04. Oktober 2021 /  80 Aufrufe

Evergrande hat das Zeug, das Immobilien-Kartenhaus zum Einsturz zu bringen. Die ca. 300 Mrd. $ Schulden können große Auswirkungen auf die Weltfinanzen haben und es ist nicht ausgeschlossen, daß China das Unternehmen nicht retten wird. Diese Immobilienblase ist schlimmer als die frühere in Japan. Ein weiterer Schock könnte von einer Nicht-Anhebung der US-Schuldengrenze kommen. Fast 50% der Ausgaben sind schon jetzt kreditfinanziert, die Grenze muß also angehoben werden. Am Ende wird das Imperium mit dem Verfall seiner Währung die Macht verlieren und die Spielchen der FED werden das Unvermeidliche nicht aufhalten. Die aktuelle Korrektur des Goldpreises stellt eine hervorragende Chance dar, jetzt Vorsorgemaßnahmen zu ergreifen. Das Kartenhaus wird einfallen, denn der Kaiser hat keine Kleider. Die schnell anschwellenden Reverse Repos deuten auf Probleme im Bankensystem hin und weltweit werden Wirtschaft und Lieferketten weiter beeinträchtigt.

Kommentar schreiben

Ähnliche Videos