Logo axinocapital

Portal für Minenaktien & mehr

Sitz
Australien
Branche
Öl & Wasserstoff
Website
www.adx-energy.com

Corona-Zahlung 782.000 EUR von Austria Regierung

Von der österreichischen Bundesregierung erhält ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) eine Unterstützung in Höhe von 782.157 Euro. Sie dient zur Abfederung von Verlusten, die der Gesellschaft in den letzten zwei Jahren durch die Corona-Pandemie entstanden sind.

ADX Energie: Corona-Zahlung

Der Zuschuss dient zur Deckung der Fixkosten, die im Zeitraum zwischen dem September 2020 und dem Februar 2021 infolge der Corona-Pandemie entstanden sind. Zuvor hatte ADX Energy von der österreichischen Regierung bereits eine Subvention in Höhe von 107.500 Euro erhalten. Sie war für die Bereitstellung von günstigen Darlehen in Höhe von 1,662 Millionen AUD gewährt worden.
Die kosten- und zinsgünstige Finanzierung ermöglichte es ADX Energy, bei der Volksbank Wien ein Darlehen über 1,13 Millionen Euro aufzunehmen. Für diesen Kredit mussten dank der staatlichen Förderung nur 120.000 Euro als Sicherheit hinterlegt werden. Gleichzeitig wurde die Kreditsumme durchschnittlich nur mit einem Zinssatz von 0,56 Prozent verzinst.

Auch unter den erschwerten Bedingungen konnte ADX Energy seine geschäftlichen Aktivitäten zielstrebig fortsetzen

ADX Energy war dank dieser Unterstützung in der Lage, trotz Covid 19 sein österreichisches Geschäft weiter auszubauen und die Ölproduktion im Wiener Becken ungeachtet der durch die Pandemie bedingten Einschränkungen weiter aufrechtzuerhalten. Damit wurde ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Energieversorgung geleistet.Ebenso konnten die Explorationsaktivitäten in Oberösterreich weitgehend wie geplant realisiert werden. Sie gipfelten im vergangenen Dezember und Januar mit dem ersten Öl- und Gasfund auf der neuen Anshof-3-Lagerstätte. Auch dies war, wiCorona-Zahlung e der Blick auf andere Unternehmen und Branchen zeigte, keine Selbstverständlichkeit.

Wichtiger Energielieferant in Zeiten hoher Preise und einer unsicheren Versorgung

Die neue Unterstützung von 782.157 Euro wurde ADX Energy gewährt, weil es zu den Unternehmen zählt, die einerseits mit einem robusten Geschäftsmodell arbeiten und die sich andererseits auch in einer guten Position für weiteres Wachstum befinden. Letzteres steht bei ADX Energy derzeit im Fokus, denn mit der Erschließung der Anshof-Liegenschaft wird die Öl- und Gasförderung in Österreich weiter intensiviert.Verwendet werden die Mittel zur Bedienung der laufenden Geschäftskosten. Zu ihnen gehören derzeit insbesondere die Bewertung und die Erschließung der Anshof-Lagerstätten sowie das Projekt zur Wasserstoffproduktion und anschließenden Speicherung im Wiener Becken.Für die investierten Anleger bringt die staatliche Förderung auch zum Ausdruck, dass ADX Energy heute in einer guten Position ist, um sein Geschäft weiter ausbauen zu können. Dies ist nicht unerheblich, denn durch die Corona-Pandemie sind die Lieferketten an vielen Stellen immer noch gestört und mit dem Krieg in der Ukraine hat sich die Krise bei der Versorgung mit Öl und Gas nochmals deutlich verschärft.