Novo Resources

  • Genügend Geld für die eigenen Bohraktivitäten einzuwerben, ist für jeden Explorer immer eine Herausforderung. De Grey Mining konnte sie in diesen Tagen sehr souverän meistern, denn die investierten Anleger werden seit Jahresbeginn mit einer Fülle von hervorragenden Bohrergebnissen erfreut.

  • Auch wenn Sie sich in der Vergangenheit intensiv mit De Grey Mining und seinem Hemi-Goldprojekt in der Pilbara-Region beschäftigt haben, werden Sie, liebe Leser, den Namen Falcon in diesem Zusammenhang vermutlich noch nicht gehört haben.

  • Herausragende Bohrresultate sind die Anleger von De Grey Mining inzwischen gewohnt. Das Hemi-Goldprojekt wächst seit Monaten beständig und mit jeder neuen Bohrreihe kann die Ausdehnung der erkannten Goldvererzung deutlich erweitert werden.

  • Schon wieder konnte De Grey Mining eine erhebliche Ausdehnung der Goldmineralisation auf seinem Hemi-Projekt in Westaustralien bekanntgeben.

  • Es hatte sich bereits angedeutet, dass De Grey Mining kurz davorsteht, die auf der Aquila-Lagerstätte des Hemi-Goldprojekts nachgewiesene Goldmineralisation deutlich zu erhöhen. Heute konnte das Unternehmen Vollzug melden, denn die in den vergangenen Wochen durchgeführten Erweiterungsbohrungen erwiesen sich als ein Volltreffer.

  • Von De Grey Minings Hemi-Lagerstätte sind die Investoren seit Anfang des Jahres starke Bohrergebnisse gewohnt. Dennoch konnte das Unternehmen die Anleger auch heute wieder positiv überraschen, denn erstmals wurde in einem der Bohrlöcher sichtbares Gold entdeckt. Das ist sehr ermutigend zumal sich auch die übrigen Ergebnisse des heutigen Berichts nahtlos in die Reihe der früheren Erfolgsmeldungen einfügen.

  • Das australische Rohstoffunternehmen kann in seiner Pressemitteilung vom 22.7.2020 erneut gute Bohrergebnisse vom Pilbara Gold-Projekt vermelden.

  • Der australische Goldexplorer DGO Gold Limited ist mit inzwischen 16,22% der größte Einzelaktionär von De Grey Mining.

    Ende April 2020 verkündete De Grey eine Kapitalerhöhung über 31,2 Mio. AUD zu 0,28 AUD/Aktie. Damit DGO seinen Anteil zumindest aufrechterhalten konnte, wurden für 5,1 Mio. AUD neue Aktien gezeichnet. Dieser weiteren Beteiligung wurde auf der letzten Aktionärsversammlung von De Grey am 10. Juli 2020 zugestimmt.

    DGO hat sich auf Explorationsprojekte in Westaustralien spezialisiert und kennt dessen Geologie genau. Sie tätigt strategische Investments in Brownfield- und erwirbt selbst Greenfield-Projekte. Neuentdeckung Hemi brachte De Grey Mining mit seinem Pilbara Gold-Projekt in eine höhere Kategorie und dürfte wohl der Grund für diese Aufstockung bei De Grey Mining gewesen sein.

    De Grey Mining konnte auf seinem Pilbara Gold-Projekt, ohne Hemi, Ressourcen über bisher 2,2 Millionen Unzen definieren und dessen deutliche Ausweitung scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

    Um die geplante Goldmine Withnell scharen sich in einem Radius von 50 Kilometer zahlreiche vielversprechende Teilziele mit sehr viel Potential. Mallina, Wingina, Toweranna, Hemi und Withnell selbst, um nur einige zu nennen. Von den zahlreichen Explorern in der Pilbara Region hat De Grey schon jetzt die größten Goldressourcen definiert. 

    Fazit

    Noch viel interessanter dürfte sein, wo, wie und wann die Produktionsanlage gebaut werden soll und ob sich vielleicht schon ein großer Player am Horizont gezeigt hat. 

    Link zur englischen Pressemitteilung

    https://stocknessmonster.com/announcements/deg.asx-6A986530/

    Lagersttten im Umkreis von 50 Km

    Risikohinweis

    Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.stocks-to-perform.com zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

    Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
    Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der De Grey Mining Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.
  • Es bedarf mehrerer Voraussetzungen, damit aus einer Lagerstätte eines Tages eine mit Gewinn produzierende Goldmine werden kann. Das Vorhandensein eines ausreichend großen und am besten auch leicht abbaubaren Erzkörpers ist die erste Voraussetzung. Ihr ist De Grey Mining in den vergangenen Monaten durch die bereits veröffentlichten Bohrergebnisse schon recht nahegekommen.

  • An den internationalen Börsen feiern die Anleger die am Morgen in Australien von De Grey Mining vorgelegten Bohrergebnisse erneut mit kräftigen Kurszuwächsen.

  • Der nächste Paukenschlag hatte sich im Grunde schon angekündigt, denn noch immer sind viele der von De Grey Mining auf der Hemi-Lagerstätte niedergebrachte Bohrungen nicht ausgewertet.

  • Große Goldfunde sind die Anleger von De Grey Mining inzwischen gewohnt, denn die Hemi-Lagerstätte hat sich in den vergangenen Monaten als eine wahre Goldgrube erwiesen.

  • Das Unternehmen möchte mit seiner relativ neuen Entdeckung Hemi die Goldressourcen auf dem gesamten Gold-Projekt Mallina (Pilbara) wohl schnell steigern und konzentriert seine Explorationsarbeiten seit einiger Zeit auf dieses Gebiet.

  • De Grey Mining hat in dieser Woche seinen Aktionären ein Update zu den in den nächsten drei Monaten geplanten Explorationsaktivitäten zur Verfügung gestellt.

  • Alle bisherigen 6 Reverse-Circulation-Bohrungen auf der 3. Teilzone von Hemi, Crow, stießen auf Goldmineralisierungen.

  • Die Corona-Krise und das, was wir seit Mitte Februar erleben, haben einmal mehr deutlich gemacht, dass ein gesicherter Zugang zu frischem Kapital für junge und kleinere Unternehmen alles andere als selbstverständlich ist. Wäre es anders, würden derzeit weitaus weniger Firmen um ihr Überleben kämpfen.

  • Damit werden Studien eingeleitet, wo und wie die geplante Goldproduktion auf dem Pilbara Gold-Projekt gebaut bzw. gestaltet werden kann. Die größten Goldressourcen bringen nämlich nicht die gewünschten Profite, wenn Goldausbringungsraten ungenügend sind oder die falsche Produktionsanlage gewählt wird.

  • Das Jahr 2019 endete für De Grey Mining im Dezember mit einem spektakulären Goldfund auf seiner Hemi-Lagerstätte. „Damals“ haben sich wohl nur die wenigsten Anleger vorstellen können, dass diese Meldung nur der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Erfolgsmeldungen sein würde.

  • Die herausragenden Bohrergebnisse von Hemi scheinen nicht abzureißen. Was einst mit einigen wenigen Lufthebebohrungen auf den Sektionen A, B und C begann, kristallisiert sich nun nach und nach zum vermutlich goldreichsten Teilziel auf dem gesamten Pilbara Gold-Projekt.

  • De Grey Mining erfreute seine Aktionäre heute mit der Mitteilung, dass die gesamte Mineralressource auf beachtliche 2,2 Millionen Unzen Gold gesteigert werden konnte. In die Berechnung sind alle bis zum 31. Dezember 2019 durchgeführten Bohrungen eingeflossen. Sie ergeben eine Erzmenge von 37,44 Millionen Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,8 g/t Gold.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung