Aurora Solar Technologies konnte seine Aktionäre heute mit drei Neuigkeiten erfreuen. Das Forschungsteam wurde prominent erweitert, neue Patente in China und Taiwan erteilt und ein wichtiger Auftrag für Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen an Land gezogen.

Neu im Team von Aurora Solar Technologies ist eine alte Bekannte, Frau Dr. Divya Ananthanarayanan. Sie hat im Rahmen ihrer Doktorarbeit Studien zur Wechselwirkung von Infrarotlicht mit diffusen, strukturierten Silizium-Solarwafern durchgeführt. Dies ist exakt die wissenschaftliche Methode, mit der die Infrarot-Reflektometrie-Messsysteme der DM-Familie von Aurora Solar Technologies arbeiten.

Ihre Arbeit geht in diesem Bereich neue Wege und auch für Auroras Team ist Frau Ananthanarayanan keine Unbekannte, denn zusammen mit Dr. Johnson Wong von Aurora entwickelte sie in der Vergangenheit jenen wissenschaftlichen Ansatz, der jetzt in der DM-Produktlinie zum Einsatz kommt, um die Messgenauigkeit zu erhöhen und kritische Faktoren in Echtzeit zu messen, die früher nur durch aufwendige Tests im Labor außerhalb der Produktionslinien erhoben werden konnten.

Neuer Kundenauftrag

Daneben freut sich Aurora, mitteilen zu können, dass das Unternehmen kürzlich von einem bestehenden Kunden einen Auftrag für eine DM-110h Anlage erhalten hat. Das System soll in der Forschung und Entwicklung neuer Solarzellen und Solarmodule zum Einsatz kommen. Intendiert ist die Entwicklung eines fortschrittlicheren Designs für Solarzellen. Sie stellen die der Sonne zugewandten und nach außen gerichteten stromerzeugenden Teile der Solarmodule dar.

Neue Patente in China und Taiwan

Äußerst erfreut ist das Unternehmen darüber, dass das taiwanesische Patentamt und das chinesische Patentamt jeweils Patente für die „Zuordnung von Messdaten zum Standort und zur Charge oder zum Zeitpunkt der Verarbeitung von Produktionswerkzeugen“ erteilt haben. Diese geschützte Technik war zuvor bereits in den USA patentiert worden.

Das Patent beschreibt Auroras proprietäre Methode zur intuitiven Datenanzeige und zur Überwachung der Leistung von Solarzellenherstellungsgeräten unter Verwendung von Messungen von qualitätskritischen Parametern, wie sie von den DMTM-Messsystemen des Unternehmens bereitgestellt werden.

Daneben verfügt das Unternehmen bereits über Patentfamilien im Zusammenhang mit seiner Infrarot-Messtechnologie (IR) und der Verarbeitung von Solarzellen. Das neue Patent erweitert nun das Patentportfolio des Unternehmens auf die Bereiche der Prozessvisualisierung und Prozesssteuerung.

Fazit

Dass bestehende Kunden die Aurora-Technologie zur Entwicklung neuer Solarzellen nutzen, dass wichtige Patente nun auch in China und Taiwan erteilt werden, und dass junge Akademiker, die innovative Ansätze verfolgen, gerne weiter mit Aurora Solar Technologies zusammenarbeiten möchten, belegt eindrucksvoll die herausgehobene Stellung, die das Unternehmen auf dem Markt für die Kontrolle von Solartechnik derzeit einnimmt.

Link zur englischen Pressemitteilung

https://aurorasolartech.com/2020/10/20/aurora-solar-technologies-strengthens-scientific-team-extends-intellectual-property-portfolio-and-wins-customer-research-and-development-facility-order/

 

4 Bild 

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.stocks-to-perform.com zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Aurora Solar Technologies Inc. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Lukrative Royalty-Einnahmen aus Alluvialgold zu er

Ein höchst interessantes Zubrot erwartet Metallic Minerals Corp. (TSX-V: MMG, FSE: 9MM1) aus dem bekannten Klondike Golddistrikt im kanadischen Yukon. Dort hat

Das eigene Projekt-Labor soll als Turbo wirken

Eine deutliche Beschleunigung seiner Explorationsarbeiten strebt Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3)  derzeit auf dem Estelle Goldprojekts in Alaska an. Schon

Aufwertung der Kupferressourcen nimmt Gestalt an

Sie Anfang Mai drehen sich auf dem Carmacks-Kupfer-Gold-Silber-Projekt von Granite Creek Copper Limited (TSX-V: GCX, FSE: GRK) die Bohrer. Nun liegen bereits er

AXINOCapital Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung