CLZ

  • Regierung genehmigt die Entnahme einer Großprobe

    Für die Entnahme einer Großprobe auf dem Kat-Gap-Goldprojekt in Westaustralien hat  Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) in dieser Woche die Genehmigung des australischen Bergbauministeriums erhalten. Das Material der Probe kann nun wie geplant dazu verwendet werden, weitere Tests durchzuführen und das verbleibende Projektrisiko weiter zu minimieren. 

  • Geldregen dank Nebenprojekt Fraser Range

    Für Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) ist das Fraser-Range-Projekt von nachrangiger Bedeutung. Das bedeutet allerdings nicht, dass das Projekt generell uninteressant ist. IGO Limited ist sehr interessiert. Es besitzt nun 51 Prozent des Joint Ventures und wird dafür 500.000 Australische Dollar an Classic Minerals überweisen. Außerdem erwirbt IGO die Option, seinen Anteil am Projekt in Zukunft auf 70 Prozent zu erhöhen. 

  • Steuerrückzahlung sichert Produktionsbeginn auf Kat Gap

    Die Vorbereitungen für die Aufnahme der Goldproduktion auf dem Kat-Gap-Goldprojekt von Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) schreiten zügig voran und sie sind auch finanziell gut abgesichert, denn das Unternehmen hat vom australischen Staat eine Steuererstattung in Höhe von 1,781 Mio. AUD zu erwarten. Da das Geld vom Finanzamt nicht sofort fließt, wurde mit Radium Capital eine Zwischenfinanzierung vereinbart. 

  • Der Schlussspurt auf Kat Gap beginnt

    Für das Kat Gap-Goldprojekt in Westaustralien hat Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) in dieser Woche beiden letzten noch fehlenden Umweltgenehmigungen beantragt. Damit geht das Unternehmen die wichtigsten Hürden an, die auf dem Weg zum Goldproduzenten noch zu nehmen sind. 

  • Gekko-Verarbeitungsanlage auf dem Weg zu Kat Gap

    Mit dem Transport der Gekko-Goldverarbeitungsanlage zum Kat-Gap-Goldprojekt vollzieht Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) in diesen Tagen den nächsten wichtigen Meilenstein auf dem Weg vom Minenentwickler zum Goldproduzenten. Dabei kommt dem Unternehmen der modulare Aufbau der Anlage an vielen Punkten sehr entgegen.

  • Kat Gap-Goldprojekt erreicht wichtigen Meilenstein

    Mit dem Abschluss der durchgeführten Infill-Rückspülbohrungen erreicht  Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Beginn der Goldproduktion auf dem Kat Gap-Goldprojekt.

  • Wichtige Übereinkunft mit den Ureinwohnern erzielt

    Mit der South West Aboriginal Land & Sea Council Aboriginal Corporation hat Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) ein Noongar Alternative Heritage Agreement für sein Kat Gap-Goldprojekt in Westaustralien abgeschlossen. Es umfasst das gesamte Minengelände und stellt nach der Bergbaulizenz, die erst vor Kurzem erteilt wurde, einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Goldproduzenten dar.

  • Gekko-Goldaufbereitungsanlage getestet und einsatzbereit

    Auf diesen Moment haben das Management von Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) und seine Aktionäre lange gewartet. Jetzt ist er da: Die Gekko-Anlage zur Goldaufbereitung ist getestet und wird nun auf das Kat Gap-Goldprojekt in Westaustralien transportiert. Sobald die noch erforderlichen Genehmigungen vorliegen, kann dort mit dem Abbaubetrieb und der Erzaufbereitung begonnen werden.

  • Neue Frauenpower für das Managementteam

    Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) gab heute bekannt, sein Management um Gillian King erweitern zu wollen. Sie wird die Position eines Non-Executive Directors bekleiden und sich insbesondere mit indigenen Fragestellungen beschäftigen.

  • Wichtiger Meilenstein für Aufstieg zum Goldproduzenten

    Für zunächst 21 Jahre bis zum 22. April 2042 wurde  Classic Minerals Limited (ASX: CLZ, FSE: 2I7) die Bergbaupacht für das Kat Gap-Goldprojekt in Westaustralien erteilt. Damit erhält das Unternehmen eine der wichtigsten Lizenzen, die benötigt werden, um den Aufstieg zu einem Goldproduzenten vollziehen zu können.

  • So könnte es bald auch auf Kat Gap aussehen

    Classic Minerals möchte dort möglichst bald mit Tagebau beginnen.