Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Öl-Gas-Wasserstoff
Website
www.adx-energy.com

Deutlich erhöhter Öldurchfluss auf Anshof-3

Ursprünglich hatten die von ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) im April auf der neuen Anshof-3 Lagerstätte durchgeführten Tests ergeben, dass eine tägliche Ölproduktion von 75 Barrel möglich ist. Die Auswertung der weiteren Testergebnisse lässt nun aber erkennen, dass eine Öldurchflussrate von bis zu 132 Barrel möglich ist, sodass die Tagesproduktion erheblich höher liegen dürfte als zunächst angenommen.

Für ADX Energy beinhaltete die genaue Auswertung der im April auf der neuen Anshof-3-Lagerstätte durchgeführten Drucktests eine freudige Überraschung, denn die Daten lassen keine Fließhindernisse erkennen. Dieser Punkt ist sehr bedeutsam, weil er darauf hindeutet, dass die Ölproduktion auf Anshof-3 über einen längeren Zeitraum anhalten könnte.

So wird nun damit gerechnet, dass die tägliche Förderleistung auf maximal 132 Barrel gesteigert werden kann. Selbst wenn nicht immer die maximale Förderkapazität von ADX Energy ausgeschöpft werden kann, so stellt diese Erkenntnis dennoch eine erhebliche Verbesserung im Vergleich zu den ursprünglich angenommenen 75 Barrel Förderleistung pro Tag dar.

ADX Energy erwartet deutlich höheren Cashflow aus der Anshof-3-Bohrung

In Verbindung mit dem Wissen, dass das auf Anhof-3 geförderte Öl wasserfreies leichtes Rohöl von sehr hoher Qualität ist, ergibt sich nun auch wirtschaftlich ein deutlich höheres Potential als noch im April angenommen werden konnte. Um die Förderung zu erhöhen, wurde das Bohrloch nach Abschluss der Testarbeiten inzwischen auch angesäuert, wie es in der Fachsprache heißt. Durch diese Maßnahme wird die Produktivität eines Bohrlochs nochmals gesteigert.

Die erhöhte Fließleistung der Anshof-3-Bohrung wird auch positive Auswirkungen auf zukünftige Anshof-Bohrungen im Downdip-Bereich der großen Anshof-Struktur haben. Hier lassen die bislang durchgeführten Untersuchungen erkennen, dass die Eozän-Reservoirs voraussichtlich erheblich dicker sein werden als auf Anhof-3, wo die erdölführende Schicht im Eozän nur eine Mächtigkeit von sechs Meter aufweist.

Die Bohrung wird für den Produktionsbeginn vorbereitet

In Vorbereitung auf die langfristige Ölproduktion aus dieser Lagerstätte wurde im Bohrloch in den letzten Tagen eine Pumpe installiert. Eine ebenfalls direkt an der Lagerstätte errichtete Aufbereitungsanlage für das Öl der Produktionstests, stellt sicher, dass auch das während der Tests geförderte Öl per Lastwagen zu einem nahegelegenen Ölterminal gebracht und dort verkauft werden kann.

Damit wird die neue Anshof-3-Lagerstätte schon in sehr kurzer Zeit einen Beitrag zum Cashflow beisteuern, den ADX Energy aus seinen Ölquellen in Österreich erzielt. Zunächst wird die Lagerstätte, wie bereits angekündigt, im Rahmen einer sogenannten vorläufigen Zwischenproduktion von bis zu 37.000 Barrel pro Jahr betrieben werden. Das entspricht einer täglichen Produktion von rund 100 Barrel.

Mit einer höheren Förderleistung von über 100 Barrel pro Tag, wie sie Testergebnisse inzwischen andeuten, wird ADX Energy allerdings erst rechnen können, nachdem die Behörden in Österreich die endgültige Produktionsgenehmigung erteilt haben. Bis dahin ist noch etwas Geduld gefragt.

Im Kurs der ADX-Energy-Aktie sind die vielen guten Nachrichten der letzten Monate noch nicht enthalten

Sie aufzubringen, dürfte den investierten Anlegern recht leicht fallen, denn schon in der Phase der Zwischenproduktion sind nun Förderleistungen von bis zu 100 Barrel pro Tag möglich. Diese Steigerung von 33 Prozent bei nur minimal höheren Kosten für die Produktion und den Abtransport des Öls stellt eine erfreulichen Einnahmestrom dar.

Mit ihm können die weitere Entwicklung der Anshof-Liegenschaft aber auch die grünen Wasserstoffprojekte von ADX Energy weiter gefördert werden. Dieses wichtige Detail hat sich im Kurs der ADX-Energy-Aktie allerdings noch nicht niedergeschlagen. Sie bleibt damit weiterhin deutlich hinter dem Kursziel von Actus Advisors von 0,06 AUD zurück.

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH veröffentlicht auf https://axinocapital.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (MiFiD II), dem §34b des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dem §48f Abs. 5 des österreichischen Börsengesetzes (BörseG) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der ADX Energy halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die AXINO Media GmbH von ADX Energy für die Berichterstattung entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt, der hiermit offengelegt wird.