternehmen zu einem Vorreiter innerhalb der Branche aufsteigen lassen, weil kein anderer Anbieter einen integrierten und gleichzeitig systembasierten Ansatz zur Prozesskontrolle liefern kann, wie er mit der Datenanalyse über die Insight-Plattform schon während der laufenden Produktion möglich ist.

Während die Übernahme in Nordamerika vorangetrieben wird, läuft gleichzeitig der Evaluierungsprozess für die Insight-Technologie in China. Er ist durch die Corona-Pandemie und die strikten Reisebeschränkungen, die die Regierung in Beijing in den letzten Wochen verfügt hat, sehr stark eingeschränkt worden. Allerdings lassen die Beeinträchtigungen langsam nach. Der ursprüngliche Zeitplan muss deshalb aktualisiert und an die veränderten Bedingungen angepasst werden. Das soll im Juni geschehen.

Zum Glück wird die geplante Einführung von Insight bei führenden Solarzellenherstellern in China und in Südostasien durch diese Entwicklungen nicht beeinträchtigt. Ebenfalls gut vorangekommen sind die seit Dezember eingeleiteten systematischen Verbesserungen der Insight-Plattform. Diese soll durch diese Maßnahmen noch besser auf die speziellen, gerade in China den Herstellungsalltag bestimmenden Faktoren abgestimmt werden. Dabei konnte Aurora Solar Technologies gerade im Bereich der Toleranz gegenüber stark schwankenden HVAC-Bedingungen große Fortschritte erzielen.  

John McNicol als neuer Top-Manager mit an Bord

Last but not least wurde auch eine Position im Vorstand neu besetzt. John McNicol, der seit 2016 Mitglied des Board of Directors war und als Vorsitzender des Prüfungsausschusses gewirkt hat, ist auf der Hauptversammlung am 12. Mai von seinem Posten zurückgetreten und wird zukünftig durch David Robinson ersetzt werden. Er hat zahlreiche Junior-Ressourcen- und energiebezogene Unternehmen gegründet und finanziert. Dabei hat er erfolgreich mehr als 400 Millionen Dollar eingeworben, mit denen das Wachstum dieser Unternehmen gestartet bzw. stark beschleunigt werden konnte.

Seine ausgewiesene Expertise dürfte auch Aurora Solar Technologies in den kommenden Monaten weiter voranbringen. Aus diesem Grund haben die investierten Aktionäre allen Grund, mit der Entwicklung der letzten Monate zufrieden zu sein und dem Abschluss der Übernahme von BT Imaging mit gespannter Freude entgegenzusehen.