Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Öl-Gas-Wasserstoff
Website
www.adx-energy.com

Tests auf Anshof-3 fördern sauberes Öl an die Oberfläche

ADX Energie fördert Öl auf Anshof 3

Die auf der neuen Lagerstätte Anshof-3 in Oberösterreich durchgeführten Tests verliefen für ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) sehr erfolgreich, denn in zwei Förderperioden erreichten jeweils rund 75 Barrel sauberes, das heißt wasserfreies, Erdöl die Oberfläche. Damit bestätigen die durchgeführten Testarbeiten, die Erwartung, dass aus der neuen Eozän-Lagerstätte Anshof-3 unter wirtschaftlich günstigen Bedingungen erstklassiges Erdöl gefördert werden kann.

An zwei Tagen förderte ADX Energy auf Anshof-3 testweise jeweils rund 75 Barrel Erdöl. Die Fördermenge lag damit am oberen Ende der Erwartungen und fiel in Anbetracht der Tatsache, dass das Ölreservoir im Eozän nur eine Bruttomächtigkeit von sechs Meter aufweist, recht hoch aus. Ebenso wichtig war für ADX Energy, dass wasserfreies, leichtes Rohöl in bester Qualität gefördert werden konnte.
Am Ende einer jeden Förderperiode wurde das Bohrloch abgeschaltet und abgedichtet, um den anschließenden Druckaufbau im Bohrloch messen und aufzeichnen zu können. ADX Energy erhofft sich von diesen Messungen weitere Information über die Produktivität und die Kontinuität der Lagerstätte.

ADX Energy erwartet bei den nachfolgenden Bohrungen höhere Förderraten

Weil die Öle in den Eozän-Lagerstätten ein niedriges Gas-Öl-Verhältnis aufweisen, steigt das Öl nicht selbstständig auf, sondern muss an die Oberfläche gepumpt werden. Das war bereits im Vorfeld erwartet worden. Angeregt durch den positiven Verlauf der Tests hat ADX Energy mit den Planungen für die Installation einer ersten Testanlage für den kommerziellen Ölverkauf begonnen. Er wird mittels Lastwagen zu einer nahegelegenen Verarbeitungsstelle gebracht und dort verkauft werden.

Geologischer Querschnitt auf Anshof-3

Schon bald sollen auf Anshof weitere Bohrungen niedergebracht werden. Besonders interessant erscheinen die Bohrungen, die auf den Flanken der Anshof-3-Lagerstätte niedergebracht werden. Von ihnen wird aufgrund der 3D-Seismik erwartet, dass die dortigen Eozän-Lagerstätten eine höhere Bruttomächtigkeit aufweisen werden. Dies dürfte dann auch zu deutlich höheren Förderraten als auf Anshof-3 selbst führen.

Technische Maßnahmen werden die Ausbeute steigern

Eine weitere Möglichkeit die Ausbeute zu steigern, besteht darin, die Bohrung anzusäuern, wie es in der Fachsprache heißt. Gemeint ist damit Folgendes: Durch die Drehungen des Bohrkopfes entstehen innerhalb der Lagerstätte zwangsläufig kleine Schäden. Sie muss das Erdöl überwinden, um an die Erdoberfläche kommen zu können. Das gelingt leichter, wenn Säuren zugesetzt werden.
Bei den Tests war jedoch bewusst auf eine Säurebehandlung verzichtet worden, denn es ging darum, zu erkunden, welchen Durchfluss die Lagerstätte ohne den Einsatz von technischen oder chemischen Hilfsmitteln hat. Da bei anderen Offset-Bohrungen eine Säurebehandlung zu einer erheblichen Steigerung der Fördermenge geführt hat, ist dieses auch für Anshof-3 zu erwarten.

Bohrturm mit Pumpanlage auf Anshof-3

Das Bohrloch wird nun für die Produktion vorbereitet

Sobald die Fließversuche abgeschlossen und alle erhobenen Daten zum Druckaufbau aufgezeichnet sind, wird das Bohrloch angesäuert werden. In das Bohrloch hinein werden dann auch die Förderrohre verlegt und es wird eine Bohrlochpumpe zur Vorbereitung der kommerziellen Produktion angeschlossen werden.  Für die investierten Aktionäre sind das sehr gute Nachrichten, denn die Tests auf Anshof-3 sind nicht nur positiv verlaufen, sondern endeten auch mit einer Fördermenge, die am oberen Ende der Erwartungen lag. Zusammen mit der hohen Reinheit und Qualität des Öls ergeben sich damit gute Voraussetzungen für eine gewinnbringende Produktion. Sie wird ADX Energy nun mit Nachdruck vorantreiben und so schnell wie möglich starten.lbehlter 2021Ölförderung im Wiener BeckenWindpark im Wiener Becken 10 2021Auch alternative Energiequellen sind im Portfolio von ADX 

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der ADX Energy halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von ADX Energy für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.