Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Gold-Lithium-Explorer
Website
www.askarimetals.com

31 sichtbare Gold-Nuggets - aufregendes Q2

Auf nahezu allen seinen Liegenschaften konnte Askari Metals Ltd. (ASX: AS2, FSE: 7ZG) im zweiten Quartal wichtige Fortschritte bei der Entwicklung der Projekte vollziehen. Doch der wohl mit Abstand spektakulärste Schritt wurde auf dem Horry-Kupfer-Gold-Projekt vollzogen, denn hier zogen Askaris Geologen aus, um am Boden Untersuchungen durchzuführen, und kamen mit 31 Gold-Nuggets zurück.

Doch nicht allein die gefundenen Nuggets und ihre hohe Zahl lassen diesen Erfolg in einem besonders strahlenden Licht erscheinen. Herausragend waren auch die Kupfergehalte, die später im Labor in den Bodenproben nachgewiesen werden konnten. Sie reichten bis zu 8,5 Prozent Kupfer und erstreckten sich über eine Länge von rund 600 Meter.

Für eine erste Erkundung sind das herausragende Ergebnisse. Sie machen Lust auf mehr und Askari Metals wird deshalb schon bald die nächsten Arbeiten auf dem Horry-Projekt folgen lassen. Sie werden die begonnene Kartierung des Projektgeländes fortsetzen und darauf abzielen, die interessantesten Bohrziele zu definieren.

Die Entwicklung von Burracoppin kommt planmäßig voran

Deutlich weiter fortgeschritten sind die Explorationsarbeiten auf dem Burracoppin-Goldprojekt. Hier konnte im vergangenen Quartal die dritte Phase des Bohrprogramms erfolgreich abgeschlossen werden. Es testete verschiedene Zonen der Liegenschaft an, die bislang noch nicht sehr eingehend untersucht worden waren.

Nun wartet Askari Metals mit Spannung auf die ersten Bohrergebnisse. Sie werden mit beeinflussen, wo im Herbst weiter gebohrt wird, doch dass auf Burracoppin schon in Kürze eine neue Bohrphase folgen wird, das steht bereits fest, denn auf dem Projekt warten noch mehrere bislang unerforschte Bereiche darauf, erstmals mit Bohrungen getestet zu werden.

Der strategische Fokus des Unternehmens auf das Lithium hat sich bestätigt

Innerhalb der verschiedenen Lithium-Projekte nimmt das Barrow-Creek-Projekt einen besonderen Stellenwert ein, denn es ist nicht nur 278 km² groß, sondern grenzt unmittelbar an Nachbarprojekte mit einer sehr ähnlichen Geologie. Auf ihnen wird schon länger exploriert und die dort gemachten Funde sind allesamt sehr aufregend.

Aber auch das Barrow-Creek-Lithium-Projekt selbst braucht sich nicht zu verstecken, denn im vergangenen Quartal gelang es Askari Metals, Bodenproben mit einem Lithiumgehalt von bis zu 817 ppm zu entnehmen. So konnte bereits eine mineralisierte Zone von 950 mal 500 Meter identifiziert werden. Sie ist weiterhin in alle Richtungen offen und Askari Metals ist überzeugt, dass eine weitere Ausdehnung der Lithium-Mineralisierung nur noch eine Frage der Zeit und der nächsten Arbeitsschritte ist.

Das Yarrie-Lithium-Projekt: Noch recht unerforscht, aber hochinteressant

Auch von seinem Yarrie-Projekt konnte das Unternehmen im vergangenen Quartal wichtige Erfolge vermelden. Eine erste Erkundung war zu Beginn des Jahres im ersten Quartal dort durchgeführt worden. Sie verlief so erfolgreich, dass gleich eine zweite, sehr systematisch durchgeführte Erkundung des Gebiets angeschlossen wurde.

Diese konnte im Juni abgeschlossen werden und dient nun, da das gesamte Projektgebiet erstmals in seiner Gesamtausdehnung erkundet wurde, dazu, die attraktivsten Zielgebiete für die nächsten Schritte festzulegen. Auch auf diesem Projekt ist Askari Metals überzeugt, eine Mineralisierung mit Lithium-Pegmatiten nachweisen zu können.

So blickt das Team um Gino D’Anna, den Managing Director, und den für die Feldarbeiten zuständigen Explorationsgeologen, Johan Lambrechts, auf ein erfolgreiches erste Halbjahr zurück, dem vermutlich ein zweites, mindestens ebenso arbeitsreiches und hoffentlich auch ebenso erfolgreiches zweites Halbjahr folgen wird.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Askari Metals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von Askari Metals für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.